SearchNet

SearchNet ist ein Browser-Hijacker, der zur Tuvaro-Toolleiste gehört. Es ist eine alte Infektion, die gebündelt mit anderen Drittanbieteranwendungen verbreitet werden kann. Wenn SearchNet in Ihr System eindringt, werden Sie die Infektionssymptome sofort bemerken, denn sie beeinträchtigen Ihre Standard-Browser-Einstellungen. Das sollten Sie auf keinen Fall tolerieren, weshalb Sie SearchNet sofort entfernen müssen. Beenden Sie alle Programme, die möglicherweise damit in Verbindung stehen und stellen Sie Ihre Browsereinstellungen wieder her. Letztendlich führen Sie einen vollständigen Systemscan mit einem lizenzierten Antispyware-Tool aus.

Das Hauptproblem von SearchNet ist, dass dieser Browser-Hijacker möglicherweise wie ein echter Suchanbieter aussieht und einige Nutzer gar nicht realisieren, dass sie infiziert wurden. Eine der besten Möglichkeiten, um festzustellen, ob etwas falsch läuft oder nicht, ist allerdings, nach kommerziellen Werbeanzeigen und verschiedenen Pop-ups zu suchen. Die Präsenz einer Adware-Anwendung, die Sie nicht kennen, ist das erste Zeichen, dass etwas nicht richtig ist. Wenn Sie also viele Pop-ups und andere Arten von Werbeanzeigen auf Ihrer Suchergebnisseite sehen, überprüfen Sie, ob Ihre Standard-Suchmaschine SearchNet ist. Falls dies der Fall ist, befinden Sie sich in Schwierigkeiten.

Kommerzielle Pop-up-Werbeanzeigen sind Ihre größte Sicherheitssorge, wenn es um SearchNet geht. Dieser Browser-Hijacker setzt Tracking-Cookies ein, um Daten zu sammeln, auf welchen Webseiten Sie unterwegs sind und wonach Sie online suchen. Mit diesen gesammelten Daten kann SearchNet benutzerdefinierte Pop-up-Werbeanzeigen generieren, die zu Ihren Interessen und Präferenzen passen. Solche Pop-ups und andere Flash-Anzeigen steigern die Möglichkeit, auf sie zu klicken; auch wenn Sie es nicht tun, sollten Sie auf Ihre Computersicherheit achten.

Um SearchNet und andere ähnliche Anwendungen zu vermeiden, sollten Sie sich von unbekannten Video-Codecs, Freeware und Shareware-Anwendungen fern halten. Dieser Browser-Hijacker ist vielleicht selbst nicht sehr gefährlich, aber da er Adware unterstützt, kann SearchNet Sie eventuell anderen schädlichen Webseiten ausliefern, die Malware verbreiten und Sie könnten mit extrem gefährlichen Computerbedrohungen infiziert werden.

Das ist etwas, was keiner erleben möchte, also scannen Sie gleich Ihren PC mit dem kostenlosen Scanner SpyHunter, um eine Liste der Programme zu erhalten, die in Verbindung zu SearchNet stehen. Entfernen Sie dann diese Programme über die Systemsteuerung und öffnen Sie Ihren Browser. Folgen Sie den Anleitungen, die wir unten dargestellt haben, um Ihre Browsereinstellungen zurückzusetzen und scannen Sie Ihren Computer dann nochmals mit einer lizenzierten Computersicherheitsanwendung, denn es könnten sich noch einige restliche Dateien in Ihrem Computer befinden. Investieren Sie in ein leistungsstarkes Computersicherheits-Tool, falls notwendig, denn die Computer- und Internetsicherheit sollte Ihre höchste Priorität sein.

Manuelle Programmentfernung

Windows 8

  1. Bewegen Sie den Maus-Cursor nach unten rechts an den Bildschirm.
  2. Warten Sie, bis die Charm-Leiste erscheint und klicken Sie auf Einstellungen.
  3. Gehen Sie zur Systemsteuerung und wählen Sie Programm deinstallieren.
  4. Markieren Sie alle Programme, die Sie entfernen möchten und klicken Sie auf Deinstallieren.

Windows Vista & Windows 7

  1. Öffnen Sie das Startmenü und wählen Sie die Systemsteuerung.
  2. Gehen Sie zu Programm deinstallieren und entfernen Sie die unerwünschten Apps.

Windows XP

  1. Click Start menu button and go to Settings.
  2. Open Control panel and select Add or remove programs.
  3. Uninstall all the potentially unwanted applications.

Browsereinstellungen zurücksetzen

Internet Explorer

  1. Drücken Sie auf Alt+T und klicken Sie auf Internetoptionen.
  2. Öffnen Sie die Registerkarte Erweitert und klicken Sie auf Zurücksetzen.
  3. Wählen Sie Persönliche Einstellungen löschen und drücken Sie auf Zurücksetzen.
  4. Klicken Sie auf Schließen.

Mozilla Firefox

  1. Drücken Sie auf Alt+H und klicken Sie auf Informationen zur Fehlerbehebung.
  2. Klicken Sie auf Firefox zurücksetzen oben einer neuen Registerkarte.
  3. Klicken Sie auf Firefox zurücksetzen in einem neuen Pop-up-Feld. Drücken Sie auf Beenden.

Google Chrome

  1. Drücken Sie auf Alt+F und klicken Sie auf Einstellungen.
  2. Scrollen Sie nach unten und klicken Sie auf Erweiterte Einstellungen anzeigen.
  3. Scrollen Sie nach unten und klicken Sie auf die Taste Browsereinstellungen zurücksetzen.
  4. Klicken Sie auf Zurücksetzen in einem Pop-up-Fenster.

 

Antwort schreiben