Pizzacrypts Ransomware

Pizzacrypts Ransomware

Es ist wichtig, zu verstehen, wie gefährlich die Pizzacrypts Ransomware ist, um Ihren Computer ordnungsgemäß zu schützen. Sollte Ihr PC mit dieser Malware infiziert werden, müssen Sie sie entfernen, weil es wahrscheinlich nutzlos ist, den Entschlüsselungsschlüssel zu bezahlen. Kurz gesagt, diese Malware wurde so konzipiert, dass sie an verschiedenen Orten auf Ihrem Computer sämtliche Dateien verschlüsselt und Sie dazu drängt, ein Lösegeld zu bezahlen. Diese Infektion generiert auf diese Weise Einnahmen, und indem Sie diese Person nicht bezahlen, enthalten Sie ihr die Mittel und die Motivation vor, neue Ransomware zu erstellen. Wir werden Ihnen alles sagen, was Sie über die Pizzacrypts Ransomware wissen müssen, angefangen mit Ihren Verbreitungsmethoden, danach gehen wir auf ihre Funktionen ein und schließen mit ihren Entfernungsmethoden ab.

Es erübrigt sich zu sagen, dass diese Schadanwendung nicht von einem legitimen Software-Entwickler stammt. Sie stammt von einem Untergrund-Entwickler, der sich entschieden hat, Benutzern, die ungeschützte Computer verwenden, Geld aus der Tasche zu ziehen. Bei der Untersuchung dieser Ransomware haben wir festgestellt, dass ihr Entwickler sie mithilfe von E-Mail-Spam verbreitet. E-Mails-Spam ist die am Häufigsten verwendete Verbreitungsmethode für Ransomware. Sie verfügt über einen dedizierten Server, der E-Mail-Spam an zufällig ausgesuchte E-Mail-Adressen sendet. Die E-Mail enthält die Dropper-Datei dieser Ransomware, bei der es sich wahrscheinlich um eine einfache .rar-Datei handelt. Sobald sie extrahiert ist, wird diese Infektion automatisch ausgeführt und beginnt, Ihre personenbezogenen Daten zu verschlüsseln. Beachten Sie bitte, dass der Name ihrer Ausführungsdatei von Fall zu Fall variieren kann. Soweit wir wissen, kopiert sie sich wahrscheinlich nicht selbst an einen unbekannten Ort, sodass Sie sie lediglich von dem Ort löschen müssen, von dem aus sie gestartet wurde.

Wenn die Pizzacrypts Ransomware aktiviert wird, scannt sie bestimmte Orte nach Dateien, die sie verschlüsseln kann. Während die meisten Ransomware-Infektionen so konzipiert sind, dass sie alle Dateien auf einem Computer verschlüsseln, verschlüsselt diese Ransomware nur die Dateien in den Ordnern %PROGRAMFILES%, %PROGRAMFILES(x86)%, %USERPROFILE%\Downloads und %userprofile%\pictures. Diese Infektion kann also Ihre Anwendungen, sämtliche Dateien, die Sie heruntergeladen haben sowie Ihre persönlichen Fotos und Bilder ruinieren. Es scheint, dass es diese Ransomware auf diejenigen Dateien abzielt, für die Leute am wahrscheinlichsten ein Lösegeld bezahlen würden. Sie fügt jeder verschlüsselten Datei die Dateierweiterung id-1292199990_maestro@pizzacrypts.info an. Sie ist auch so eingerichtet, dass sie eine Textdatei namens Pizzacrypts Info.txt erstellt. Diese Textdatei enthält Informationen darüber, was Sie tun müssen, um das Lösegeld zu bezahlen.

Bei der Datei Pizzacrypts Info.txt handelt es sich um eine Lösegeldforderung, in der steht, dass Sie den Entwickler mithilfe von Bitmessage, was eine verschlüsselte Messaging-Anwendung ist, kontaktieren sollen. Nachdem Sie den Entwickler kontaktiert haben, erhalten Sie weitere Anweisungen darüber, was Sie als Nächstes tun müssen, um Ihre Dateien zurückzuerhalten. Die Kontakt-E-Mails sind maestro@pizzacrypts.info und pizzacrypts@protonmail.com. Es werden keine weiteren Informationen zur Verfügung gestellt, aber der Cyberkriminelle rät Ihnen, Gmail zu verwenden, um ihn zu kontaktieren, weil die E-Mail den Entwickler vielleicht nicht erreicht, wenn Sie einen anderen Dienstanbieter verwenden. In der Lösegeldforderung werden Sie auch gewarnt, „nicht zu versuchen, die Dateien mit Drittanbieter-Entschlüsselungsprogrammen zu entschlüsseln, da Sie sonst die Dateien beschädigen würden!“. Ob dies der Wahrheit entspricht oder nicht, wird sich noch zeigen müssen. Bis jetzt jedoch könnte kein Entschlüsselungsprogramme Ihre Dateien entschlüsseln, dennoch raten wir Ihnen, das Lösegeld nicht zu bezahlen, weil der Entwickler viel Geld verlangen könnte und Sie den Schlüssel wegen des unzuverlässigen E-Mail-Dienstes, den er verwendet, möglicherweise trotzdem nicht erhalten würden. Deshalb empfehlen wir Ihnen, Ihr Geld nicht aufs Spiel zu setzen und diese Infektion so schnell wie möglich zu beseitigen.

Die Pizzacrypts Ransomware ist eine typische Ransomware, die sich nicht von den Tausenden von anderen Infektionen unterscheidet. Sie verwendet dasselbe alte, wenn auch effektive, Dateiverschlüsselungsmodell und versucht Ihnen im Austausch für einen Entschlüsselungsschlüssel, der Ihre Dateien wiederherstellen soll, Geld aus der Tasche zu ziehen. Es gibt jedoch keine Garantie, dass Sie diesen Schlüssel erhalten werden oder dass er funktioniert, wenn Sie ihn erhalten. Wenn Sie diese Ransomware löschen wollen, verwenden Sie unsere Anleitung zur manuellen Entfernung, aber wenn Sie nicht wissen, wo Sie sie finden können, dann verwenden Sie SpyHunter, da die Tests ergeben haben, dass er diese Infektion entdecken kann.

Wie man die Pizzacrypts Ransomware entfernt

  1. Finden Sie die Ausführungsdatei dieser Ransomware (z. B. in %USERPROFILE%\Downloads).
  2. Rechtsklicken Sie darauf und klicken Sie auf Löschen.
  3. Leeren Sie den Papierkorb.

Antwort schreiben