Lock93 Ransomware

Lock93 Ransomware

Wenn ein Fenster mit dem Text „Your data have been encrypted“ („Ihre Daten wurden verschlüsselt“) für Sie auf dem Desktop geöffnet wurde, ist es sehr wahrscheinlich, dass Lock93 Ransomware sich in Ihrem Computer befindet. Es besteht kein Zweifel, dass das, was wir sagen, richtig ist, wenn Sie einen Bündel verschlüsselter persönlicher Dateien auf Ihrem Computer gefunden haben. Es ist offensichtlich, dass die Ransomware-Infektion Lock93 , die dieses Fenster für Sie geöffnet hat, auf eine breite Masse von Menschen abzielt, denn die Lösegeldmeldung, die auf dem Desktop geöffnet wird, ist in 2 Sprachen verfügbar: Russisch und Englisch. Außerdem erstellt sie eine .txt-Datei auf dem Desktop, welche ebenfalls in 2 Sprachen ist. Natürlich sind diese Datei und das Fenster mit der Lösegeldmeldung nicht sichtbar, bis die Lock93 Ransomware die Verschlüsselung der Dateien, die sie auf dem Computer findet, beendet hat. Ransomware-Infektionen sperren nicht zum Spaß Dateien. Die Spezialisten sind sich sicher, dass alle gleich handeln, um Geld von den Benutzern erhalten zu können. Geben Sie den Cyberkriminellen, denen diese Ransomware-Infektion gehört, nicht, was sie wollen, denn sie werden eine ähnliche Infektion entwickeln, die Ihre Dateien erneut in Zukunft verschlüsseln kann. Außerdem sollten die Benutzer auch kein Geld an die Cyberkriminellen überweisen, denn diese Gauner könnten Ihnen nichts im Gegenzug geben, d.h. den Schlüssel zum Entsperren der Dateien könnte Ihnen nicht geschickt werden. Seien Sie nicht dumm - niemand wird Ihnen in diesem Fall Ihr Geld zurückzahlen.

Die Lock93 Ransomware wurde entwickelt, um den Cyberkriminellen zu helfen, Geld von den Benutzern zu erhalten; sie entschlüsselt also alle Dateien, die sie auf dem Computer gespeichert findet und fügt all diesen die neue Dateinamenerweiterung .lock93 in dem Moment hinzu, indem sie in das System eindringt. Dann öffnet sie ein Fenster auf dem Desktop unterstellt die .txt-Datei. Das Fenster, welches den Bildschirm abdeckt, besagt, dass Benutzer den einzigartigen Code an oplaticydadeng@mail.ru oder zaplatiddeng@yandex.ru senden müssen, welcher am Ende der Lösegeldmeldung angegeben ist, um die Zahlungsanweisungen zu erhalten. Sobald sie diese erhalten, wird sofort klar, dass sie 1000 RUR bezahlen müssen, um den „Entsperrungscode“ zu bekommen. Die .txt-Datei (ИНСТРУКЦИЯ INSTRUCTION.txt) beinhaltet grundsätzlich die gleichen Informationen wie das von der Lock93 Ransomware geöffnete Fenster - im folgenden finden Sie einen Ausschnitt:

Send the code to the e-mail

You will get payment instructions

After payment you will get the unlock code and your data will be decrypted

Do not delete or modify files with extension lock93 and virus files because it can destroy your data

Price: 1000 RUR

Zum Zeitpunkt des Schreibens dieses Artikels ist der Kauf des Schlüssels von den Cyberkriminellen noch die einzige Möglichkeit, Daten zu entsperren; Spezialisten denken trotzdem nicht, dass es sehr intelligent wäre, Geld für das Entschlüsselungstool zu bezahlen, egal ob es ziemlich günstig im Vergleich zu anderen bekannten Ransomware-Infektionen heutzutage ist. Doch die Cyberkriminellen könnten versuchen, Sie zu überzeugen, den Schlüssel, den sie nicht einmal haben, zu erwerben. Auch wenn sie ihn wirklich hätten, würde er die Lock93 Ransomware nicht vollständig von Ihrem PC entfernen, nachdem Ihre Dateien entsperrt wurden. Des bedeutet, dass die Ransomware-Infektion erneut zuschlagen könnte.

Ransomware-Infektionen sind äußerst vorherrschend heutzutage, weshalb Spezialisten bereits herausgefunden haben, wie diese verbreitet werden. Laut den Forschern, die bei entfernenspyware.de arbeiten, ist es sehr wahrscheinlich, dass diese Computerinfektion hauptsächlich über Spam-E-Mails verteilt wird. Um genauer zu sein, gelangen Ransomware-Infektionen gewöhnlich als Anhänge in diesen Spam-E-Mails in den Computer. In den meisten Fällen sind diese wie harmlose.doc- (.docx) und .pdf-Dokumente aus, was erklärt, warum so viele Personen sich mit der Lock93 Ransomware infizieren, diese Ransomware ist eine der tausenden ähnlichen Infektionen, wenn Sie also nichts tun, um Ihren Computer vor Schäden zu schützen, könnten Sie Ihre Dateien eines Tages erneut verlieren. Es gibt nur zwei Dinge, die Sie tun können, um Malware davon abzuhalten, in Ihr System einzudringen. Als erstes sollten Sie in ein Sicherheitstool investieren und dieses aktivieren, sofort nachdem Sie die Ransomware-Infektion gelöscht haben. Zweitens sollten Sie alle Spam-E-Mails ignorieren, die Sie erhalten, auch wenn diese harmlos aussehen.

Sie können die Lock93 Ransomware entweder manuell oder automatisch entfernen. Die 1. Methode sollte nur von Benutzern eingesetzt werden, die sich gut mit Computern und Malware auskennen oder zumindest bereits versucht haben, Ransomware manuell zu löschen. Die automatische Methode ist schneller und einfacher, da die Benutzer den Scanner ausführen und auf eine Taste klicken müssen, um Infektionen zu entfernen, die der automatische Malware-Entferner erkennt. Benutzer, die sich dafür entscheiden, Zeit zu sparen und Infektionen automatisch löschen zu lassen, sollten SpyHunter verwenden, welcher bekannt dafür ist, ein leistungsstarker und zuverlässiger Antimalware-Scanner zu sein. Leider kann allerdings auch dieses Tool keine Dateien für Sie entsperren.

Entfernen der Lock93 Ransomware

  1. Tippen Sie Win+E.
  2. Geben Sie %TEMP% oder %USERPROFILE%\Downloads in die URL-Leiste ein. Tippen Sie Enter.
  3. Überprüfen Sie diese Verzeichnisse und entfernen Sie die {random name}.exe-Datei, die zur Ransomware-Infektion gehört (wenn Sie sie nicht finden können, überprüfen Sie den Desktop).
  4. Entfernen Sie ИНСТРУКЦИЯ INSTRUCTION.txt vom Desktop.
  5. Entleeren Sie den Papierkorb.

Antwort schreiben