Windows Antibreaking System

Windows Antibreaking System

Neben all seinen Vorteilen hat das Internet leider auch seine Schattenseiten, beispielsweise in Form betrügerischer Software wie Windows Antibreaking System. Wenn sich dieser Klon anderer Schadprogramme wie Windows Efficiency Reservoir erst auf Ihren Computer geschlichen hat, wird er Ihnen gehöriges Kopfzerbrechen bereiten. Der Schädling beeinträchtigt nicht nur Ihren Zugang zu wichtigen Windows-Komponenten, sondern er verlangsamt außerdem Ihren PC und versucht, Ihnen im Austausch für wertlose Sicherheitssoftware auch noch Ihr Geld abzunehmen! Zögern Sie also keine Sekunde länger und entfernen Sie Windows Antibreaking System!

Ebenso wie seine Klone nutzt auch Windows Antibreaking System verschiedene Methoden, um sich in Ihrem System einzunisten. Beim Surfen im Internet können Sie nie vorsichtig genug sein, erst recht nicht, wenn es um verdächtige Links, E-Mail-Anhänge von unbekannten Absendern, Anleitungen im Rahmen von Social-Engineering-Machenschaften und ähnliches geht. Ganz besonders wichtig: Teilen Sie Ihre Bankdaten oder Sozialversicherungsnummer niemals mit Quellen, denen Sie nicht vertrauen. Bevor Sie jemandem Geld senden, sollten Sie die Person oder das Unternehmen vorher immer genau überprüfen, ganz gleich, um welche Summe es geht. Sorglos getätigte Transaktionen führen schlimmstenfalls dazu, dass Ihre vertraulichen Daten in die falschen Hände geraten und wenig später missbraucht werden.

Sobald Windows Antibreaking System sich in Ihrem System installiert hat, initiiert der Schädling eine gefälschte Sicherheitsprüfung und er beginnt außerdem, Sie mit unzähligen falschen Pop-up-Meldungen, Warnhinweisen und Fehlermeldungen zu bombardieren. Diese bedrohlich wirkenden Meldungen sollen Sie in Panik versetzen und Ihnen einreden, dass Ihr Computer infiziert ist. Schenken Sie diesen Hinweisen keinen Glauben! Diese Art der Panikmache ist eine der wirksamsten Waffen der kriminellen Entwickler derartiger Schadprogramme, denn verängstigte Benutzer fallen schneller auf die Tricks der Betrüger herein und geben bereitwilliger ihr Geld für die wertlose Vollversion der Software her. Und selbst, wenn Sie für dieses nutzlose Programm bezahlen, sind Sie damit noch längst nicht alle Probleme los, denn es dauert nicht lange, dann tauchen schon die nächsten Fehlermeldungen auf und Sie werden erneut aufgefordert, für das Programm zu bezahlen.

Nur wenn Sie den Schädling und all seine infizierten Dateien löschen, werden Sie das Problem endgültig los. Wenn Ihnen genügend Informationen über die Infektion vorliegen und Sie das nötige technische Verständnis mitbringen, können Sie Windows Antibreaking System manuell entfernen. Anderenfalls sollten Sie diesen komplizierten Vorgang lieber einer vertrauenswürdigen Anti-Spyware-Anwendung überlassen, die Ihnen diese Aufgabe auf schnelle und sichere Weise abnimmt. Beseitigen Sie Windows Antibreaking System noch heute und schützen Sie sich auch zukünftig vor weiteren Klonen des Schädlings!

Aktivierungsschlüssel: 0W000-000B0-00T00-E0020

Diese Windows Antibreaking System prozesse stoppen:

Protector-qukd.exe
Protector-[Random].exe
Protector-yfco.exe

Diese Windows Antibreaking System dateien entfernen:

Windows Antibreaking System.lnk
%AppData%\NPSWF32.dll
%AppData%\result.db
Protector-qukd.exe
%AppData%\Protector-[Random].exe
%CommonStartMenu%\Programs\Windows Antibreaking System.lnk
Protector-yfco.exe
%Desktop%\Windows Antibreaking System.lnk

Diese Registry-Einträge der Windows Antibreaking System entfernen:

HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Run
HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\Image File Execution Options\esafe.exe
HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\Image File Execution Options\atro55en.exe
HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\Image File Execution Options\pcip10117_0.exe
HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\Image File Execution Options\scrscan.exe
HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\Image File Execution Options\mssmmc32.exe
HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\Image File Execution Options\utp
HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\Image File Execution Options\bisp.exe
HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\Image File Execution Options\install[4].exe
HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Settings "UID" = "okanrqfdwk"

Antwort schreiben