Help_you@india.com Ransomware

Help_you@india.com Ransomware

Die Help_you@india.com Ransomware ist der Name einer neuen großen Bedrohung, die Ihre wichtigsten Dateien als Geisel nehmen kann. Bei diesem Angriff ist es möglich, dass Sie alle diese Dateien verlieren, wenn Sie kein sicherheitsbewusster Benutzer sind, der regelmäßig Sicherungskopien auf einer externen Festplatte erstellt. Die Kriminellen, die hinter dieser Bedrohung stehen, bieten Ihnen eine Lösung an, für die Sie einen bestimmten Lösegeldbetrag bezahlen müssen, damit Ihnen diese Schurken den Entschlüsselungsschlüssel geben. Die Erfahrung zeigt jedoch, dass dieser Austausch nicht immer stattfindet. Tatsächlich könnte es an technischen Gründen liegen und nicht nur daran, dass den Kriminellen Ihre verschlüsselten Dateien völlig egal sind. Wenn diese Kriminellen sich zum Beispiel entschließen, den Server, der Ihren Entschlüsselungsschlüssel enthält, herunterzufahren, gibt es keine Möglichkeit, wie Sie an ihn herankommen können, selbst wenn Sie das Lösegeld bezahlen. Wenn Sie Ihren Computer wieder sicher verwenden wollen, raten wir Ihnen, die Help_you@india.com Ransomware so schnell wie möglich zu entfernen. Wenn Sie sich entscheiden, das Lösegeld zu bezahlen, warten Sie mit der Entfernung, bis es Ihnen gelungen ist, Ihre Dateien zu entschlüsseln.

Sie können sich vielleicht überhaupt nicht vorstellen, wie ein so gefährliches Ransomware-Programm in Ihr System hineingelangt sein könnte; deshalb teilen wir Ihnen gerne mit, was wir herausgefunden haben, um Ihnen zu helfen, Ihren Computer vor weiteren Invasionen zu schützen. Diese Infektion schleicht sich eigentlich nicht auf irgendeine mysteriöse Weise in Ihren PC hinein; dazu setzt sie Spamming-Kampagnen und schädliche Anhänge ein. Es ist ziemlich wahrscheinlich, dass sie kürzlich eine fragwürdige E-Mail gelesen und ihre angehängte Datei geöffnet haben. Auf diese Weise könnten Sie Ihr System mit der Help_you@india.com Ransomware infiziert haben. Der Fairness halber muss gesagt werden, dass es ziemlich leicht ist, auf solche Spams hereinzufallen, wenn man kein erfahrener Computer-Benutzer ist, weil diese E-Mails ganz überzeugend erscheinen können. Sie können zum Beispiel so aussehen, als würden sie von einer örtlichen oder staatlichen Behörde oder von seriösen Unternehmen stammen. Die Betreffzeilen, die sie sich ausdenken, können ebenfalls stark dazu beitragen, dass Sie glauben, dass Sie es mit einer sehr wichtigen E-Mail zu tun haben, deren Anhang Sie sofort überprüfen müssen.

Aus diesem Grund müssen Sie jedes Mal sehr vorsichtig sein, wenn Sie auf E-Mails klicken, selbst in Ihrem Posteingang, da diese Spams auch Ihren Spam-Filter umgehen können. Sie sollten nur Anhänge von E-Mails speichern, bei denen Sie sich 100%ig sicher sind, dass sie von zuverlässigen Quellen stammen. Eine andere Möglichkeit, wie eine solche Bedrohung in Ihrem System auftauchen kann, besteht darin, dass Sie veraltete Versionen von Browsern und Treibern verwenden, wie z. B. Java und Flash. Die älteren Sicherheitslücken können leicht von Cyberkriminellen ausgenutzt werden, die sogenannte Exploit-Kits einsetzen können, um schädliche Webseiten einzurichten, die Ihr System mit Ransomware infizieren. Wir haben festgestellt, dass diese Infektion auf diese Weise verbreitet wird, aber es ist wichtig, dass Sie wissen, warum Sie Ihre Browser und Treiber stets auf dem neuesten Stand halten sollten. Ein Ransomware-Programm in Ihren PC zu lassen, könnte Ihren Dateien zum Verhängnis werden. Das bedeutet, dass Sie, selbst wenn Sie die Help_you@india.com Ransomware löschen, dies höchstwahrscheinlich tun, nachdem die Verschlüsselung beendet wurde, d. h. Ihre Dateien bleiben möglicherweise verschlüsselt und nutzlos.

Wir haben festgestellt, dass diese Infektion den AES-256-Verschlüsselungsalgorithmus verwendet, um Ihre Dateien als Geisel zu nehmen. Dabei handelt es sich um einen in Windows integrierten Algorithmus; deshalb erreicht er ziemlich schnell sein Ziel. Abhängig von der Anzahl der in Mitleidenschaft gezogenen Dateien und der Leistungsfähigkeit Ihres PCs, kann diese Malware ihre schmutzige Arbeit innerhalb von ca. 20 Sekunden beenden. Denken Sie, dass diese Zeit für Sie ausreichen würde, die wachsende Geiselnahme-Situation zu erkennen und etwas dagegen zu unternehmen? Wir denken, dass das nicht ausreicht. Leider sind Ihre Dateien verschlüsselt, bis Sie erkennen, dass Sie die Help_you@india.com Ransomware sofort löschen müssen, und sie zu löschen, wird Ihnen nicht helfen, diese wiederherzustellen. Alle infizierten Dateinamen werden mit der Erweiterung „.{help_you@india.com}“ abgeändert, wodurch Ihnen wohl klar wird, mit welcher Art von Bedrohung Sie es zu tun haben.

Wenn der Schaden angerichtet ist, legt dieses Malware-Programm eine .html-Datei mit dem Namen „to restore files.hta“ (wie man Dateien wiederherstellt.hta) in alle betroffenen Verzeichnisse ab, und enthält offensichtlich die Warnmeldung mit der Lösegeldforderung. Sie müssen diese Datei jedoch nicht selbst öffnen, da diese Infektion sie gleich nachdem sie alle anderen Operationen beendet hat, auf Ihrem Desktop anzeigt. Diese Mitteilung fordert Sie auf, eine E-Mail an help_you@india.com zu senden, um in der Antwortmitteilung Anweisungen zu erhalten. Diese Mitteilung erwähnt nicht den Preis, den Sie für den Entschlüsselungsschlüssel bezahlen müssen; Sie sollten diese Informationen in der Antwort-E-Mail erhalten. Es ist möglich, dass Sie aufgefordert werden, einige Hundert Euro in Form von Bitcoins an die angegebene Wallet-Adresse zu überweisen. Wir raten Ihnen davon ab, das Lösegeld zu bezahlen, aber wir können Sie auch nicht daran hindern. Bedenken Sie bitte, dass Sie Kriminelle darin unterstützen würden, weitere Online-Verbrechen zu begehen. Aber Sie sollten auch in Betracht ziehen, ob Ihre Dateien den von Ihnen als Austausch verlangten Betrag wert sind. Vergessen Sie auch nicht, dass Sie möglicherweise nichts im Austausch erhalten werden. Alles in allem raten wir Ihnen, die Help_you@india.com Ransomware umgehend zu entfernen.

Es könnte ein wenig schwierig sein, diese Bedrohung zu beseitigen, da sie einen zufallsgenerierten Dateinamen für ihre Ausführungsdatei verwendet. Zuerst sollten Sie die Datei loswerden, die Sie aus der Spam-E-Mail heruntergeladen haben, an deren Speicherort Sie sich hoffentlich noch erinnern können. Dann können Sie die schädliche Datei in einer Reihe von potenziellen Ordnern suchen, um sie aus Ihrem System zu entfernen. Befolgen Sie bitte unsere nachstehenden Anweisungen, wenn Sie keine Vorstellung haben, wo Sie suchen sollen. Wenn es diesem gefährlichen Programm gelungen ist, sich in Ihr System hineinzuschleichen, könnte Ihr Computer auch ziemlich anfällig für zukünftige Malware-Angriffe sein. Selbst wenn Sie ein sicherheitsbewussterer Benutzer werden, empfehlen wir Ihnen, Ihren PC mit einem seriösen Malware-Entfernungstool wie SpyHunter oder irgendeinem anderen Sicherheitstool, dem Sie vertrauen können, zu schützen.

Wie man die Help_you@india.com Ransomware aus Windows entfernt

  1. Drücken Sie Win+R und geben Sie regedit ein. Klicken Sie auf OK.
  2. Löschen Sie die folgenden Registry-Schlüssel („*“ = zufallsgenerierter Name):
    HKLM\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Run\* (Wertdaten: „%WINDIR%\Syswow64\*.exe“) (64-bit)
    HKLM\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Run\* (Wertdaten: „%WINDIR%\System32\*.exe“)
  3. Schließen Sie den Editor.
  4. Drücken Sie Win+E, um den Windows-Datei-Explorer zu öffnen.
  5. Löschen Sie die Schaddatei, die Sie aus der Spam-E-Mail gespeichert haben.
  6. Löschen Sie die Ausführungsdatei, die mit großer Wahrscheinlichkeit in einem der folgenden Ordner gefunden werden kann („*“ = zufallsgenerierter Name):
    %WINDIR%\Syswow64\*.exe (64-bit)
    %WINDIR%\System32\*.exe
    %ALLUSERSPROFILE%\Start Menu\Programs\Startup\*.exe
    %APPDATA%\Microsoft\Windows\Start Menu\Programs\Startup\*.exe
    %USERPROFILE%\Microsoft\Windows\Start Menu\Programs\Startup\*.exe
    %ALLUSERSPROFILE%\Microsoft\Windows\Start Menu\Programs\Startup\*.exe
    %ALLUSERSPROFILE%\Application Data\Microsoft\Windows\Start Menu\Programs\Startup\*.exe
  7. Löschen Sie jede „how to restore files.hta“-Datei.
  8. Leeren Sie Ihren Papierkorb und starten Sie Ihren Computer neu.

Antwort schreiben