SecurityApps

SecurityApps

Wir bedauern, Ihnen mitteilen zu müssen, dass Sie in großen Schwierigkeiten stecken, wenn SecurityApps in Ihr Betriebssystem hineingelangt ist. Gemäß unseren Forschern ist diese Infektion ziemlich neu, was bedeutet, dass sie sich auch auf Windows 10 auswirken könnte. Sobald dieses Schadprogramm installiert ist, zeigt es Ihnen entweder unechte Scanner-Berichte an oder initiiert willkürliche Computerabschaltungen, um Sie davon zu überzeugen, dass Sie schädliche Computer-Infektionen löschen müssen. Es ist unwahrscheinlich, dass Sie auf beide Situationen stoßen werden, da SecurityApps zwei verschiedene Versionen besitzt. Unabhängig davon werden Sie in beiden Fällen darüber informiert, dass Sie nicht versuchen sollten, Viren zu löschen oder Fehler selbst zu beheben. Das ist das erste Anzeichen dafür, dass Ihr Betriebssystem mit einem potenziell gefährlichen Programm infiziert worden ist. Lesen Sie unseren Bericht, um mehr über die Gefahren herauszufinden, auf die Sie sehr wahrscheinlich stoßen werden, wenn Sie SecurityApps nicht entfernen.

Wir sind nicht sicher, wie die Entwickler von SecurityApps die Angriffsmethode wählen, doch das hängt wahrscheinlich von den Installationsprogrammen ab, die Sie ausführen. Obwohl Benutzer die Dienste dieses Schadprogramms über softcampaign.com kennenlernen, wird es in den meisten Fällen gebündelt mit anderen Programmen verbreitet, was zu einem anderen Problem führt. Es gibt keine Garantie, dass die Programme, die mit dieser Infektion installiert worden sind, sich nicht sogar als noch gefährlicher herausstellen, was der Grund dafür ist, dass Sie diese ebenfalls ernst nehmen müssen. Leider könnte SecurityApps es unmöglich machen, Ihren Computer auf eine reguläre Art und Weise zu verwenden, weshalb wir dazu raten, diese Rogueware zuerst zu löschen. Verstehen Sie, warum wir dieses verabscheuungswürdige Rogue-Antivirus-Programm entfernen? Nun, der Grund dafür besteht darin, dass es verspricht, technische Probleme zu lösen, die Leistung Ihres PCs zu verbessern und Malware zu löschen, was alles falsche Versprechungen sind.

Wurde Ihnen ein Microsoft-Security-Essentials-Scanner-Bericht angezeigt? Dieser Bericht ist völlig unecht, und Sie sollten ihm keinerlei Aufmerksamkeit schenken. Gemäß unseren Forschern hat dieser Bericht den Zweck, Computer-Benutzer dazu zu verleiten, die Nummer 1-844-258-9534 des technischen Supports anzurufen, der bei Malware-Entfernung hilft. Diese Nummer wird auch angezeigt, wenn SecurityApps Ihren PC herunterfährt und einen fiktiven BSOD anzeigt, der angeblich auf ernste Probleme hindeutet. Wir haben auch festgestellt, dass diese Nummer mit Browlocker in Verbindung steht, was ein weiteres fiktives Programm ist, das in der Lage ist, Benutzer zu betrügen. Der Hauptzweck hinter diesen Programmen besteht darin, Sie zu zwingen, potenziell böswillige Leute zu kontaktieren. Wenn Sie glauben, dass die Person, mit der Sie sprechen, nachdem Sie die Nummer 1-844-258-9534 angerufen haben, daran interessiert ist, Ihnen zu helfen, dann irren Sie sich gewaltig. Diese Person ist nur auf Geldverdienen aus! Wenn Sie nicht vorsichtig sind, könnte SecurityApps Sie dazu verleiten, Ihr Geld loszuwerden, Ihre persönliche Identität preiszugeben und noch mehr Schadprogramme herunterzuladen. Wenn Sie nicht betrogen werden wollen, MÜSSEN Sie SecurityApps so schnell wie möglich entfernen.

Obwohl es mehrere verschiedene Methoden gibt, SecurityApps zu löschen, ist sich unser Forscherteam einig, dass es für Benutzer am leichtesten ist, die schädlichen Ordner zu löschen. Um auf sie zuzugreifen, werden Sie Ihren PC leider im abgesicherten Modus neu starten müssen. Obwohl Sie das noch nie zuvor gemacht haben, sind wir sicher, dass es Ihnen gelingen wird, wenn Sie unsere Anleitungen zur Entfernung sorgfältig befolgen. Diese Anleitungen zeigen, wie man SecurityApps aus den Betriebssystemen Windows 10, Windows 8, Windows 7, Windows Vista und sogar Windows XP entfernt. Sobald Sie die Entfernung der Rogueware abgeschlossen haben, empfehlen wir Ihnen, ein Sicherheitstool zu installieren, das Sie nicht nur schützt, sondern auch die Infektionen entfernt, die auf Ihrem PC aktiv bleiben könnten. Außerdem wird dieses Tool auch sicherstellen, dass alle Überbleibsel von SecurityApps beseitigt werden.

Entfernen von SecurityApps

Entfernen aus Windows 10/Windows 8.1/Windows 8

  1. Klicken Sie auf das Windows-Logo auf der Taskleiste (Windows 10) bzw. auf die Schaltfläche der Optionen für Ein/Aus im Metro UI (Windows 8/Windows 8.1).
  2. Klicken Sie auf die Schaltfläche Ein/Aus, drücken die Shift-Taste, halten Sie sie gedrückt und klicken Sie auf Neu starten.
  3. Klicken Sie auf Problembehandlung, wählen Sie Erweiterte Optionen und gehen Sie zu Starteinstellungen.
  4. Klicken Sie auf Neu starten, wählen Sie F4 (Abgesicherter Modus) und warten Sie, bis der PC neu startet.
  5. Öffnen Sie den Windows-Explorer (Win+E) und geben Sie %PROGRAMFILES(x86)% in die Adresszeile ein.
  6. Finden und Löschen Sie die Ordner SecurityApps und SecurityApps2.
  7. Starten Sie Ihren PC neu und installieren Sie sofort ein Tool zur automatischen Malware-Entdeckung und -Entfernung.

Entfernen aus Windows 7/Windows Vista

  1. Starten Sie Ihren PC neu, warten Sie, bis der BIOS lädt und beginnen Sie die F8-Taste zu drücken.
  2. Wählen Sie im Menü Erweiterte Startoptionen die Option Abgesicherter Modus und drücken Sie die Eingabetaste (Enter).
  3. Drücken Sie gleichzeitig Win+E, um den Windows-Explorer zu starten.
  4. Geben Sie %PROGRAMFILES(x86)% in die Adresszeile ein und Löschen Sie SecurityApps und SecurityApps2.
  5. Starten Sie Ihren PC neu und installieren Sie ein Tool zur automatischen Malware-Entdeckung und -Entfernung.

Entfernen aus Windows XP

  1. Starten Sie Ihren PC neu, warten Sie, bis der BIOS lädt, und beginnen Sie die F8-Taste zu drücken.
  2. Wählen Sie im Menü Erweiterte Startoptionen die Option Abgesicherter Modus und drücken Sie die Eingabetaste (Enter).
  3. Bestätigen Sie den Zugriff auf den abgesicherten Modus, indem Sie bei Windows wird im abgesicherten Modus ausgeführt auf JA klicken.
  4. Gehen Sie zu %PROGRAMFILES(x86)%.
  5. Rechtsklicken Sie auf die schädlichen Ordner (SecurityApps und SecurityApps2) und Löschen Sie sie.
  6. Starten Sie Ihren PC neu und installieren Sie ein Sicherheitstool, um übrig gebliebene Infektionen zu löschen.

Antwort schreiben