XP Antivirus 2012

Trotz den Anstrengungen der Online-Sicherheitsindustrie genau das Gegenteil zu erreichen, fallen immer noch viele Verbraucher auf den Betrug von den bösartigen vermintlichen Sicherheitsanwendungen wie XP Antivirus 2012. Deise betrügerische vermeintliche Sicherheitsanwendung ist besonders schwer zu entfernen, wenn diese sich auf dem System eingenistet hat und sie wird mehr Chaos anrichten als sie jemals etwas Gutes für den Opfer tun kann.

Natürlich versucht XP Antivirus 2012 seine Opfer von seiner Echtheit zu überzeugen, dafür verwendet es klevere und echt aussehende Benutzeroberflächen, XP Antivirus 2012 ist jedoch in Wirklichkeit Nichts weiter als eine bösartige falsche Software, die Ihren PC gegen keinerlei Infektionen oder Gefahren schützen kann.

Diese vermeintliche Software verwendet alle ihr zur Verfügung stehende Methoden um das Eindringen auf den PC des Opfers zu erleichtern. Diese Methoden reichen von falschen Online-Prüfungen gegen bösartige Software und hinterhältigen Browser-Hijacker bis Bündelung an die Downloads von den Drittanbietern und infizierte Online-Flash-Werbung.

XP Antivirus 2012 blockiert die Internet-Verbindung des Benutzers und verursacht extrem schwankendes System-Verhalten. Um die Schäden, die diese vermeintliche Software auf Ihrem PC anrichten kann, in Grenzen zu halten, entfernen  Sie XP Antivirus 2012 dauerhaft mit Hilfe von einem echten Sicherheitswerkzeug, das Ihr System auch gegen zukünftige Gefahren schützen kann.

Diese XP Antivirus 2012 prozesse stoppen:

[random].exe

Diese XP Antivirus 2012 dateien entfernen:

%AppData%\[random].exe

Diese Registry-Einträge der XP Antivirus 2012 entfernen:

HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Clients\StartMenuInternet\FIREFOX.EXE\shell\safemode\command “(Default)” = ‘”%Documents and Settings%\[UserName]\Local Settings\Application Data\[random].exe” -a “%Program Files%\Mozilla Firefox\firefox.exe” -safe-mode’
HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Clients\StartMenuInternet\IEXPLORE.EXE\shell\open\command “(Default)” = ‘”%Documents and Settings%\[UserName]\Local Settings\Application Data\[random].exee” -a “%Program Files%\Internet Explorer\iexplore.exe”‘
HKEY_CLASSES_ROOT\.exe\shell\open\command “(Default)” = ‘”%Documents and Settings%\[UserName]\Local Settings\Application Data\[random].exe” -a “%1″ %*’
HKEY_CURRENT_USER\Software\Classes\exefile\shell\open\command “(Default)” = ‘”%Documents and Settings%\[UserName]\Local Settings\Application Data\[random].exe” -a “%1″ %*’
HKEY_CURRENT_USER\Software\Classes\.exe\shell\open\command “(Default)” = ‘”%Documents and Settings%\[UserName]\Local Settings\Application Data\[random].exe” -a “%1″ %*’
HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Clients\StartMenuInternet\FIREFOX.EXE\shell\open\command “(Default)” = ‘”%Documents and Settings%\[UserName]\Local Settings\Application Data\[random].exe” -a “%Program Files%\Mozilla Firefox\firefox.exe”‘
HKEY_USERS\.DEFAULT\Software\Microsoft\Internet Explorer\BrowserEmulation “TLDUpdates” = ’1′
HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Security Center “FirewallOverride” = ’1′
HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Security Center “AntiVirusOverride” = ’1′

Antwort schreiben