Surfvox

Surfvox

Das Herunterladen von Inhalten über Torrent-Seiten kann für Ihr Computersystem gefährlich sein. Wir empfehlen, dass Sie Surfvox entfernen, da es ein Browser-Hijacker ist, der sich über Torrent-Dateien verbreitet. Wenn Sie sich mit Torrents und wie diese funktionieren, nicht auskennen, können Sie ganz einfach Ihren Computer mit dieser bösartigen Anwendung infizieren. Surfvox wird in Ihr System schleichen, ohne Sie vor der Installation zu warnen und wird dann automatisch Ihre Standard-Startseite und Ihren Suchanbieter modifizieren. Sie sollten Surfvox sofort von Ihrem System entfernen, denn je länger es dort bleibt, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass es zusätzliche Infektionen in Ihren Computer installiert.

Surfvox ist bekannt dafür, Peer-to-Peer-Datei-Sharing (Torrents) als Distributionskanal einzusetzen, um die Zielcomputer zu erreichen. Im Moment wird oft bemerkt, dass es sich im Internet zusammen mit der Torrent-Datei Game of Thrones S04E09 HDTV x264-KILLERS[ettv] verbreitet; dies bedeutet allerdings nicht, dass diese Infektion nicht auch andere Torrent-Dateien als Transportmittel nutzen kann. Wenn Sie diese Torrent-Datei herunterladen, werden Sie eine ZIP-Datei oder eine Video-Datei mit einem ausführbaren Codec (communitycodecs.exe, DivX Player.exe) im Ordner Downloads sehen.

Diese Codec-Dateien sind gefährlich, denn sie werden verwendet, um Surfvox auf Ihrem Computer einzusetzen. Die Benutzer werden ausgetrickst, diese infizierten Codec-Dateien zu installieren, indem ein kaputtes Video für einige Sekunden gezeigt wird und dann abstürzt. Sie werden informiert, dass Sie die besagte Codec-Datei installieren müssen, um mit dem Video fortfahren zu können. Deshalb ist der Codec-Installer nicht so legitim und funktionell wie es scheint; er ist mit einem bösartigen Code injiziert, der heimlich den Surfvox-Hijacker in Ihr System installiert.

Wenn Surfvox letztendlich Zugriff auf Ihr System erlangt, ändert es ohne Ihre Zustimmung Ihre Internetbrowser-Einstellungen. In dem Moment, indem Sie bemerken, dass Ihr Browser entführt wurde, dürfen Sie keine Zeit verschwenden und müssen alles in Ihrer Macht stehende tun, um diese Bedrohung von Ihrem Computer zu entfernen. Sie wird den Suchanbieter Ihrer Wahl durch die Google-Suchmaschine ersetzen; auch wenn es auf den ersten Blick nicht alarmierend erscheint, wird dieser Hijacker anfangen, Ihnen unterstützte Links zusammen mit den Suchergebnissen bereitzustellen. Sie sollten Surfvox von Ihrem Computer löschen und zwar nicht nur aufgrund seiner unwichtigen Inhalte, sondern weil diese gesponserten Links nicht sicher sind.

Sie sollten diesen Hijacker entfernen, denn er wird Ihr Internet-Browsing in eine potentiell gefährliche Aktivität verwandeln. Surfvox sollte in %AppData%\Soundmngr installiert werden; deshalb sollte es reichen, den Prozess soundmngr in Ihrem Task-Manager zu beenden, den Ordner zu löschen und Ihre Internet-Browser-Einstellungen wiederherzustellen, um Surfvox vollständig von Ihrem Computer zu entfernen. Wir empfehlen Ihnen diese Entfernungsmethode allerdings nur, wenn Sie die nötigen Computerkenntnisse haben. Falls nicht, können Sie sich für eine noch bessere Lösung entscheiden: ein automatisches Antimalware-Entfernungs-Tool.

Entfernung von Surfvox:

  1. Drücken Sie Strg+Shift+Esc.
  2. Wählen Sie in der Registerkarte Prozesse den Prozess Soundmngr.
  3. Klicken Sie auf Aufgabe beenden.
  4. Drücken Sie die Windows-Taste+R und geben Sie %AppData% ein.
  5. Klicken Sie auf Enter.
  6. Gehen Sie zum Ordner Soundmngr und löschen Sie ihn.

Wiederherstellung Ihres Internetbrowsers:

Internet Explorer

  1. Drücken Sie Alt+T und wählen Sie Internetoptionen.
  2. Wählen Sie die Registerkarte Erweitert.
  3. Klicken Sie unter Internet Explorer-Einstellungen zurücksetzen auf Zurücksetzen.
  4. Kreuzen Sie das Feld Persönliche Einstellungen löschen an.
  5. Klicken Sie erneut auf die Taste Zurücksetzen.
  6. Öffnen Sie Ihren Internetbrowser.

Mozilla Firefox

  1. Drücken Sie Alt+H, um das Menü Hilfe zu öffnen.
  2. Wählen Sie im Menü Informationen zur Fehlerbehebung.
  3. Klicken Sie unten auf Firefox zurücksetzen.
  4. Klicken Sie erneut auf die Taste Firefox zurücksetzen.
  5. Starten Sie Mozilla Firefox.

Google Chrome

  1. Drücken Sie Alt+F, um das Menü zu öffnen.
  2. Wählen Sie Einstellungen.
  3. Klicken Sie unten auf Erweiterte Einstellungen anzeigen.
  4. Klicken Sie auf die Einstellungen zum Zurücksetzen ganz unten im Fenster.
  5. Wählen Sie Zurücksetzen.
  6. Öffnen Sie Google Chrome.

Diese Surfvox prozesse stoppen:

cvxasync.exe
soundmng.exe
nvxasync.exe

Diese Surfvox dateien entfernen:

cvxasync.exe
soundmng.exe
nvxasync.exe

Antwort schreiben