Sitaram108 Ransomware

Sitaram108 Ransomware

Sie haben bestimmt schon von Ransomware Programmen gehört. Falls nicht, wird die Infektion mit der Sitaram108 Ransomware sicherlich Ihren Horizont erweitern. Dies ist nämlich eine ziemlich ärgerliche und nervenaufreibende Erfahrung, da derartige bösartige Programme ihr Bestes versuchen, Sie dazu zu bringen, ein Lösegeld an ihre Eigentümer zu bezahlen. Natürlich ist die Bezahlung dieses Programms niemals eine gute Option. In dieser Beschreibung werden wir Ihnen erläutern, wie Sie die Sitaram108 Ransomware von Ihrem System entfernen und dann alle weiteren Infektionen zerstören. Das Problem ist, dass Malware-Infektionen gewöhnlicherweise in Paketen verbreitet werden, weshalb Sie bereit sein müssen, mehr als nur eine davon zu bekämpfen.

Um die Art dieser Infektion zu verstehen, müssen wir sehen, wie Sitaram108 Ransomware es schafft, in die Zielcomputer einzudringen. Dieses Programm wird gewöhnlich in Spam-E-Mail-Anhängen verbreitet. Mit anderen Worten muss die Infektion nicht wirklich in Ihren Computer eindringen, da Sie die Installationsdatei selbst herunterladen und öffnen. Es ist einfach, den Anhang für etwas Wichtiges zu halten, wie eine Online-Einkaufsrechnung oder ein Dokument einer Finanzeinrichtung. Natürlich zielen die Cyberkriminellen, die hinter diesem Betrug stecken, darauf ab, Sie glauben zu lassen, dass der Anhang äußerst wichtig ist, weshalb Sie sehr vorsichtig sein müssen, wenn Sie etwas von unbekannten Absendern öffnen. Bitte denken Sie daran, dass Finanzeinrichtungen und offizielle Website-Konten selten Dokumente über Anhänge versenden. E-Mail-Anhänge sind ein Sicherheitsrisiko; respektable Unternehmen würden also niemals ihre Kunden auf diese Weise gefährden.

Abgesehen von der Distribution Methode teilt Sitaram108 Ransomware auch andere Merkmale mit einer Liste an ähnlichen Programmen. Unsere Forscher vermuten, dass sie aus der gleichen Familie wie Redshitline Ransomware, Ecovector3@aol.com Ransomware, Vegclass@aol.com Ransomware, Green_ray Ransomware, Alex.vlasov@aol.com Ransomware und viele andere gefährliche Infektionen stammt, die Ihre Dateien beschädigen können. Diese Programme basieren auf dem Ransomware-Motor CrySis. Sie denken vielleicht, dass mit derartigen Informationen es bereits möglich sein sollte, die von diesem Programm beeinträchtigten Dateien zu entschlüsseln. Es gibt derzeit allerdings kein öffentliches Entschlüsselung.-Tool, welches Ihnen helfen würde, Ihre Dateien zu entschlüsseln.

In einer Situation wie dieser ist es nur natürlich, dass die Benutzer mehr als bereit dazu sind, den „technischen Support“ über sitaram108@india.com zu kontaktieren und ihre Dateien zurückzuholen. Wir möchten allerdings betonen, dass die Bezahlung dieser kriminellen nicht garantiert, dass Ihre Dateien entsperrt werden. Auch wenn die Ransomware Besitzer den Entschlüsselungscode haben, könnte er auf dem Weg verloren gehen, da die Verbindung, die zwischen der Infektion und ihrem Befehls- und Kontroll-Server nicht so stabil wie gewünscht ist. Aufgrund dessen riskieren Sie durch Bezahlung des Lösegelds, Ihr Geld für immer zu verlieren.

Anstatt diesen Kriminellen zu geben, was sie möchten, sollten Sie in Betracht ziehen, die Sitaram108 Ransomware von Ihrem System zu löschen. Sie können die Anweisungen gleich nach dieser Beschreibung finden. Es gibt einige Schritte, doch dieses Programm für ziemlich viele Modifizierungen in Ihrem System durch, weshalb Sie es in den Normalzustand zurücksetzen müssen. Wenn die manuelle Entfernung zu schwierig für Sie ist, können Sie diese Infektion auch automatisch loswerden.

Die automatische Entfernung beinhaltet die Verwendung eines lizenzierten Anti Spyware-Tools, welches Ihren Computer scannen und alle unerwünschten Programme und Dateien automatisch löschen kann. Leider würde dies nicht Ihre Dateien wiederherstellen, aber es gibt immer eine andere Möglichkeit, diese wieder zu gewinnen.

Haben Sie irgendwo ein Datei-Backup? Vielleicht ein Cloud-Speicherlaufwerk? Oder eine externe Festplatte? Falls ja, können Sie Kopien Ihre ursprünglichen Dateien zurück in Ihren Computer kopieren, wenn Sie die Entfernung der Infektion abgeschlossen haben. Tun Sie dies nicht, während sich die Sitaram108 Ransomware noch auf Ihrem PC befindet, denn sie könnte noch gesunde Dateien ebenfalls schädigen.

Für den Fall, dass Sie Hilfe bei der Malware-Entfernung oder einen anderen Rat benötigen, wie Sie Ihren Computer sicher und sauber halten, zögern Sie nicht und hinterlassen Sie uns einen Kommentar. Es ist immer besser, Dinge herauszufinden, als kleine Pannen zu ignorieren. Diese kleine Panne kann bald zu einem wirklich großen Problem werden, weshalb Sie sich um Ihren Computer kümmern und ihn vor Schäden schützen müssen.

Wie man die Sitaram108 Ransomware entfernt

  1. Drücken Sie Win+R und geben Sie %APPDATA% in das Feld Öffnen ein.
  2. Klicken Sie auf OK und gehen Sie zu Microsoft\Windows\Start Menu\Programs\Startup.
  3. Finden und löschen Sie eine Datei mit willkürlichem Namen.exe.
  4. Drücken Sie Win+R und geben Sie %ALLUSERPROFILE% ein. Drücken Sie OK.
  5. Gehen Sie zu Microsoft\Windows\Start Menu\Programs\Startup.
  6. Finden und löschen Sie eine Datei mit willkürlichem Namen.exe.
  7. Drücken Sie Win+R und geben Sie %WINDIR% in das Feld Öffnen ein. Klicken Sie auf OK.
  8. Öffnen Sie den Ordner Syswow64 und löschen Sie die Datei mit willkürlichem Namen.exe.
  9. Gehen Sie zum Verzeichnis WINDOWS und machen Sie einen Doppelklick auf System32.
  10. Finden und löschen Sie eine Datei mit willkürlichem Namen.exe.
  11. Drücken Sie Win+R und geben Sie regedit in das Feld Öffnen ein. Drücken Sie Enter.
  12. Gehen Sie zu HKEY_CURRENT_USER\ControlPanel\Desktop.
  13. Machen Sie auf der rechten Seite einen Doppelklick auf den Wert Hintergrund.
  14. Löschen oder ändern Sie den Hintergrund-Bildpfad. Klicken Sie auf OK zur Speicherung der Änderungen.
  15. Öffnen Sie HKEY_CURRENT_USER\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Explorer\Wallpapers.
  16. Löschen Sie den Wert mit den Wertedaten C:\Users\user\Decryption instructions.jpg.
  17. Gehen Sie zu HKEY_LOCAL_MACHINE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Run.
  18. Löschen Sie die Werte mit diesen Daten:
    %WINDIR%\Syswow64\*.exe
    %WINDIR%\System32\*.exe
  19. Führen Sie einen vollständigen System-Scan mit dem kostenlosen Scanner SpyHunter durch.

Antwort schreiben