Kozy.Jozy Ransomware

Kozy.Jozy Ransomware

Die Kozy.Jozy Ransomware ist eine gefährliche und schädliche Software, die heimlich in Ihren Computer hineingelangen und alle Ihre wertvollen Dateien verschlüsseln kann. Sie müssen diese Ransomware aus Ihrem PC entfernen, falls sie ihn infizieren sollte, weil es keine andere Möglichkeit gibt, mit dieser Malware umzugehen. Sie verwendet die stärkst mögliche asymmetrische Verschlüsselung, die es gibt, sodass Sie nicht damit rechnen sollten, Ihre Dateien kostenlos entschlüsseln zu können. Die Entwickler dieser Ransomware wollen, dass Sie Ihnen Geld für die Entschlüsselung zahlen, damit sie ihren Lebensunterhalt damit bestreiten und die Entwicklung von neuen Infektionen finanzieren können. Wir raten Ihnen dringend, es sich von vornherein gut zu überlegen, ob es notwendig ist, das Lösegeld zu bezahlen. Sie sollten diesen Artikel durchlesen, in dem wir viele wichtige Aspekte in Bezug auf die Kozy.Jozy Ransomware aufführen.

Ransomware-Entwickler stehen viele Methoden für die Verbreitung ihrer Infektionen zur Verfügung. Die meisten wählen jedoch die Option, E-Mail-Spam an zufällig ausgewählte Adressen, die sie von Drittanbietern erhalten haben, zu verschicken. Diese bestimmte Ransomware bildet keine Ausnahme, weil sie auch mithilfe von E-Mail-Spam verbreitet wird. Es scheint, dass diese Infektion von Cyberkriminellen erschaffen wurde, die in Russland leben, weil alle Informationen, einschließlich der Lösegeldforderung auf Russisch verfasst sind. Wenn Sie also eine E-Mail erhalten, die auf Russisch geschrieben ist, und die angehängte Datei geöffnet haben, dann ist dies der Weg, wie Ihr Computer mit der Kozy.Jozy Ransomware infiziert worden ist.

Außerdem haben wir Grund zur Annahme, dass diese Ransomware als Ransomware as a Service (RaaS) angeboten wird, weil es viele leicht unterschiedliche Versionen davon gibt. Wir haben festgestellt, dass sie bei der Verschlüsselung von Dateien verschiedene Dateierweiterungen hinzufügen kann, wie z. B. .31392E30362E32303136_06_LSBJ1, .31392E30362E32303136_(0-20)_ZHM1, .31342E30362E32303136_(0-20)_KTR und so weiter. Beachten Sie, dass diese Beispiele aus anderen Quellen stammen. Die kleinen Änderungen in der Nummerierung deuten darauf hin, dass die Ransomware mehrere Versionen haben kann. Dies ist plausibel, weil die in Russland erstellte Ransomware oft über Untergrundnetzwerke an Cyberkriminelle verkauft wird.

Ransomware ist dazu bestimmt, verschiedene Dateiarten und oft sogar alle Dateiarten zu verschlüsseln, um die Opfer dazu zu zwingen, viel Geld zu bezahlen, um ihre wertvollen Dateien zurückzubekommen. Zum Beispiel verschlüsselt die Kozy.Jozy Ransomware Dateiformate, einschließlich, jedoch nicht beschränkt auf .pdf, .ppt, .xls, .doc, .arj, .tar, .7z, .rar und .zip. Sie verschlüsselt die Dateien mithilfe des asymmetrischen Verschlüsselungsalgorithmus RSA-2048. Diese Ransomware besitzt 20 eingebettete RSA-Schlüssel und verschlüsselt die Daten unter Verwendung eines von diesen, welcher zufällig ausgewählt wird. Die Daten werden in Bündeln von 245 Bytes verschlüsselt, sodass es nahezu unmöglich ist, diese Verschlüsselungsmethode zu entschlüsseln. Es lohnt sich, zu erwähnen, dass diese Malware konfiguriert wurde, um alle Schattenkopien der verschlüsselten Dateien zu löschen, sodass Sie sie nicht wiederherzustellen können. Außerdem erstellt die Kozy.Jozy Ransomware einen Registry-String, um Ihnen, jedes Mal, wenn Sie Ihr System starten, die Lösegeldforderung anzuzeigen. Der Schlüssel lautet HKEY_CURRENT_USER\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Run. Der Name dieses Strings ist wall und seine Wertdaten-Einstellung ist C:\Users\user\Desktop\w.jpg. Diese Ransomware hinterlässt keine anderen Dateien als diese, und sie ist so eingestellt, dass sie sich nach der Verschlüsselung selbst löscht. Das ist aber nicht unbedingt immer der Fall.

Die Entwickler dieser Ransomware wollen, dass Sie ein Lösegeld im Austausch für den Entschlüsselungsschlüssel für die Wiederherstellung Ihrer Dateien bezahlen. Wir wissen nicht, wie viel sie für den Schlüssel verlangen, aber der Preis kann bei verschiedenen Fällen variieren. Es gibt Informationen, die darauf hindeuten, dass die Cyberkriminellen den Entschlüsselungsschlüssel nicht schicken, nachdem das Opfer bezahlt hat. Daher raten wir Ihnen, die Cyberschurken nicht zu bezahlen, weil Sie hintergangen und mit leeren Händen dastehen könnten.

Leider haben Sie nur zwei Alternativen, nachdem Ihr Computer mit der Kozy.Jozy Ransomware infiziert wurde: Sie können entweder bezahlen oder diese Infektion löschen. Wenn Sie sich für die letztere Option entscheiden, gibt es mehrere Möglichkeiten, sie loszuwerden, vorausgesetzt, dass ihre Dateien intakt geblieben sind. Sie können sie manuell entfernen oder unser empfohlenes Antimalware-Tool herunterladen, das die schädlichen Dateien entdecken kann, sodass Sie sie selbst löschen oder dem Programm erlauben können, sie automatisch zu löschen.

Entfernen der Junk-Dateien

  1. Drücken Sie die Tasten Windows+E.
  2. Geben Sie regedit in das Dialogfeld ein.
  3. Klicken Sie auf OK.
  4. Navigieren Sie zu HKEY_CURRENT_USER\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Run.
  5. Finden Sie den Wertnamen wall mit den Wertdaten C:\Benutzer\Benutzername\Desktop\w.jpg.
  6. Rechtsklicken Sie darauf und klicken Sie auf Löschen.

Antwort schreiben