Windows Antibreach Tool

Windows Antibreach Tool

Windows AntiBreach Tool ist ein gefälschtes Antivirenprogramm, das auch als Rogue-Antispyware-Anwendung bekannt ist. Es gehört zur Rogue.FakeVimes-Gruppe der gefälschten Antivirus-Anwendungen. Mit anderen Worten ist Windows AntiBreach Tool ein direkter Klon von Windows Paramount Protection, Windows Antivirus Master, Windows Ultimate Booster und anderen. Der Hauptgrund, warum Windows AntiBreach Tool in Ihr System eindringt, ist Geld. Deshalb gibt es nichts Vertrauenswürdiges an dieser Anwendung und je eher Sie Windows AntiBreach Tool von Ihrem Computer entfernen, umso besser.

Es scheint, als ob die Entfernung von Windows AntiBreach Tool von Ihrem Computer unmöglich ist, da dieser Rogue den Windows Explorer deaktiviert. Das bedeutet, dass Sie nicht länger auf Ihre Dateien, Programme und andere Systemtools zugreifen können. Windows AntiBreach gibt allerdings vor, dass dieses störende Computerverhalten durch solche bösartigen Infektionen wie Trojan-ArcBom, Porn-Tool oder Trojan.Win32.Agent verursacht wurde. Das Programm generiert diese Namen, wenn es einen vollständigen Systemscan durchführt. Beachten Sie, dass Windows AntiBreach Tool jedes Mal einen gefälschten Systemscan durchführt, wenn Sie Ihren Computer einschalten, denn bei der Installation der gefälschten Antivirus-Anwendung wurde sie so konfiguriert, dass sie bei jedem Systemstart automatisch gestartet wird.

Im Gegensatz zu anderen Rogue-Programmen verschwendet Windows AntiBreach Tool seine Zeit nicht damit, Sie mit gefälschten Systemsicherheitsbenachrichtigungen zu bombardieren. Die einzigen dargestellten Pop-up-Anzeigen betreffen die "Aktivierung" des Schurkenprogramms und die Tatsache, dass Ihr Webbrowser "infiziert" wurde und nicht länger geöffnet werden kann:

Recommended: Activate Antivirus to get full protection against malicious,virus,spyware and unwanted software
Trial version
Please purchase the full version of the software to ensure the ultimate protection
Please click “Activate” button bellow to get full version of our software

Firewall has blocked a program from accessing the Internet
C:\program files (x86)\mozilla firefox\firefox.exe
is suspected to have infected your PC.
This type of virus intercepts entered data and transmits them to a remove server.

Diese Benachrichtigungen scheinen glaubwürdig, da Windows AntiBreach Tool Ihre Systemkonfigurationsinformationen nutzt, doch Ihr Browser wurde definitiv nicht mit Malware infiziert. Die hauptsächliche bösartige Infektion, die Sie zu bekämpfen haben, ist Windows AntiBreach Tool selbst. Auch wenn es wie ein echtes Computersicherheits-Tool aussieht, wurde dieses gefälschte Antivirenprogramm entwickelt, um durch Stehlen Ihrer Kreditkartendaten an Ihr Geld zu gelangen.

Wenn Sie das Bestellformular für Windows AntiBreach Tool ausfüllen, werden Sie Ihre persönlichen und finanziellen Daten den Cyberkriminellen zugänglich machen, die dann in der Lage sein werden, illegale Finanzoperationen durchzuführen und daraufhin Ihr Geld stehlen können. Vermeiden Sie dies, indem Sie Windows AntiBreach Tool sofort entfernen.

Aktivieren Sie das Programm und lassen Sie es "glauben", dass Sie die Lizenz für $79,95 gekauft haben. Verwenden Sie einen der unten genannten Registrierungsschlüssel. Der Schlüssel funktioniert nur eine bestimmte Zeit lang, die Sie nutzen müssen, um eine lizenzierte Computersicherheitsanwendung zu erwerben. Entfernen Sie dann Windows AntiBreach Tool automatisch und stellen Sie sicher, dass Ihr System vor weiteren Schäden geschützt ist.

Aktivierungsschlüssel:

0W000-000B0-00T00-E0001
0W000-000B0-00T00-E0002
0W000-000B0-00T00-E0003
0W000-000B0-00T00-E0011
0W000-000B0-00T00-E0022
0W000-000B0-00T00-E0023
0W000-000B0-00T00-E0031
0W000-000B0-00T00-E0032
0W000-000B0-00T00-E0033

Eine weitere Möglichkeit, Windows AntiBreach Tool zu entfernen, beinhaltet die manuelle Wiederherstellung Ihres Windows Explorer über den abgesicherten Modus mit Eingabeaufforderung. Auch hier gilt, wenn Sie Ihre System-Tools zurück haben, das Rogue-Programm automatisch zu beenden und in eine leistungsstarke Computersicherheitsanwendung zu investieren, denn das ist Ihre beste Möglichkeit, Ihre Systemsicherheit zu gewährleisten.

Wie man Windows AntiBreach Tool entfernt

  1. Starten Sie den PC neu und warten Sie, bis der BIOS-Bildschirm erscheint.
  2. Tippen Sie mehrmal auf F8, um auf das erweiterte Boot-Optionsmenü zuzugreifen.
  3. Wählen Sie den abgesicherten Modus mit Eingabeaufforderung mit den Pfeiltasten und drücken Sie auf Enter.
  4. Geben Sie cd.. gleich nach C:\Windows\system32\ in die Eingabeaufforderung ein und drücken Sie auf Enter.
  5. Geben Sie \explorer.exe genau nach C:\Windows ein und drücken Sie dann auf Enter.
  6. Wenn der Windows Explorer geladen wird, öffnen Sie das Startmenü.
  7. Geben Sie %appdata% in das Suchfeld ein und drücken Sie Enter. Für Windows XP öffnen Sie AUSFÜHREN, geben Sie %appdata% in das Feld ein und drücken Sie OK.
  8. Löschen Sie die Datei svc-[random name].exe vom Verzeichnis.
  9. Starten Sie den PC im normalen Modus.
  10. Öffnen Sie das Startmenü und geben Sie regedit in das Suchfeld ein. Für Windows XP starten Sie AUSFÜHREN und geben Sie regedit ein. Drücken Sie auf Enter.
  11. Gehen Sie zu HKEY_CURRECT_USER\Software\Microsoft\Windows NT\Current Version\Winlogon.
  12. Suchen Sie nach Shell auf der rechten Seite und machen Sie einen Rechtsklick darauf. Wählen Sie Modifizieren.
  13. Geben Sie %WinDir%\Explorer.exe als Wert ein und klicken Sie OK. Schließen Sie den Verzeichnis-Editor.
  14. Gehen Sie zu http://www.entfernenspyware.de/download und laden Sie SpyHunter herunter.
  15. Installieren Sie das Programm und führen Sie einen vollständigen Systemscan durch.

Diese Windows Antibreach Tool prozesse stoppen:

svc-[random file name].exe

Diese Windows Antibreach Tool dateien entfernen:

%AppData%\data.sec
%AppData%\svc-[random file name].exe

Diese Registry-Einträge der Windows Antibreach Tool entfernen:

HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\Winlogon "Shell" = "%AppData%\svc-[random file name].exe"
HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\Image File Execution Options\k9filter.exe
HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Policies\Attachments "SaveZoneInformation" = 1
HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\policies\system "ConsentPromptBehaviorUser" = 0
HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\policies\system "EnableVirtualization" = 0
HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\Image File Execution Options\msseces.exe
HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\Image File Execution Options\MpUXSrv.exe
HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\Image File Execution Options\MSASCui.exe
HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\policies\system "ConsentPromptBehaviorAdmin" = 0
HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\SPP
HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Run "PrSft"=%AppData%\ssvc-[random file name].exe
HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Policies\Associations "LowRiskFileTypes" = ".zip;.rar;.nfo;.txt;.exe;.bat;.com;.cmd;.reg;.msi;.htm;.html;.gif;.bmp;.jpg;.avi;.mpg;.mpeg;.mov;.mp3;.m3u;.wav;"
HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\Image File Execution Options\MpCmdRun.exe
HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\bckd "ImagePath" = "123123.sys"
HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\bckd
HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\Image File Execution Options\msmpeng.exe
HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\Image File Execution Options\msconfig.exe
HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\policies\system "EnableLUA" = 0

Antwort schreiben