Sharecash Screenlocker

Sharecash Screenlocker

Sharecash Screenlocker wird gewöhnlich über Spam-E-Mails oder sogenannte schlechte Download oder verbreitet, weswegen sie gewöhnlich heimlich in Computer eindringt. Obwohl sie die Benutzer nicht darüber informiert, wird es nicht lange dauern, bis sie realisieren, dass sich diese Infektion in ihren Computern befindet, denn sie beginnt, Aktivitäten auszuführen, sobald sie in Computer eingedrungen ist. Natürlich wird den Benutzer nicht mitgeteilt, dass bösartige Software vorhanden ist, weshalb nicht alle von ihnen für sofort verstehen, dass der Sharecash Screenlocker verantwortlich für das gefälschte Windows-Aktivierungsfenster ist, welches sie sehen. Auch wenn das auf dem Desktop geöffnete Fenster Ähnlichkeiten zu echten Windows OS-Warnungen hat, schenken Sie diesem Fenster und der Mitteilung darin keine Aufmerksamkeit, denn jedes einzelne Wort davon ist eine Lüge. Stattdessen sollten sich die Benutzer beeilen, die Sharecash Screenlocker Malware von ihren Computern zu entfernen. Es ist ziemlich schwierig, diese Aufgabe auszuführen, da diese bösartige Anwendung ihre ausführbare Datei im System platziert und ihren eigenen Wert im Systemverzeichnis erstellt, um in der Lage zu sein, den Bildschirm des Benutzers erneut mit einem nervigen Fenster zu sperren, nachdem das System neu startet. Lesen Sie also weiter, wenn Sie eine Anleitung benötigen.

Es gibt ein wichtiges Symptom, welches an gibt, dass sich Sharecash Screenlocker im System befindet - der explorer.exe (Windows Explorer) Prozess wird beendet, und ein Fenster mit einer gefälschten Warnung wird auf Ihrem Desktop geöffnet. Dieses Fenster gibt vor, ein Microsoft Windows®-Aktivierungsbefehl zu sein, und es informiert den Benutzer, dass „This copy of Microsoft Windows® is not genuine“ („diese Kopie von Microsoft Windows® ist nicht echt“). Es scheint keine Falschmeldung zu sein, weshalb viele Benutzer auf „Hier klicken“ klicken, um den Code zu erhalten. Wenn Sie dies noch nicht getan haben, ignorieren Sie diese Taste, denn alles, was Sie sehen werden, nachdem Sie darauf klicken, ist ein kleines Fenster mit einem Download-Button, der besagt „You file is ready…“ („Ihre Datei ist bereit...“). Es sollte nicht begonnen werden, Software automatisch herunterzuladen. Stattdessen könnte den Benutzern angeboten werden, eine Umfrage auszufüllen, um den Download zu „entsperren“. In den meisten Fällen muss man in diesen Umfragen persönliche Informationen eingeben; Sie sollten dort definitiv keine Angaben eingeben, da dies zu einem Online-Identitätsdiebstahl führen könnte. Laut den Forschern, die bei entfernenspyware.de arbeiten, macht es keinen Sinn, diese Umfragen auszufüllen, denn die Software, die Sie entsperren, wird von einer nicht vertrauenswürdigen Website heruntergeladen (fileam.com). Einige Benutzer erwarten, eine Software zur Aktivierung von Windows OS zu erhalten; es ist allerdings wahrscheinlicher, dass sie bösartige Anwendungen stattdessen herunterladen werden. Anstatt zu versuchen, ihre Betriebssysteme zu aktivieren, sollten Benutzer deshalb sofort Sharecash Screenlocker entfernen. Sie werden Ihren Desktop und Ihren Computer nur wieder normal verwenden können, wenn Sie diese Malware vollständig entfernen.

Spezialisten nennen Sharecash Screenlocker eine bösartige Anwendung, da sie dazu tendiert, ohne Zustimmung in Computer einzudringen. Sobald sie sich im Computer des Benutzers befindet, führt sie Änderungen im Systemverzeichnis aus, sodass sie erneut einen gefälschten Microsoft Windows®-Aktivierungsbefehl öffnen kann, wenn das System neu gestartet wird. Um genauer zu sein, erstellt sie einen neuen Wert mit einem Adobe-Namen (Wertedaten: C:\Benutzer\{Benutzername}\AppData\Roaming\svtres.exe) im Verzeichnisschlüssel HKEY_CURRENT_USER\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Run. Wenn sich diese Infektion wirklich im Computer befindet, ist es außerdem möglich, ihre.exe-Datei (svtres.exe) in C:\Benutzer\{Benutzername}\AppData\Roaming zu finden.

Sharecash Screenlocker ist nicht die einzige Infektion, die über schlechte Download oder verbreitet wird oder als bösartige Anhang in Spam-E-Mails versendet werden kann. Basierend auf vorherigen Erfahrungen unserer Forscher bringt die Mehrheit der Bedrohungen ohne Zustimmung in Computer ein. Wenn Sie also nichts unternehmen, um Ihren PC zu schützen, werden Sie früher oder später eine weitere Computerinfektion erleiden. Viele Benutzer versprechen, vorsichtiger zu sein, nachdem sie von Sharecash Screenlocker angegriffen wurden; um ehrlich zu sein, werden Ihnen diese Versprechen überhaupt nicht dabei helfen, Ihren Computer zu schützen. Stattdessen sollte eine renommierte Sicherheitsanwendung im System installiert und aktiv gehalten werden.

Wenn Sie der unten stehenden schrittweisen Anleitung folgen, sollten Sie in der Lage sein, Sharecash Screenlocker manuell von Ihrem Computer zu entfernen. Wie Sie sehen können, müssen Sie erneut den beendeten explorer.exe-Prozess , die zum Sharecash Screenlocker gehörende Datei löschen und dann den Wert des bösartigen Programms aus dem Verzeichnisschlüssel entfernen. Wenn Sie die manuelle Entfernungsmethode zu schwer finden, laden Sie SpyHunter herunter und verwenden Sie diesen, um nach Ausführung von explorer.exe (Windows Explorer) Sharecash Screenlocker zu entfernen.

Sharecash Screenlocker Entfernung Anleitung

  1. Tippen Sie gleichzeitig Strg+Shift+Esc.
  2. Klicken Sie auf Datei in der oberen linken Ecke und wählen Sie Neue Aufgabe.
  3. Geben Sie explorer.exe ein und klicken Sie auf OK.
  4. Gehen Sie zu C:\Benutzer\{Benutzername}\AppData\Roaming und finden Sie dort die Datei svtres.exe.
  5. Löschen Sie sie.
  6. Tippen Sie Win+R.
  7. Geben Sie regedit.exe ein und klicken Sie auf OK.
  8. Gehen Sie zu HKEY_CURRENT_USER\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Run.
  9. Finden Sie den Wert mit den Wertedaten C:\Benutzer\{Benutzername}\AppData\Roaming\svtres.exe.
  10. Rechts klicken Sie darauf und wählen Sie Löschen.

Antwort schreiben