Windows Interactive Security

Windows Interactive Security

Wenn Sie sich über die Sicherheit des Systems Ihres PCs Sorgen machen, brauchen Sie eine zuverlässige Sicherheitsanwendung. Vertrauen Sie nicht Windows Interactive Security, welches eine trügerische Anwendung ist, die den Zweck hat, Sie zu betrügen. Diese unechte Anwendung behauptet, dass sie in der Lage sei, das System gegen Trojaner, Würmer, Malware, Viren usw. zu verteidigen. Wichtig ist jedoch, dass Windows Interactive Security Nutzer informiert, dass es seinen „Fund“ nicht löschen kann. Gemäß der Rogueware müssen Sie Windows Interactive Security aktivieren, wenn Sie die Infektionen loswerden wollen, und nur dann werden die „Infektionen“ entfernt.

Windows Interactive Security könnte über Trojaner in Ihren Computer hineingelangen. Anstelle eines E-Mail-Anhangs, eines Video-Codecs oder irgendeiner anderen Anwendung, die Ihnen nicht bekannt ist, könnten Sie einen Trojaner herunterladen, der kurz nach der Installation Windows Interactive Security auf ihren Computer herunterlädt. Die Malware nistet sich erfolgreich in das System ein und modifiziert es entsprechend seinen Bedürfnissen. Seien Sie nicht überrascht, wenn Sie feststellen, dass der Zugang zum Internet eingeschränkt ist, oder dass bestimmte Windows-Anwendungen nicht mehr auf Ihre Befehle ansprechen. Windows Interactive Security beeinträchtigt das System, um Sie glauben zu lassen, dass Ihr Computer voller Infektionen sei. Außerdem sollten Sie auch Meldungen ignorieren, die behaupten, dass Malware oder Keylogger-Software entdeckt worden sei. Ignorieren Sie jede einzelne Information, die Sie von Windows Interactive Security erhalten und löschen Sie es.

Unser Rat bezüglich des Entfernens von Windows Interactive Security ist, diese Rogueware unter Verwendung eines Anti-Spyware-Tools zu löschen. Stellen Sie sicher, dass die Anti-Spyware legitim und leistungsstark genug ist, um Windows Interactive Security zu entfernen. Ein leistungsstarkes Anti-Spyware-Tool entfernt die Rogueware, und Sie müssen sich über das manuelle Löschen keine Gedanken zu machen. Es gibt stets die Möglichkeit, die Rogueware manuell zu löschen, doch dieses Verfahren ist sehr kompliziert, und wenn Sie kein erfahrener Troubleshooter sind, sollten Sie nicht versuchen, Windows Interactive Security in Eigenregie loszuwerden.

Diese Windows Interactive Security prozesse stoppen:

Protector-[Random].exe
Protector-dafo.exe

Diese Windows Interactive Security dateien entfernen:

%AppData%\1st$0l3th1s.cnf
%AppData%\NPSWF32.dll
%Desktop%\Windows Premium Console.lnk
%AppData%\result.db
%AppData%\Protector-[Random].exe
%CommonStartMenu%\Programs\Windows Premium Console.lnk
Windows Interactive Security.lnk
Protector-dafo.exe

Diese Registry-Einträge der Windows Interactive Security entfernen:

HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\Image File Execution Options\npfmessenger.exe
HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\Image File Execution Options\cmdagent.exe
HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\Image File Execution Options\install[1].exe
HKEY_CURRENT_USER\Software\ASProtect
HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\Image File Execution Options\srng.exe
HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Settings "UID" = "otbpxlqhjd"
HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\Image File Execution Options\protector.exe
HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\Image File Execution Options\xp_antispyware.exe
HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\Image File Execution Options\tsadbot.exe
HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\Image File Execution Options\alevir.exe

Antwort schreiben