Vista Antispyware 2012

Vista Antispyware 2012

Wenn Sie ein leistungsstarkes und benutzerfreundliches Programm zum Schutz Ihres PCs suchen, dann sind Sie bei Vista Antispyware 2012 an der falschen Adresse! Diese gefälschte Anti-Spyware-Anwendung wurde nicht dazu entworfen, Benutzern irgendwelche Vorteile zu bringen, sondern soll ahnungslosen Opfern einzig und allein ihr Geld abluchsen.

Dazu nutzt Vista Antispyware 2012 alle verfügbaren Taktiken, um sich unbemerkt auf den PC des Opfers zu schleichen. Hierzu gehören sogenannte Browser-Hijacker (die Ihren Browser gegen Ihren Willen auf andere Seiten umleiten) genauso wie gefälschte Malware-Scanner im Web sowie infizierte Flash-Werbebanner. Vista Antispyware 2012 ist auch bekannt dafür, seine Trojaner und Malware in letzter Zeit an eigentlich legitime Downloads von Drittanbietern anzuhängen. Mit all diesen Taktiken verbreitet sich Vista Antispyware 2012 im Web munter weiter.

Sobald der Parasit im System Wurzeln geschlagen hat, beginnt er mit seinem Angriff. Dazu initiiert er eine gefälschte Systemprüfung, bei der verschiedene Gefahren auf dem PC „entdeckt“ werden, um den Benutzer in Panik zu versetzen und vom Kauf dieser wertlosen Software zu überzeugen. Außerdem blockiert der Schädling die Internetverbindung. Schlussendlich erlangen Sie die Kontrolle über Ihren PC nur zurück, wenn Sie Vista Antispyware 2012 unverzüglich beseitigen.

Diese Vista Antispyware 2012 prozesse stoppen:

[random].exe

Diese Vista Antispyware 2012 dateien entfernen:

%AppData%\[random].exe

Diese Registry-Einträge der Vista Antispyware 2012 entfernen:

HKEY_CURRENT_USER\Software\Classes\.exe\shell\open\command “(Default)” = ‘”%Documents and Settings%\[UserName]\Local Settings\Application Data\[random].exe” -a “%1″ %*’
HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Security Center “FirewallOverride” = ’1′
HKEY_USERS\.DEFAULT\Software\Microsoft\Internet Explorer\BrowserEmulation “TLDUpdates” = ’1′
HKEY_CURRENT_USER\Software\Classes\exefile\shell\open\command “(Default)” = ‘”%Documents and Settings%\[UserName]\Local Settings\Application Data\[random].exe” -a “%1″ %*’
HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Clients\StartMenuInternet\FIREFOX.EXE\shell\open\command “(Default)” = ‘”%Documents and Settings%\[UserName]\Local Settings\Application Data\[random].exe” -a “%Program Files%\Mozilla Firefox\firefox.exe”‘
HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Clients\StartMenuInternet\IEXPLORE.EXE\shell\open\command “(Default)” = ‘”%Documents and Settings%\[UserName]\Local Settings\Application Data\[random].exee” -a “%Program Files%\Internet Explorer\iexplore.exe”‘
HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Security Center “AntiVirusOverride” = ’1′
HKEY_CLASSES_ROOT\.exe\shell\open\command “(Default)” = ‘”%Documents and Settings%\[UserName]\Local Settings\Application Data\[random].exe” -a “%1″ %*’
HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Clients\StartMenuInternet\FIREFOX.EXE\shell\safemode\command “(Default)” = ‘”%Documents and Settings%\[UserName]\Local Settings\Application Data\[random].exe” -a “%Program Files%\Mozilla Firefox\firefox.exe” -safe-mode’

Antwort schreiben