Screenlocker Cuzimvirus

Screenlocker Cuzimvirus

Der Screenlocker Cuzimvirus könnte eine gefährliche Bedrohung sein, indem er Ihren Bildschirm sperrt, den Sie nur freibekommen können, wenn Sie einen bestimmten Betrag an Ihre Angreifer bezahlen. Diese Infektion verschlüsselt jedoch seltsamerweise nicht ihre Dateien und tut nicht wirklich irgendetwas anderes als Sie daran zu hindern, das Screenlocker-Fenster leicht zu schließen. Diese Trojaner-Malware-Infektion ist einfach nur lästig, aber sicherlich nicht die schwerwiegendste Bedrohung, von der Sie angegriffen werden könnten. Nichtsdestotrotz ist es uns wichtig, Ihnen mitzuteilen, was wir in Bezug auf dieses Trojaner-Programm herausgefunden haben, weil es Ihnen dennoch einige Kopfschmerzen bereiten könnte. Andererseits ist dies eine ausgezeichnete Gelegenheit für Sie, eine wertvolle Lektion in Bezug auf Vermeidung und virtuelle Sicherheit zu lernen. Wir glauben, dass Sie den Screenlocker Cuzimvirus gleich entfernen sollten, nachdem er Sie einen Augenblick lang mit seinem krassen roten Warnbildschirm schockiert hat.

Wie die meisten Ransomware- und Trojaner-Programme, wird diese Bedrohung vor allem über Spam-E-Mails verbreitet. Wenn Sie mit dieser Malware infiziert worden sind, müssen Sie eine solche Spam-E-Mail geöffnet und ihren Anhang gespeichert haben. Außerdem müssen Sie ihn nach dem Speichern geöffnet haben. Die meisten Computer-Benutzer wissen heutzutage wahrscheinlich über Spam-Verbreitung Bescheid; dennoch können Kriminelle neuere Tricks entwickeln und verwenden, um Benutzer von der Echtheit und Wichtigkeit ihrer Spam-E-Mails zu überzeugen. Wenn Sie denken, dass diese Spams genauso leicht erkannt werden können, wie diejenigen, die früher Viagra verbreit haben, liegen Sie falsch. Samt Absender-E-Mail-Adresse und Betreffzeile dieser Spam-E-Mails, können sie völlig authentisch und seriös aussehen. Deshalb könnte es vorkommen, dass Sie diese Spam-E-Mail öffnen, selbst wenn sie in Ihrem Spam-Ordner gelandet ist. Diese Schurken nutzen die grundlegendste menschliche Eigenschaft aus: Neugier. Wenn Sie zum Beispiel eine E-Mail finden, die behauptet, ein nicht bezahlter Strafzettel für Geschwindigkeitsüberschreitung, eine Warnung von einer Regierungsbehörde, ein angebliches Anliegen von Ihrem Internet-Anbieter oder etwas Ähnliches zu sein, würden Sie sich höchstwahrscheinlich den Inhalt ansehen wollen. Leider wird der Text einer solchen Spam-E-Mail Ihnen nicht viel mehr sagen, als Sie auf die angehängte Datei aufmerksam zu machen, die Sie sofort ansehen sollen. Wenn Sie diese Datei jedoch speichern und ausführen, starten Sie quasi diesen Angriff und Ihre einzige Möglichkeit, Ihr System wiederherzustellen, würde daraus bestehen, den Screenlocker Cuzimvirus sofort zu löschen.

Eine andere Möglichkeit, wie Trojaner in der Regel in Ihr Betriebssystem eindringen können, besteht darin, Sie über schädliche Websites, die viele Exploit Kits wie Angler enthalten, anzugreifen. Sie können auf solchen Websites landen, indem Sie auf die falschen Inhalte, einschließlich unsicheren Drittanbieter-Werbeanzeigen und manipulierten Suchergebnissen, klicken. Da das Laden solcher schädlichen Websites Sie sofort infizieren kann, wenn Ihre Browser und Treiber nicht auf dem neuesten Stand sind, sollten Sie sehr vorsichtig damit sein, wohin Sie klicken oder welche Websites Sie beim Surfen im Web besuchen. Wir empfehlen Ihnen, Ihre gesamte Software und Treiber stets auf dem neuesten Stand zu halten, um solche schlimmen Angriffe zu vermeiden, selbst wenn wir im Fall des Screenlocker Cuzimvirus diese Verbreitungsmethode nicht bestätigen können. Ganz gleich wie diese Bedrohung auf Ihrem Computer gelandet ist, Sie müssen dieser Infektion ein Ende bereiten und den Screenlocker Cuzimvirus umgehend löschen.

Diese Trojaner-Infektion tritt als Screenlocker in Erscheinung, für uns sieht es jedoch eher wie ein Scherz eines Amateurs oder eine Testversion aus. Diese Infektion tut praktisch nichts anderes, als Ihren Bildschirm mit ihrem einschüchternden roten Bildschirm teilweise zu blockieren. Sie könnten sagen, dass diese Infektion gewissermaßen Ihren Bildschirm sperrt, weil Sie dieses lästige rote Fenster einfach nicht schließen können. Offensichtlich können Sie nicht Ihren gewohnten Tätigkeiten nachgehen, wenn diese Bedrohung Sie in Mitleidenschaft gezogen hat, also müssen Sie sich einen Ruck geben und den Screenlocker Cuzimvirus entfernen. Diese Warnung informiert Sie, dass Ihr Computer gesperrt worden sei, was natürlich nicht wahr ist. Die einzige Art und Weise, wie Sie ihn freibekommen können, besteht anscheinend darin, eine E-Mail an „cuzimvirus@yahoo.de“ zu senden, um in der Antwortmitteilung einen Code zu erhalten, den Sie angeblich in dieses Fenster eingeben und die Freigabe-Schaltfläche drücken können. Nun, wir haben festgestellt, dass, selbst wenn Sie den Code eingeben, dieser Trojaner Ihnen einfach sagt, dass es der falsche Code sei. Mit anderen Worten, er wird Ihren Computer bzw. Ihren Bildschirm nicht freigeben. Die Wahrheit ist, dass, abgesehen davon, dass es sich lediglich um einen Scherz oder die Testversion eines Amateurs handelt, die nicht einmal Geld für diesen Code verlangt, wir denken, dass der Entwickler einfach nur authentische E-Mail-Adressen für höchstwahrscheinlich unlautere Zwecke sammeln will. Auf jeden Fall haben wir eine Lösung für Sie, also zögern Sie nicht, zu handeln; entfernen Sie den Screenlocker Cuzimvirus umgehend.

Sie können problemlos den Task-Manager öffnen und den Hauptschadprozess namens „Ransomware final (32bit)“ beenden. Danach müssen Sie die zugehörige schädliche Ausführungsdatei, die einen völlig zufallsgenerierten Namen haben könnte, finden und löschen. Dabei handelt es sich um eine Datei, die Sie aus der Spam-E-Mail gespeichert haben. Verwenden Sie bitte unsere nachstehenden Anweisungen, wenn Sie Hilfe bei diesen Schritten benötigen. Wie Sie sehen können, ist es sehr leicht, Infektionen in Ihre virtuelle Welt hineinzulassen. Dieses Mal hatten Sie viel Glück, weil Sie Ihre wertvollen Dateien nicht verloren haben und kein Schaden angerichtet worden ist. Aber werden Sie auch das nächste Mal so viel Glück haben? Wenn Sie kein Risiko eingehen wollen, raten wir Ihnen, eine zuverlässige Anwendung zur Malware-Entfernung zu verwenden, die Ihr System automatisch vor allen existierenden Malware-Infektionen schützen kann.

Entfernen des Screenlocker Cuzimvirus aus Windows

  1. Drücken Sie Strg+Shift+Esc, um den Task-Manager zu öffnen.
  2. Finden Sie den Schadprozess („Ransomware final (32bit)“) und klicken Sie auf Task beenden.
  3. Schließen Sie den Task-Manager.
  4. Drücken Sie Win+E, um den Datei-Explorer zu öffnen.
  5. Löschen Sie die Schaddatei (mit zufallsgeneriertem Namen), die Sie in Ihr System abgelegt haben. (Diese Datei kann sich in Standard-Ordnern, wie z. B. %TEMP%, %userprofile%\downloads und %userprofile%\desktop, befinden.)
  6. Leeren Sie Ihren Papierkorb und starten Sie Ihr System neu.

Antwort schreiben