Melme@india.com Ransomware

Melme@india.com Ransomware

Melme@india.com Ransomware ist eine Bedrohung, die Sie nicht auf Ihrem Computer haben möchten. Diese Ransomware verschlüsselt alle Ihre Dokumente, Bilder und Drittanbieter-Programmdateien, sobald sie in Ihren PC gelangt. Wahrscheinlich eines der schlimmsten Dinge dieses Angriffs ist, dass es eigentlich Sie selbst sind, der dieses Biest in Ihren Computer lässt und diesen Angriff initiiert. Dies ist wahrscheinlich ein Schock, doch wir erläutern Ihnen im Detail, wie dies möglich ist. Indem Sie die Methode verstehen, wie diese Ransomware sich verbreitet, könnte Ihnen helfen, Ihren PC vor ähnlichen Angriffen zu schützen. Leider können wir Ihnen nicht bei der Wiederherstellung der verschlüsselten Dateien helfen, doch wir können Ihnen definitiv sagen, wie Sie Melme@india.com Ransomware entfernen können, um sicherzustellen, dass Ihr System wieder sicher ist. Um mehr über diesen gefährlichen Angriff herauszufinden, lesen Sie bitte weiter.

Wir haben herausgefunden, dass diese Bedrohung aus der gleichen Familie stammt wie Green_ray Ransomware, Alex.vlasov@aol.com Ransomware und Meldonii@india.com. Diese Infektionen werden hauptsächlich über Spam-E-Mails verbreitet. Das bedeutet, dass Sie auf eine solche E-Mail geklickt, ihren Anhang heruntergeladen und geöffnet haben müssen. Auf diese Weise infizieren diese und die meisten anderen Ransomware-Programme nichts ahnende Computernutzer. Deshalb müssen Sie vorsichtiger mit Ihrem Posteingang umgehen, auch wenn Sie einen vertrauenswürdigen Spam-Filter haben. Denken Sie daran, dass die Cyberkriminellen immer einen Schritt voraus sein können; einige Spam-E-Mails können also immer durchsickern. Tatsächlich reicht eine einzige E-Mail aus, um all Ihre Dateien zu verlieren. Wie Sie sehen können, ist es wichtig, dass Sie nur E-Mails öffnen und Anhänge prüfen, wenn Sie total sicher sind, dass diese Ihnen persönlich gesendet wurden. Andernfalls könnte es Ihnen bald genauso gehen. Sie müssen verstehen, dass Sie Ihre Dateien nicht zurückbekommen, auch wenn Sie Melme@india.com Ransomware, nachdem Sie sie auf Ihrem Computer finden. So ernst ist ein solcher Angriff.

Wir raten Ihnen ebenfalls, alle Ihre Browser und Treiber wie zum Beispiel Java und Adobe Flash Player immer auf dem neuesten Stand zu halten, da die Kriminellen auch sogenannte Exploit Kits verwenden, die auf Benutzer mit veralteter Software abzielen. Das bedeutet, wenn Ihre Programme nicht auf dem neuesten Stand sind, können Sie auf eine bösartige Seite weitergeleitet werden, die einen Code enthält, um Infektionen, einschließlich Ransomware, auf Ihrem System abzulegen. Sie müssen nicht einmal mit den Inhalten auf einer solchen Seite interagieren, denn der bösartige Code wird in dem Moment initiiert, in dem die Seite geladen wird. Wir haben nicht herausgefunden, dass Melme@india.com Ransomware sich auf diese Weise verbreitet, doch wir finden es wichtig, dass Sie dies wissen.

Dieses heimtückische Programm ist auf dem CrySIS Ransomware-Motor aufgebaut und verwendet den Verschlüsselungsalgorithmus RSA-2048, um die Ziel Dateien auf Ihrem Computer zu verschlüsseln. Jede verschlüsselte Datei erhält die Endung „.id-B4500913.{Melme@india.com}.xtbl“. Eine Textdatei namens „Decryption instructions.txt“ wird in jedem Ordner abgelegt, den dieses Biest anfasst. Diese Datei beinhaltet eine kurze Meldung über den Angriff und wen man bezüglich der Entschlüsselung kontaktieren soll. Doch Sie müssen diese Datei nicht öffnen, denn Ihr Desktop wird ebenfalls durch die Lösegeldforderung ersetzt (“C:\Users\user\how to decrypt your files.jpg”), die Sie darüber informiert. Sie müssen eine E-Mail an melme@india.com schreiben, um weitere Informationen zu erhalten. Die Gebühr, die die Kriminellen im Allgemeinen versuchen, von unerfahrenen Benutzern zu erhalten, beträgt einige Hundert Dollar an Bitcoins. Sie glauben möglicherweise, dass Ihre einzige Option, Ihre Dateien wieder zu erhalten, die Zahlung diese Gebühr ist, und Sie könnten sogar Recht haben, denn es gibt keine andere Möglichkeit, diese wieder herzustellen, wenn Sie keine aktuelle Kopie Ihrer Dateien auf einer externen Festplatte haben. Sie sollten allerdings auch wissen, dass die Gauner normalerweise ihr Versprechen nicht halten und den privaten Schlüssel oder ein Entschlüsselungstool nicht bereitstellen, nachdem die Opfer bezahlen. Wir empfehlen, dass Sie Melme@india.com Ransomware sofort entfernen, wenn Sie keine Zahlung riskieren möchten.

Wir haben eine schrittweise Anleitung für Sie vorbereitet, um Ihnen bei der Entfernung dieser gefährlichen Bedrohung zu helfen. Bitte folgen Sie diesen Schritten aufmerksam, wenn Sie sicherstellen möchten, dass keine Reste im System verbleiben. Wenn Sie sich der Aufgabe nicht gewachsen fühlen, sollten Sie einen Freund mit fortschrittlichem Computerwissen oder einen IT-Experten fragen. Sie können allerdings auch in Betracht ziehen, eine renommierte Antimalware-Anwendung zu verwenden, wie zum Beispiel SpyHunter oder ein anderes Sicherheits-Tool, welches Sie leistungsstark und zuverlässig genug finden, um mit dieser Situation umzugehen. Denken Sie daran, dass es auch mit einem Tool wie diesem wichtig ist, dass Sie regelmäßig ein update Ihrer Programme durchführen.

Wie man Melme@india.com Ransomware von Windows entfernt

  1. Tippen Sie Win+Q und geben Sie redegit ein. Drücken Sie die Taste Enter.
  2. Bearbeiten Sie diese Verzeichniswerte, um Ihren Desktop-Hintergrund zu bereinigen:
    HKCU\Control Panel\Desktop\Wallpaper (Wertedaten: “C:\Users\user\how to decrypt your files.jpg”)
    HKCU\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Explorer\Wallpapers\BackgroundHistoryPath0 (value data: “C:\Users\user\how to decrypt your files.jpg”)
  3. Entfernen Sie die folgenden Verzeichnisschlüssel, die willkürliche Namen haben können ("*"):
    HKLM\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Run\* (Wertedaten: “%WINDIR%\Syswow64\*.exe”) (64-bit)
    HKLM\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Run\* (Wertedaten: “%WINDIR%\System32\*.exe”)
  4. Schließen Sie den Verzeichnis-Editor.
  5. Tippen Sie Win+E, um den Datei-Explorer zu öffnen.
  6. Finden und löschen Sie die Datei mit willkürlichem Namen ("*") .exe (dies könnte “Payload1.exe” oder “Payload_c.exe”) von diesen möglichen Orten sein:
    %ALLUSERSPROFILE%\Start Menu\Programs\Startup\*.exe
    %APPDATA%\Microsoft\Windows\Start Menu\Programs\Startup\*.exe
    %USERPROFILE%\Microsoft\Windows\Start Menu\Programs\Startup\*.exe
    %ALLUSERSPROFILE%\Microsoft\Windows\Start Menu\Programs\Startup\*.exe
    %ALLUSERSPROFILE%\Application Data\Microsoft\Windows\Start Menu\Programs\Startup\*.exe
    %WINDIR%\Syswow64\*.exe (64-bit)
    %WINDIR%\System32\*.exe
  7. Finden und löschen Sie “C:\Users\user\how to decrypt your files.jpg”, die Lösegeldforderung.
  8. Schieben Sie die Dateien "Decryption instructions.txt" von allen beeinträchtigten Ordnern in den Papierkorb.
  9. Entleeren Sie den Papierkorb und starten Sie Ihren Computer neu.

Antwort schreiben