SerfSearch.com

SerfSearch.com

Wann immer Sie Programme aus dem Internet herunterladen, müssen Sie daran denken, dass das Herunterladen von Drittanbieter-Webseiten nicht so sicher ist, wie Sie vielleicht denken. Sie könnten sich zum Beispiel mit SerfSearch.com infizieren und demzufolge würden Sie einer Reihe an Computersicherheitsbedrohungen ausgesetzt sein, die letztendlich zu einem finanziellen Diebstahl und einem ultimativen Systemzusammenbruch führen können. Deshalb wird stark empfohlen, dass Sie SerfSearch.com sofort von Ihrem System entfernen, denn dieser Browser-Hijacker beeinträchtigt ernsthaft Ihre Browser-Einstellungen, und dies könnte letztenlich anderen bösartigen Infektionen ermöglichen, hinter Ihrem Rücken in Ihren Computer einzudringen.

Natürlich ist es nicht möglich, diesen Browser-Hijacker direkt von serfsearch.com herunterzuladen. Diese Webseite wird nur nach der Infektion als Ihre Standard-Startseite und Ihre Suchmaschine eingestellt. Wenn Sie sich fragen, wie dieses bösartige Programm in Ihren Computer gelangt ist, ist es nicht schwer, die Infektionsschritte nachzuvollziehen. Es gibt einige Distributionsmethoden, die von SerfSearch.com angewandt werden. Diese fallen allerdings alle in die Kategorie, die gebündelte Downloads genannt werden. Das bedeutet, dass SerfSearch.com mit anderen unerwünschten Programmen in Ihren Computer eindringt. Sie infizieren Sie nicht heimlich, sondern Sie initiieren die Installation selbst, wenn Sie Freeware-Apps von File-Sharing-Webseiten herunterladen.

Manchmal müssen Sie nicht einmal eine Freeware-App von einer Drittquelle herunterladen. Die Setup-Datei für SerfSearch.com könnte sich hinter einem Pop-up auf einer Adware-unterstützten Webseite verstecken, oder eine gefälschte Upgrade-Benachrichtigung auf einer Webseite, die Sie aus Versehen geöffnet haben. Deshalb sollten Sie, wenn Sie eine Seite öffnen und Sie auf einmal mit unzähligen Pop-ups bombardiert werden, die Seite sofort schließen, denn es besteht das Risiko, dass Sie mit Programmen wie SerfSearch.com infiziert werden. Außerdem könnten mehr als nur eine Adware oder potentiell unerwünschte Anwendung in Ihr System gelangen; Sie müssen also auf alle Fälle vermeiden, denn die Entfernung von unerwünschten und gefährlichen Programmen ist eine schwierige und langwierige Aufgabe.

Glücklicherweise ist SerfSearch.com keine heimtückische Anwendung, die versucht, ihre Präsenz vor Ihnen zu verbergen. Da es sich um einen Browser-Hijacker handelt, werden Sie sofort bemerken, dass etwas nicht stimmt. SerfSearch.com wird vorgeben, ein Browsing-Schutz oder ein Helfer zu sein, doch kein nützliches Programm würde ohne Ihre Zustimmung Ihre Standard-Browser-Einstellungen ändern. Leider ist dies genau, was SerfSearch.com tut. Außerdem ändert der Browser-Hijacker sogar die Einschränkungen des Internet Explorer Browsers, was dazu führt, dass Sie irgendwann den Browser nicht mehr wie gewohnt verwenden können.

Sie können die unten stehenden Anweisungen befolgen, um SerfSearch.com von Ihrem Computer zu entfernen. Nichtsdestotrotz könnte es nicht möglich sein, alle gefährlichen Bedrohungen selbst zu beenden. Deshalb wäre es das Beste, einen vollständigen Systemscan mit dem kostenlosen Scanner SpyHunter durchzuführen und dann verbleibende Anwendungen automatisch zu löschen. Dafür müssten Sie ein lizenziertes Antispyware-Tool investieren, was auf jeden Fall immer eine gute Idee ist, denn damit ist Ihr PC rund um die Uhr geschützt. Sollten Sie noch weitere Fragen zur Malware-Entfernung oder Computersicherheit im Allgemeinen haben, können Sie uns jederzeit unten einen Kommentar hinterlassen, und unser Support-Team wird so schnell wie möglich antworten.

Löschen Sie SerfSearch.com von Ihrem Computer

Windows 8 & Windows 8.1

  1. Bewegen Sie den Maus-Cursor nach unten rechts auf Ihrem Desktop.
  2. Klicken Sie in der Charmleiste auf Einstellungen und öffnen Sie die Systemsteuerung.
  3. Gehen Sie zu Programm deinstallieren und entfernen Sie die Such-Toolleiste.

Windows Vista & Windows 7

  1. Klicken Sie auf das Startmenü und navigieren Sie zur Systemsteuerung.
  2. Gehen Sie zu Programm deinstallieren und entfernen Sie die Such-Toolleiste.

Windows XP

  1. Öffnen Sie das Startmenü und wählen Sie die Systemsteuerung.
  2. Klicken Sie auf Programme hinzufügen oder entfernen und deinstallieren Sie die Such-Toolleiste.

Browser-Einstellungen auf Standard zurücksetzen

Internet Explorer

  1. Drücken Sie Alt+T und öffnen Sie Internetoptionen.
  2. Gehen Sie zur Registerkarte Erweitert und klicken Sie auf Zurücksetzen.
  3. Wählen Sie Persönliche Einstellungen löschen und klicken Sie auf Zurücksetzen.
  4. Drücken Sie Schließen.

Google Chrome

  1. Drücken Sie Alt+F und öffnen Sie Einstellungen.
  2. Gehen Sie nach unten und wählen Sie Erweiterte Einstellungen anzeigen.
  3. Scrollen Sie nach unten und öffnen Sie Einstellungen zurücksetzen.
  4. Drücken Sie die Taste Zurücksetzen.

Mozilla Firefox

  1. Drücken Sie Alt+H und gehen Sie zu Informationen zur Fehlerbehebung.
  2. Klicken Sie auf Firefox aktualisieren oben rechts auf der neuen Registerkarte.
  3. Drücken Sie die Taste Firefox aktualisieren erneut und klicken Sie auf Beenden.

Die Einschränkungen des Internet Explorer beheben

  1. Klicken Sie auf die Taste Startmenü (für Win XP: klicken Sie auf die Taste Ausführen).
  2. Geben Sie regedit ein. Klicken Sie auf OK.
  3. Gehen Sie zu HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Policies\Microsoft\Internet Explorer\Restrictions.
  4. Löschen Sie den Wert NoBrowserOptions.
  5. Gehen Sie zu HKEY_CURRENT_USER\SOFTWARE\Policies\Microsoft\Internet Explorer\Restrictions.
  6. Löschen Sie den Wert NoBrowserOptions.
  7. Für 64 bit Windows: gehen Sie zu HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Wow6432Node\Policies\Microsoft\Internet Explorer\Restrictions.
  8. Löschen Sie den Wert NoBrowserOptions.
  9. Starten Sie Ihren Computer neu, damit die Änderungen wirksam werden.

Antwort schreiben