Windows First-Class Protector

Windows First-Class Protector

Falls Sie Windows First-Class Protector in Ihrem System entdeckt haben, denken Sie ja nicht, dass dieses Programm Ihrem Computer irgendeinen Schutz bieten könnte! Tatsächlich nämlich ist diese betrügerische Anti-Spyware-Anwendung genau der Grund, warum Sie überhaupt Virenschutzprogramme benötigen. Diese gefälschte Software gibt sich als legitimes Programm aus und versucht Ihnen einzureden, dass Ihr System mit diversen Schädlingen infiziert ist – in Wahrheit jedoch ist Windows First-Class Protector wahrscheinlich die einzige aktive Malware auf Ihrem PC. Zögern Sie also keine Minute länger, sondern entfernen Sie Windows First-Class Protector, bevor der Schädling Ihre privaten Daten entwendet und Ihr System weiteren Gefahren aussetzt.

Windows First-Class Protector gelangt über verschiedene Sicherheitslücken in Ihr System, zum Beispiel über gefälschte Sicherheitsscanner im Web, Blackhat-SEO-Techniken (Missbrauch von Suchergebnissen) oder Social-Engineering-Betrug, infizierte Downloads, bösartige Trojaner und zahlreiche weitere Schlupflöcher, die Hackern willkommene Ziele bieten. Sobald Windows First-Class Protector sich in Ihrem System eingenistet hat, beginnt ein seltsamer Computer-Scanner, Ihren PC auf Bedrohungen hin zu durchsuchen. Doch keine Sorge: die dabei „entdeckten“ Infektionen und die zahlreichen Berichte und Warnmeldungen im Rahmen dieser Prüfung durch Windows First-Class Protector sind allesamt frei erfunden und die Sicherheit Ihres Windows-Systems ist durch diese Dinge nicht bedroht. Loswerden können Sie diese nervigen Meldungen jedoch nicht, also besteht Ihre einzige Option darin, sie zu ignorieren. Die Ursache dieser Meldungen – Windows First-Class Protector – sollten Sie jedoch keinesfalls ignorieren, denn dadurch könnte sich der Schädling weiter in Ihrem System austoben und anderen Malware-Programmen Tür und Tor öffnen.

Windows First-Class Protector ist eine gefährliche Anwendung, die das Aussehen legitimer Programme nur nachahmt, damit Sie dem Schädling Ihr Vertrauen schenken und letztendlich Ihr Geld für seine wertlose, gefälschte Vollversion hergeben. Es ist wohl unnötig zu erwähnen, dass dieses Programm Ihrem System keinerlei Nutzen bringt, denn seine kriminellen Entwickler haben es einzig und allein auf Ihr Geld abgesehen. Entfernen Sie Windows First-Class Protector darum von Ihrem Computer, bevor ernster Schaden entsteht. Zum Bekämpfen dieser Infektion besorgen Sie sich am besten ein leistungsstarkes Anti-Spyware-Programm, das auch zukünftig Ihr System und Ihre vertraulichen Daten schützt.

Aktivierungsschlüssel: 0W000-000B0-00T00-E0020

Diese Windows First-Class Protector prozesse stoppen:

Protector-[Random].exe
Protector-yblo.exe

Diese Windows First-Class Protector dateien entfernen:

%AppData%\result.db
%Desktop%\Windows First-Class Protector.lnk
%AppData%\Protector-[Random].exe
Protector-yblo.exe
%CommonStartMenu%\Programs\Windows First-Class Protector.lnk
%AppData%\NPSWF32.dll
Windows First-Class Protector.lnk

Diese Registry-Einträge der Windows First-Class Protector entfernen:

HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Run
HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\Image File Execution Options\utpost.exe
HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\Image File Execution Options\install[4].exe
HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\Image File Execution Options\mssmmc32.exe
HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\Image File Execution Options\bisp.exe
HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Settings "UID" = "okanrqfdwk"
HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\Image File Execution Options\atro55en.exe
HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\Image File Execution Options\pcip10117_0.exe
HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\Image File Execution Options\scrscan.exe
HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\Image File Execution Options\esafe.exe

Antwort schreiben