Windows Cleaning Toolkit

Windows Cleaning Toolkit

Vertrauen Sie keinem Computersicherheitsprogramm, das aus heiterem Himmel auf Ihrem Bildschirm erscheint. Windows Cleaning Toolkit ist eines der gefälschten Antiviren-Tools, die heimlich durch ein Trojanerpferd ohne die Zustimmung des Nutzers installiert werden. Es sieht wie ein reguläres Sicherheitsprogramm aus, aber Sie sollten ihm nicht vertrauen und zwar aus einem einfachen Grund. Es ist nicht in der Lage, das System zu scannen, deshalb sollten alle Pop-up-Warnungen und natürlich Systemscans ignoriert werden. Windows Cleaning Toolkit steht in Verbindung zur berüchtigten Familie Rogue.VirusDoctor, die aus zahlreichen bösartigen Bedrohungen besteht, einschließlich Windows Expert Console, Windows Safety Series, Window Secure Workstation und vielen anderen betrügerischen Programmen.

Es ist wichtig, dass Sie Windows Cleaning Toolkit entfernen, den es beeinträchtigt ernsthaft die Sicherheit des Systems, sodass Sie das Gerät nicht mehr anständig nutzen können, solange das bösartige Programm auf dem PC aktiv ist. Das gefälschte Antivirenprogramm deaktiviert ausführbare Dateien und Ihren Zugriff zum Task Manager. Darüber hinaus beschränkt er Ihren Zugriff auf das Internet. Wenn Sie Ihren Computer wie gewohnt starten möchten, denken Sie nicht einmal daran, das Programm zu registrieren. Sie können den PC nur wie gewohnt nutzen, wenn Sie Windows Cleaning Toolkit entfernen.

Betrügerische Pop-up-Warnungen, die vorgeben, dass die Einstellungen der Firewall geändert oder einige Dateien infiziert wurden, sollten genau wie simuliert Systemscans ignoriert werden. Keine dieser Informationen sollten ernst genommen werden, da Windows Cleaning Toolkit ein Scam ist. Hier sind einige der gefälschten Warnungen, die dargestellt werden, um Sie zu betrügen:

Trial Version
Please purchase the full version of the software to ensure the ultimate protection.
Error
Trojan activity detected. System data security is at risk.
It is recommended to activate protection and run a full system scan.

Um alle diese angeblich bestehenden Bedrohungen zu entfernen, wird vom Nutzer erwartet, eine 6-monatige Lizenz, eine 1-Jahres-Lizenz oder eine lebenslange Lizenz zu erwerben. Die größte Summe, die für das gefälschte Programm gesendet werden kann, ist $99,90, die Sie natürlich auf keinen Fall zahlen sollten. Geben Sie Ihre persönlichen Daten auf keinen Fall im auszufüllenden Formular preis, denn diese Daten können von Kriminellen für illegale Aktivitäten verwendet werden.

Wenn Sie sich immer noch nicht sicher sind, was Sie als nächstes tun sollten, da Windows Cleaning Toolkit ähnlich wie andere Produkte von Microsoft ist, sollten Sie wissen, dass Microsoft nichts mit dem auf Ihrem PC vorhandenen Programm zu tun hat. Ein zuverlässiges Unternehmen würde nicht versuchen, seine Produkte ohne die Zustimmung des Nutzers zu installieren; wenn Sie außerdem einen Blick auf die gefälschten Antivirenprogramme werfen, die durch diese Bedrohung ersetzt wurden, werden Sie feststellen, dass alle davon identisch sind.

Je eher Sie Windows Cleaning Toolkit vom System entfernen, desto besser, denn das Trojanerpferd könnte versuchen, neue bösartige Dateien herunterzuladen. Da die manuelle Entfernung des Programms sehr anspruchsvoll ist, sollten Sie sich auf ein leistungsstarkes Spyware-Entfernungs-Tool verlassen. Wir empfehlen Ihnen, SpyHunter zu installieren, denn dieses Anti-Spyware-Programm kann die Bedrohung eliminieren und das System vor anderen gefälschten Antivirenprogrammen, Browser-Hijacker und anderen Bedrohungen schützen.

 

Diese Windows Cleaning Toolkit prozesse stoppen:

guard-khxd.exe

Diese Windows Cleaning Toolkit dateien entfernen:

result1.db
guard-khxd.exe

Antwort schreiben