TestOnlineSpeed Toolbar

TestOnlineSpeed Toolbar

Es scheint, dass Mindspark Toolbars nach einer ziemlich langen Funkstille wieder zu uns zurückgekehrt ist. Wir wollen Ihnen die TestOnlineSpeed Toolbar vorstellen, den Neuzugang der Familie. Dieses Mal stufen unsere Forscher sie als potenziell unerwünschtes Programm ein. Das bedeutet, dass diese Anwendung nicht schädlich ist, aber dennoch nicht auf die leichte Schulter genommen werden sollte, weil diese Art von Programmen Benutzer versehentlich manipulierten Inhalten aussetzen könnte. Sie könnte auch von Cyberkriminellen für die Schadsoftware-Verbreitung ausgenutzt werden, also sollten Sie nicht mehr länger warten. Entfernen Sie die TestOnlineSpeed Toolbar umgehend, indem Sie die Anweisungen befolgen, die Sie nach dieser Beschreibung finden können, und stellen Sie sicher, dass Ihr PC gegen ähnliche Bedrohungen geschützt ist.

Da die TestOnlineSpeed Toolbar von der MindSpark-Familie stammt, sollte sie mit der Video Scavenger Toolbar, der EasyWeatherAlert Toolbar, der Zwinky Toolbar und vielen anderen Anwendungen aus derselben Gruppe Ähnlichkeiten aufweisen. Browser-Toolbars dieser Familie sind dafür bekannt, dass sie eine bestimmte Funktion anbieten, die Ihr allgemeines Internet-Erlebnis verbessern soll. Sie weisen auch ein unterschiedliches und einzigartiges Aussehen auf, weil sie jeweils mit unterschiedlichen Funktionen ausgestattet sind, aber der Kern jedes Programms dieser Familie ist derselbe. Und ihre Funktionsweise ist höchst umstritten. Ganz zu schweigen, dass Benutzer sehr oft nicht verstehen, wie diese Toolbars überhaupt in ihren Computer hineingelangen.

Wir können jedenfalls nicht sagen, dass es sich bei diesem Browser-Plug-in um eine Schadinfektion handelt. Es besitzt seine eigene Website, auf die Sie über free.testonlinespeed.com zugreifen können, und die Toolbar kann problemlos auf direktem Wege heruntergeladen werden. Wenn also ein Programm eine offizielle Homepage besitzt, kann man sie manchmal nur schwer als gefährliche App kennzeichnen. Nichtsdestotrotz glauben wir, dass die offizielle Website nur einer der vielen Wege ist, wie diese Anwendung auf Ihren Computer installiert werden kann. Es ist weitaus wahrscheinlicher, dass das Programm mit Freeware gebündelt wird. Benutzer laden Freeware-Apps auf regulärer Basis herunter, ohne auch nur zu erkennen, dass ziemlich oft Drittanbieter-Installer mehr als nur ein Programm enthalten. Wir glauben, dass Sie diese Toolbar nicht auf dem Computer haben wollen, aber es waren immer noch Sie, die sie installiert hat.

Diese Toolbar ist kompatibel mit den Browsern Chrome, Firefox und Internet Explorer. Wenn Sie also irgendeines dieser Programme verwenden und die TestOnlineSpeed Toolbar in Ihren Computer hineingelangt, werden Sie das nächste Mal, wenn Sie Ihren Browser öffnen, mit Sicherheit den Unterschied bemerken. Die Anwendung ändert Ihre Startseite und die Neuer-Tab-Einstellungen auf Ihrem Standard-Browser. Das Programm ändert Ihre Startseite zu seiner Standard-Suchmaschine „My Way“ und fügt eine Reihe von Hilfsprogrammen hinzu, die Ihr Online-Erlebnis verbessern sollen. Wir glauben aber, dass diese Funktionen Ihren Browser nur verlangsamen und Sie weiteren unzuverlässigen Inhalten aussetzen.

Welche Funktionen bietet diese Toolbar? Sie können mehr darüber herausfinden, wenn Sie sich die offizielle Homepage des Programms ansehen. Die Website besagt, dass Sie mit der TestOnlineSpeed Toolbar „Internetgeschwindigkeiten schnell und kostenlos testen“ können. Auf jeden Fall sollte Ihnen also dieses Plug-in helfen, zu bestimmen, ob Ihr Internet für bestimmte Online-Aktivitäten schnell genug ist. Die Frage ist jedoch, ob wir in Zeiten des Breitband-Internets und der FTTX-Verbindung wirklich so etwas benötigen.

Tatsächlich ist dieses Programm sehr wahrscheinlich lästiger als nützlich, weil es offensichtlich Ihre Surfgewohnheiten stört. Die Toolbar kann auch wie eine Adware-Anwendung funktionieren, die Daten darüber sammelt, welche Websites Sie besuchen, und Sie dann angepassten kommerziellen Inhalten aussetzen. Natürlich versuchen wir nicht zu sagen, dass diese Anwendung versucht, Sie mit Malware zu infizieren. Das Problem besteht darin, dass die TestOnlineSpeed Toolbar wie die meisten Freeware-Apps für eine Ausnutzung durch Drittanbieter anfällig ist. Deshalb müssen Sie dies vermeiden, indem Sie die Anwendung, die Sie von Vvornherein nicht installieren wollten, beenden.

Auch wenn die TestOnlineSpeed Toolbar einen Eintrag in der Liste installierter Programmen besitzt, hinterlässt eine Deinstallierung über die Systemsteuerung dennoch bestimmte Überbleibsel, um die Sie sich kümmern müssen. In unseren Anweisungen für die manuelle Entfernung zeigen wir Benutzern, wie sie dies bewerkstelligen können, obwohl es wesentlich besser wäre, wenn Sie Ihren PC mit einer Sicherheitsanwendung scannen würden, weil noch mehr unerwünschte Programme vorhanden sein könnten, die entfernt werden müssen. Und da die Sicherheit Ihres Computers zu Ihren obersten Prioritäten zählen sollte, sollten Sie solche Angelegenheiten nicht ignorieren.

Wie man die TestOnlineSpeed Toolbar entfernt

Internet Explorer

  1. Drücken Sie Win+R und geben Sie Systemsteuerung ein.
  2. Klicken Sie auf OK und öffnen Sie Programm deinstallieren.
  3. Markieren Sie TestOnlineSpeedTooltab Uninstall Internet Explorer und klicken Sie auf Deinstallieren.

Chrome

  1. Drücken Sie Win+R und geben Sie %LOCALAPPDATA% ein. Klicken Sie auf OK.
  2. Gehen Sie zu Google\Chrome\User Data\Extensions.
  3. Löschen Sie den Ordner ihcnbjpanoikdmbhanaapmdkkoihefnp.
  4. Gehen Sie wieder zurück zu User Data und öffnen Sie den Ordner Local Extension Settings.
  5. Löschen Sie den Ordner ihcnbjpanoikdmbhanaapmdkkoihefnp.
  6. Gehen Sie wieder zurück zum Ordner User Data und öffnen Sie Default\Sync Extension Settings.
  7. Löschen Sie den Ordner ihcnbjpanoikdmbhanaapmdkkoihefnp.

Firefox

  1. Drücken Sie Win+R und geben Sie %AppData% ein. Klicken Sie auf OK.
  2. Gehen Sie zu Mozilla\Firefox\Profiles\[PROFIL]\extensions.
  3. Löschen Sie die Datei _jaMembers_@www.testonlinespeed.com.

Antwort schreiben