Razy Ransomware

Razy Ransomware

Sich mit der Razy Ransomware zu infizieren ist kein Spaß. Dieses bösartige Programm verschlüsselt Ihre Dateien und möchte dann, dass Sie für eine Entschlüsselung bezahlen. Sollten Sie wirklich dafür zahlen? Auf keinen Fall. Es ist wichtig, dass Sie die Razy Ransomware von Ihrem Computer sofort entfernen und dann nach Möglichkeiten suchen, Ihre Dateien wieder herzustellen. Sie sollten sich allerdings auf den Fall einstellen, dass es nicht möglich ist, Ihre Dateien zu entschlüsseln. Die Bezahlung ist wiederum keine Option, denn es ist keine Garantie, dass die Kriminellen hinter dieser Infektion den Entschlüsselungscode überhaupt freigeben würden. Deshalb ist Ihre Hauptaufgabe, diese Infektion zu löschen.

Diese Infektion bietet nichts Unerwartetes. Sie setzt ein Spam-E-Mail-System zur Verbreitung ein, was bedeutet, dass Sie die Installer-Datei selbst herunterladen. Wenn Sie die Razy Ransomware und andere ähnliche Ransomware-Programme vermeiden möchten, ist es wichtig, dass Sie keine Anlagen von unbekannten Absendern öffnen. Sie könnten möglicherweise auch verschiedene Rechnungsdokumente von scheinbar legitimen Finanzeinrichtungen erhalten, doch Sie sollten immer daran denken, dass Finanzeinrichtungen heutzutage selten Dokumente als E-Mail-Anhänge versenden aufgrund potentieller Risiken. Deshalb sollten Sie zweimal nachsehen, bevor Sie unbekannte Anhänge öffnen.

Sobald die Installer-Datei ausgeführt wird, verschlüsselt die Razy Ransomware sofort die Dateien, da sie keine Kopie von sich selbst irgendwo erstellt. Stattdessen werden Sie eine neue css.vb Datei auf Ihrem Desktop sehen. Die .vb Datei ist eine Audio-Datei, die nur unverdächtige Benutzer Angst einjagd, da sie plötzlich eine Audiomeldung ausführt, die sagt „Attention! Attention! Your documents, photos, databases and other important files have been encrypted“ („Achtung! Achtung! Ihre Dokumente, Fotos, Datenbanken und andere wichtige Dateien wurden verschlüsselt“). Die Meldung wird zehnmal wiederholt, und wenn Sie Ihre Lautsprecher eingeschaltet haben, kann das Audio sich ziemlich betont anhören. Wir sind bereits auf „sprechende“ Ransomware-Programme gestoßen, doch wann immer ein neues Programm auftaucht, bietet es definitiv eine nervenaufreibende Erfahrung für seine Opfer.

Während der Benutzer durch die Audiomeldung abgelenkt wird, erstellt die Razy Ransomware einige Dateien auf dem Desktop. Diese sind razydecrypt.jpg und index.html. Die erste Datei ist eine Lösegeldforderung, die besagt, dass Sie sich die .html- Datei für weitere Informationen ansehen sollten. Durch Öffnen der .html- Datei werden Sie zwei ausgehende Links finden. Einer davon führt Sie auf www.lololololololo.de. Die Seite gibt es nicht, und Sie werden eine Fehlerseite erhalten, wenn Sie auf den Link klicken, während der andere Link Sie auf eine Seite führt, die eine mobile Webseiten-Erstellung anbietet.

Wir haben bereits erwähnt, dass die Bezahlung der Razy Ransomware keine gute Idee wäre, und hier ist ein weiterer Grund dafür: das Programm fordert zur Zahlung auf, doch es bietet keine Möglichkeit an, das Geld zu überweisen. Die Anwendung legt 50 € als Lösegebühr fest, doch der einzige Link, der Sie zur Zahlungs-Website führen sollte, existiert nicht. Dies legt nahe, dass das Programm viele Fehler enthält und möglicherweise bald eine neue Version veröffentlicht wird. Bevor dies allerdings passiert, tun Sie sich selbst einen Gefallen, wenn Sie diese Ransomware-Anwendung von Ihrem Computer entfernen.

Leider gibt es derzeit keinen verfügbaren Entschlüsselungscode, und es wäre unmöglich, den Code zu erraten, da die Ransomware einen sehr starken Code generiert. Ihre beste Möglichkeit zur Wiederherstellung Ihrer Dateien wäre, diese von einer externen Sicherungsfestplatte zu kopieren. Möglicherweise haben Sie auch einige Dateien in einem Cloud-Speicher oder in Ihrem E-Mail-Posteingang gespeichert? Was auch immer der Fall sein mag, Sie sollten alle möglichen Optionen ausprobieren, denn es ist klar, dass die Razy Ransomware Ihnen Ihre Dateien nicht zurückgeben wird.

Glücklicherweise ist es nicht schwer, die Razy Ransomware selbst zu entfernen. Beachten Sie allerdings, dass Sie Ihre Sicherungsdateien nur in Ihren Computer zurück transferieren sollten, nachdem Sie diese Infektion für immer beendet haben. Obwohl diese Beschreibung manuelle Entfernungsanleitungen beinhaltet, sollten Sie trotzdem Ihren Computer mit dem kostenlosen Scanner SpyHunter scannen, um alle potentiellen Bedrohungen zu erkennen und diese sofort loszuwerden. Bitte denken Sie daran, dass bösartige Programme oft in Paketen kommen, und wenn Sie eine gefährliche Anwendung haben, besteht die Chance, dass noch viele mehr vorhanden sind.

Wenn Sie weitere Fragen haben sollten, hinterlassen Sie uns bitte einen Kommentar unser Team wird so schnell wie möglich antworten. Hinterlassen Sie die Sicherheit Ihres Computers keinem Ratespiel. Seien Sie sich allem, was Sie tun, absolut sicher!

Wike man die Razy Ransomware entfernt

  1. Entfernen Sie die .exe –Datei, die Sie zuletzt ausgeführt haben.
  2. Löschen Sie die Dateien index.html und razydecrypt.jpg von Ihrem Desktop.
  3. Löschen Sie die css.vbs –Datei von Ihrem Desktop.
  4. Scannen Sie Ihren Computer mit einem lizenzierten Antispyware-Tool.

Antwort schreiben