KoKo Locker Ransomware

KoKo Locker Ransomware

Haben Sie kürzlich irgendwelche E-Mail-Anhänge heruntergeladen? Vielleicht hat Ihr Computer gleich danach begonnen, sich seltsam zu verhalten? Unserer Meinung nach könnten Sie mit der KoKo Locker Ransomware oder einem anderen Ransomware-Programm infiziert worden sein, weil dies die verbreitetste Ransomware-Verbreitungsmethode zu sein scheint. Wenn Sie denken, dass sich diese schädliche Infektion auf Ihrem Computer befindet, scrollen Sie bitte zum Ende dieser Beschreibung hinunter, wo die Anweisungen zur manuellen Entfernung der Koko Locker Ransomware stehen. Bitte vergessen Sie nicht, eine legitime Sicherheitsanwendung zu erwerben, die Ihnen helfen wird, auch alle anderen potenziellen Bedrohungen zu beenden und gleichzeitig Ihren PC vor zukünftigen Infektionen zu schützen.

Unser Forscher-Team ist der Meinung, dass diese Ransomware-Infektion nicht sehr verbreitet ist und keine große Verbreitungsreichweite besitzt. Das Team leugnet aber auch nicht die Tatsache, dass eine ganze Reihe von Benutzern damit infiziert worden sind und jetzt verzweifelt versuchen herauszufinden, was sie tun sollen. Die KoKo Locker Ransomware ist sehr lästig und invasiv, weil sie Sie daran hindert, auf einige Ihrer wichtigsten Dateien zuzugreifen, indem sie sie verschlüsselt. Sie greift vor allem Ihre Dokument- und Bild-Dateien, die in Standard-Ordnern gespeichert sind. Es besteht also die Möglichkeit, dass Ihre Dateien, die in anderen Verzeichnissen gespeichert sind (oder auf einer bestimmten Partition, die nicht zum Systemstandard gehört) von der Verschlüsselung verschont worden sein könnten.

Sie werden sofort bemerken, welche Dateien von diesem Programm infiziert worden sein könnten, weil es allen betroffenen Dateien die Erweiterung .kokolocker hinzufügt. Selbst wenn Sie diese Erweiterung löschen und die ursprünglichen Dateinamen wiederherstellen sollten, würde dies dem System nicht helfen, die Dateien zu lesen, weil die Hauptinformationen in der Datei (die in Bytes dargestellt werden) während der Verschlüsselung mithilfe eines leistungsfähigen Verschlüsselungsalgorithmus durcheinandergewürfelt werden. Wenn Sie nicht den einmaligen Entschlüsselungsschlüssel haben, ist es buchstäblich unmöglich, den Code zu erraten, der Ihre Dateien freigeben würde. Deshalb drängt die Ransomware Sie so nachdrücklich dazu, den Entschlüsselungsschlüssel zu kaufen.

Sobald die Verschlüsselung beendet ist, werden Sie eine Mitteilung auf Ihrem Bildschirm sehen, in der Folgendes steht:

To unlock all your data of this computer, you have to do the following steps:

  1. Get a bitcoin wallet.
  2. Get 0.1 BTC on it
  3. Put your BTC Address below
  4. Wait for decryption process

Payment may be delayed for 24/48 hours, so don't worry! You have 78h to pay!
After 78h, KoKoKrypt will uninstall itself and leave your files encrypted!

Auf gewisse Weise will die Infektion, dass Sie denken, Sie müssten schnell reagieren und das Lösegeld bezahlen. Ansonsten würde es keine Möglichkeit geben, Ihre Dateien wiederherzustellen. Allerdings wäre es immer noch möglich, dass Ihre Zahlung die Cyberkriminellen, die hinter diesem Betrug stehen, nicht erreicht. Oder sie würden die Zahlung erhalten, könnten aber den Verschlüsselungsschlüssel aufgrund einer instabilen Proxy-Server-Verbindung nicht schicken. Wie Sie also offensichtlich sehen können, ist es nicht die beste Option, diese Cyberkriminellen zu bezahlen, weil Sie im schlimmsten Fall sowohl Ihre Dateien als auch Ihr Geld verlieren würden.

Die beste Methode, mit dieser Infektion umzugehen, besteht darin, die KoKo Locker Ransomware zusammen mit den infizierten Dateien aus Ihrem Computer zu entfernen. Sie sollten sich über Ihre Daten keine Sorgen machen, vor allem, wenn Sie eine Sicherungskopie davon haben. Vielleicht speichern Sie einige Ihrer Dateien regelmäßig auf einem externen Laufwerk, oder vielleicht haben Sie einen Cloud-Speicher, weil Sie häufig Ihre Geräte wechseln. Was auch immer der Fall sein mag, Sie sollten alle Ihre Optionen durchdenken, bevor Sie in dieser Sache nachgeben. Es könnten auch eine ganze Reihe Ihrer Dateien in Ihrem Posteingang gespeichert sein.

Wenn Sie also wissen, wie Sie Ihre Dateien wiedererlangen können, sollten Sie sich auf die Entfernung der KoKo Locker Ransomware aus Ihrem System konzentrieren. Sie werden den Prozess beenden müssen, der die Lösegeldforderung anzeigt, und dann die Datei, die die Infektion startet, löschen müssen. Dazu sollten Sie Ihren Download-Ordner überprüfen (oder ein anderes Verzeichnis, in das Sie gewöhnlich heruntergeladene Dateien speichern).

Nach der manuellen Entfernung, sollten Sie nicht vergessen, Ihren Computer mit dem kostenlosen Scanner SpyHunter zu scannen, weil es noch mehr unerwünschte und gefährliche Dateien oder Anwendungen auf Ihrem PC geben könnte. Es erübrigt sich zu sagen, dass Sie sie alle finden und beenden müssen, was Sie am effizientesten mithilfe eines leistungsstarken Antispyware-Tools tun können.

Wie man die KoKo Locker Ransomware löscht

  1. Drücken Sie Strg+Shift+Esc, um den Task-Manager zu öffnen.
  2. Klicken Sie auf den Prozesse-Tab.
  3. Markieren Sie alle verdächtigen/unbekannten Prozesse und klicken Sie auf Prozess beenden.
  4. Navigieren Sie zum Downloads-Ordner.
  5. Entfernen Sie kürzlich heruntergeladene Dateien.
  6. Führen Sie einen vollständigen System-Scan mit einer Sicherheitsanwendung durch.

Antwort schreiben