RaaS Ransomware

RaaS Ransomware

Die RaaS Ransomware ist eine Infektion, die unter Verwendung von manipulierten E-Mails, Exploits und anderen Schadprogrammen in Ihr Betriebssystem eindringen kann. Wenn natürlich diese Ransomware mit anderen Bedrohungen gebündelt auftritt, ist Ihre virtuelle Sicherheit sogar einer noch größeren Gefahr ausgesetzt. Obwohl Sie alle Schadprogramme löschen müssen, die auf Ihrem PC aktiv sind, müssen Sie sich jetzt auf die Entfernung der RaaS Ransomware konzentrieren, weil diese gefährliche Infektion einen großen Schaden verursachen kann. Gleich nach der Ausführung beginnt diese Infektion mit der Verschlüsselung all Ihrer persönlicher Dateien. Obwohl diese Infektion Dateien nicht entfernt, kann sie den Zugriff auf Fotos, Textdokumente, Videos und andere persönliche Dateien blockieren. Wenn die Verschlüsselung erfolgreich ist, werden Sie nicht in der Lage sein, Ihre persönlichen Dateien zu öffnen, es sei denn, Sie stimmen der Zahlung eines Lösegelds zu. Selbst wenn Sie die RaaS Ransomware löschen, werden Ihre persönlichen Dateien leider verschlüsselt bleiben.

Gemäß unserer Untersuchung ist die RaaS Ransomware dem CryptoWall sehr ähnlich, doch es gibt ein besonderes Merkmal, das diese Ransomware von anderen ähnlichen Infektionen ausgrenzt. Diese hinterhältige Bedrohung wird unter Verwendung des Tor-Netzwerks verkauft, und buchstäblich jeder kann Geld zahlen, um ein Exemplar der RaaS Ransomware zu erhalten. Das bedeutet, dass diese Infektion von vielen verschiedenen Gruppierungen verwendet werden kann, wodurch das Stoppen der Angriffe dieser Bedrohung stark erschwert wird. Es ist auch erwähnenswert, dass im Gegensatz zu den meisten Computer-Bedrohungen diese Ransomware sich selbst entfernt, nachdem sie Ihre persönlichen Dateien verschlüsselt hat. Das Einzige, was die RaaS Ransomware hinterlässt, ist eine Notepad-Datei mit einer Verknüpfung, die Sie zu einer Lösegeldforderung weiterleitet. Diese Lösegeldforderung weist Benutzer an, die Multibit-Anwendung herunterzuladen, Bitcoins zu kaufen – die sich auf 50 USD belaufen – und sie an die Internet-Kriminellen zu senden. Es erübrigt sich zu sagen, dass Sie es mit Internet-Kriminellen zu tun haben, d. h. es gibt keine Garantie, dass sie sich die Mühe machen werden, Ihre Dateien zu entschlüsseln, nachdem sie erhalten haben, was sie wollten, nämlich Ihr Geld.

Wie zuvor erwähnt, löscht die RaaS Ransomware sich selbst, nachdem sie Ihre Dateien verschlüsselt hat. Selbst wenn sie die Textdatei oder irgendwelche möglichen Überbleibsel gelöscht haben, würden Ihre Dateien verschlüsselt bleiben, was der Grund dafür ist, dass die Zahlung des Lösegelds Ihre einzige Möglichkeit zu sein scheint. In einigen Fällen könnte es möglich sein, Dateien zu entschlüsseln, doch in diesem Fall wären Sie auf Drittanbieter-Tools angewiesen. Wenn Sie Ihr Geld nicht loswerden wollen, wäre es eine gute Idee, diese Tools zu recherchieren und möglicherweise eines davon einzusetzen. Natürlich sollte Sie nichts davon beunruhigen, wenn Sie Sicherungskopien Ihrer persönlichen Dateien erstellt haben. Computer-Benutzer können Wechseldatenträger oder Online-Speicherdienste verwenden, doch nicht alle tun dies. Wenn Sie Sicherungskopien haben, entfernen Sie die Dateien, die von der Infektion verschlüsselt worden sind, löschen Sie die Überbleibsel der RaaS Ransomware (z. B. die Lösegeldforderung), und schützen Sie Ihr Betriebssystem.

Wenn Sie sich nicht um den Schutz Ihres Betriebssystems kümmern, könnte schädliche Ransomware erneut Ihr Betriebssystem angreifen. Sie könnten auch auf Rogue-Malware-Entferner, Keylogger, Viren, werbeunterstützte Programme und andere Arten von Schadprogrammen stoßen. Selbst wenn die RaaS Ransomware eine enorm gefährliche Bedrohung ist, gibt es eine Menge anderer Bedrohungen, vor denen Sie Ihr Windows-Betriebssystem schützen müssen. Wir raten Ihnen, die nachstehenden Anweisungen zu befolgen, um ein legitimes Sicherheitstool zu installieren, das die Überbleibsel der RaaS Ransomware löschen und den Windows-Schutz wiederherstellen wird. Sie können dieses Tool auch verwenden, um Infektionen zu löschen, die zusammen mit dieser Ransomware hineingelangt sein könnten.

Entfernen von Malware

  1. Starten Sie den bevorzugten Browser.
  2. Besuchen Sie http://www.entfernenspyware.de/download.
  3. Installieren Sie ein Tool zur automatischen Malware-Entdeckung und -Entfernung.
  4. Aktualisieren Siedas Tool und starten Sie einen System-Scan.
  5. Klicken Sie auf Bedrohungen beheben, um Malware zu löschen.

Antwort schreiben