Ncrypt Ransomware

Wenn Sie herausfinden, dass Ncrypt Ransomware Ihren Computer angreift, können Sie sich darauf vorbereiten, all Ihre Fotos, Videos, Dokumente, Archive sowie auch alle anderen Drittanbieterprogramme zu verlieren. Ihre einzige Chance, Ihre Dateien wieder herzustellen, scheint eine Sicherungskopie auf einer externen Festplatte zu sein. Wenn Sie keine derartige Kopie haben, ist es ziemlich wahrscheinlich, dass Sie sich dran gewöhnen müssen, dass Sie alle Ihre persönlichen Dateien verloren haben. Dies ist die harte Weise, über Verhütung und die Bedeutung von Sicherungskopien zu lernen. Doch es ist definitiv eine Lektion, an die man sich erinnern wird, bis sich alle winzigen Informationen auf Ihrer Festplatte befinden. Auch wenn die kriminellen hinter dieser heimtückischen Ransomware-Attacke Ihnen den Entschlüsselungscode und ein Tool zur Wiederherstellung Ihrer Dateien anbieten, nachdem Sie den Preis bezahlen, gibt es leider keine Garantie, dass sie ihr Versprechen des „Geschäfts“ wirklich halten werden. Wir sind uns sogar ziemlich sicher, dass Sie nichts für Ihr Geld erhalten werden, außer einem großen Betrug. Alles in allem glauben wir, dass für Sie die beste Möglichkeit ist, die Ncrypt Ransomware sofort zu entfernen.

Obwohl die meisten Computer Nutzer dies möglicherweise nicht wissen, sind es tatsächlich Sie selbst, der solch eine gefährliche und tödliche Bedrohung in Ihr System lässt. Dies kann passieren, wenn Sie eine Spam-E-Mail erhalten, und obwohl diese in ihrem Spam-Ordner landet, fühlen Sie auf das Bedürfnis, sie zu öffnen. Natürlich gibt es einen guten Grund, warum Sie sich so fühlen, denn dieser Betrug ist ziemlich enttäuschend. Wenn sie sich in Ihrem Spam-Ordner befindet, würden Sie einfach denken, dass dies ein Fehler wäre, dass eine derart wichtige E-Mail dort gelandet ist. Wie ist dies möglich? Nun, dieser Betrug könnte aussehen, als käme er von einer Regierungsbehörde, den lokalen Behörden oder einem legitim aussehenden Unternehmen. Der Betreff ist der andere Schlüssel zum Erfolg. Diese E-Mail kann vorgeben, von jemandem zu sein, der Sie hochschrecken lässt, zum Beispiel eine schreckliche Geschwindigkeitsüberschreitung oder ein Strafzettel für Falschparken, eine überfällige Rechnung, eine falsch getätigte Hotelbuchung usw. Wir sind uns sicher, dass es schwer für Sie wäre, einer solchen E-Mail zu widerstehen und damit wären Sie wahrscheinlich nicht allein. Hoffentlich sind Sie beim nächsten Mal sorgfältiger, wenn Sie E-Mails öffnen oder Anhänge speichern.

Es ist auch möglich, dass Sie Ihren Computer mit diesem heimtückischen Programm infizieren können, wenn Sie auf einer bösartigen Website landen. Es muss Ihnen bewusst sein, dass cyberkriminelle Fallen aufstellen können, d.h. Websites verwenden sogenannte Exploit Kits, die diese Infektion ohne Ihr Wissen in Ihr System ablegen können. Sie müssen nicht einmal auf einen Inhalt klicken, denn auf diesen Seiten werden die bösartigen Codes automatisch ausgeführt, wenn die Seite in Ihrem Browser geladen wird. Wenn Sie zum Beispiel auf beschädigte Drittanbieter-Werbeanzeigen klicken, die entweder von Adware-Programmen in Ihrem System oder von verdächtigen File-Sharing-Seiten dargestellt werden, können Sie ganz einfach auf eine derart bösartige Seite weitergeleitet werden. Ein einziger Klick und Ihre Dateien sind verloren. Denken Sie daran, wenn Sie Ncrypt Ransomware löschen, nachdem Sie bemerkt haben, dass etwas falsch ist, wird der Angriff bereits vorbei und Ihre Dateien verschlüsselt sein.

Diese Ransomware-Infektion greift Ihre wichtigsten persönlichen Dateien an und verschlüsselt sie. Außerdem erhalten alle Ihre infizierten Dateien eine neue Erweiterung: „.ncrypt“. Nachdem dies erledigt ist, erstellt diese Malware eine Datei mit einer Lösegeldforderung auf Ihrem Desktop, die den Namen „_FILE_RETRIEVAL_INSTRUCTIONS.html“ hat. Es scheint, dass diese Ransomware Ihren Bildschirm und Ihre Systemdateien nicht sperrt und blockiert. Deshalb ist der abgesicherte Modus nicht notwendig, um die Ncrypt Ransomware von Ihrem System zu löschen.

Die Lösegeldforderung informiert Sie über die traurige Wahrheit, dass Ihre Dateien verschlüsselt wurden und dass Ihre einzige Möglichkeit, diese je wieder zu sehen, ist, 0,2 Bitcoin (ungefähr 130 US-Dollar) an das in dieser Meldung angegebene Bitcoin-Wallet zu überweisen. Obwohl dieser Betrag nicht zu hoch scheint, wenn es um die Wiederherstellung Ihrer wertvollen Dateien geht, sollten Sie wissen, dass es den Cyberkriminellen hauptsächlich um Ihr Geld geht. Sobald sie Ihre Überweisung erhalten, ist es sehr wahrscheinlich, dass Sie nie mehr von ihnen hören werden. Sie sollen eine E-Mail an rw1contact@onionmail.info mit Ihrer Benutzerkennung und dem Transaktionscode senden, sodass Ihnen diese Gauner den Entschlüsselungscode, das Tool und die Anleitungen senden können. Dies lassen sie Sie zumindest glauben, sodass Sie sich gezwungen fühlen, das Lösegeld zu bezahlen. Wenn Sie wieder Ordnung in Ihrem System möchten, empfehlen wir, dass Sie die Ncrypt Ransomware so schnell wie möglich löschen.

Wenn Sie glauben, dass Sie versuchen möchten, die Ncrypt Ransomware manuell zu entfernen, können Sie die Anleitung unter diesem Artikel verwenden. Aber glauben Sie, dass dies die einzige bösartige Bedrohung in Ihrem System ist? Ist es möglich, dass Sie keine andere Infektion kürzlich in Ihr System gelassen haben? Sollte Ihr PC nicht durch eine professionelle Anti-Malware-Anwendung, wie zum Beispiel SpyHunter, geschützt sein, ist es sehr wahrscheinlich, dass Sie alle Arten bösartiger Programme nach einem tiefen Scan Ihres Systems finden werden, auch wenn diese nicht zu ernsthaft sehen wie diese Ransomware. Wir raten Ihnen, ein Sicherheitstool zu verwenden, wenn Sie nach einem automatisierten Schutz gegen alle bekannten Malware-Programme suchen.

Ncrypt Ransomware von Windows entfernen

  1. Drücken Sie Win+E, um den Datei Explorer zu öffnen.
  2. Löschen Sie die bösartige ausführbare Datei (sie könnte einen willkürlichen Namen haben), die Sie von der Spam-E-Mail heruntergeladen haben. Sie könnte sich in Standard-ordnen befinden, wie zum Beispiel Downloads und Ihrem Desktop.
  3. Löschen Sie die Lösegeldforderung von Ihrem Desktop.
  4. Entleeren Sie Ihren Papierkorb und starten Sie Ihr System neu.

Antwort schreiben