GPCode Ransomware

GPCode Ransomware

Die GPCode Ransomware ist eine Bedrohung, die über eine TXT-Datei namens „how to get data.txt“ in Erscheinung tritt. Laut unseren Malware-Forschern wird diese Datei mitten im Verschlüsselungsprozess erstellt, sodass dies wahrscheinlich das erste Anzeichen einer Infektion ist. Wenn man bedenkt, dass diese Ransomware mengenweise Dateien mithilfe des AES-Algorithmus beschädigt, könnten Sie natürlich auch zuerst die verschlüsselten Dateien finden. Es wurde festgestellt, dass diese Bedrohung sogar in der Lage ist, .exe-Dateien zu verschlüsseln, was bedeutet, dass Anti-Malware-Software, Web-Browser, Malware-Scanner und andere Anwendungen, die nicht auf dem neuesten Stand sind, ebenfalls deaktiviert werden könnten. Glücklicherweise können Sie diese Dateien ersetzen. Ob Sie Ihre personenbezogenen Dateien ersetzen können oder nicht, hängt davon ab, ob Sie ein Backup davon haben. Wenn Sie ein Backup von ihren Dateien haben, müssen Sie sich nur darüber Gedanken machen, wie Sie die GPCode Ransomware löschen können. Wenn Ihre Dateien nicht gesichert sind, haben Sie ein Problem, dem Sie möglicherweise nicht entrinnen können.

Sobald die Dateien von der GPCode Ransomware verschlüsselt worden sind, erhalten Sie die Erweiterung „.LOL!“ (oder in einigen Fällen, „OMG!“). Dabei handelt es sich um diejenigen Dateien, die Sie später nicht mehr öffnen können, und ihnen folgt dann die Datei „how to get data.txt“. Gemäß unserer Analyse sollte diese Datei in jeden Ordner und Unterordner kopiert werden, der verschlüsselte Dateien enthält. Es wurde auch festgestellt, dass diese Datei dem Autostart (der in %APPDATA%\Microsoft\Windows\Start Menu\Programs\Startup gefunden werden kann) hinzugefügt wird, weshalb die Datei angezeigt wird, wenn Sie Ihren Computer neu starten. Sie sollten sie auch auf dem Desktop finden können. Es ist nicht gefährlich, diese Datei zu öffnen, weshalb Sie sich nicht davor fürchten sollten. Sie müssen allerdings in Bezug auf die Informationen, die in der TXT-Datei enthalten sind, vorsichtig sein. Wenn Sie die Mitteilung lesen und alle Forderungen blindlings befolgen, könnten Sie am Ende ohne eine Lösung für Ihre Dateien und ohne Ihr Geld dastehen.

Der Hauptgrund, aus dem die GPCode Ransomware geschaffen wurde, ist Geld einzubringen. Der Erschaffer der Ransomware bietet weder einen nützlichen Service noch ein nützliches Produkt, aber er kann beim Geld verdienen sehr erfolgreich sein. Wenn Sie die Datei „how to get data.txt“ analysiert haben, werden Sie wissen, dass Sie Geld im Austausch für ein Entschlüsselungsprogramm bezahlen müssen. Das bedeutet, dass der Erschaffer der schädlichen GPCode Ransomware Ihre Dateien einfach als Geisel nimmt, um Geld zu verdienen. Leider ist das Entschlüsselungsprogramm (auch als Entschlüsselungsschlüssel bekannt), das einzige Tool, das Ihnen helfen kann, Ihre Dateien wiederherzustellen, es sei denn natürlich, Sie haben ein Backup von Ihren Dateien. Selbst wenn Sie die Ransomware oder die Erweiterungen, die den Dateien angehängt wurden, entfernen, werden Sie feststellen, dass Ihre Fotos, Dokumente und anderen sensiblen Dateien gesperrt bleiben. Leider wissen wir nicht, wie viel die Cyberkriminellen von Ihnen verlangen, weil das Lösegeld jedem einzelnen Opfer bekannt gegeben wird, wenn eine Kommunikation über gpcode@gp2mail.com stattfindet.

Was geschieht, wenn Sie das Lösegeld, das von der GPCode Ransomware gefordert wird, bezahlen? Nun, es gibt nur zwei Möglichkeiten, wie dies vonstattengehen könnte. Wenn Sie Glück haben, erhalten Sie ein funktionsfähiges „Entschlüsselungsprogramm“, nachdem Sie Ihr Geld geopfert haben. Wenn die Cyberkriminellen entscheiden, Sie eine weitere Lektion zu lehren – und sie betrachten die Verschlüsselung Ihrer Dateien als eine Lektion – opfern Sie Ihr Geld im Austausch für nichts. Alles in allem besteht kein Zweifel, dass Sie ihr Geld verlieren werden, wenn Sie sich entscheiden, das Lösegeld zu bezahlen. Man kann nicht wissen, ob Ihnen dieses Opfer etwas einbringen wird, aber Sie müssen daran denken, dass Sie grundlos Ihr Geld verlieren könnten, wenn Sie die Forderungen der unberechenbaren Cyberkriminellen befolgen.

Wie Sie sehen können, gibt es nur ein paar Schritte, die Sie unternehmen müssen, um die GPCode Ransomware aus Ihrem Betriebssystem zu entfernen. Beachten Sie, dass sich die Infektion möglicherweise auch selbst löscht, nachdem sie die Verschlüsselung Ihrer Dateien beendet und die Datei „how to get data.txt“ erstellt hat. Einige Benutzer lassen diese Ransomware hinein, indem sie fingierte Spam-E-Mail-Anhänge öffnen, in welchem Fall es nicht schwer sein sollte, den Übeltäter zu löschen. Wenn Sie nicht in der Lage sind, Ihr Betriebssystem manuell zu säubern, verwenden Sie einen automatischen Malware-Entferner. Übertragen Sie zuerst den Installer des Browsers (wenn Ihr Browser ebenfalls verschlüsselt wurde) von einem malwarefreien Computer. Installieren Sie den Browser und installieren Sie dann eine vertrauenswürdige Anti-Malware-Software.

Löschen der GPCode Ransomware

  1. Starten Sie den Explorer, indem Sie die Win+E-Tasten auf dem Computer drücken.
  2. Geben Sie %APPDATA%\Microsoft\Windows\Start Menu\Programs\Startup (oder %ALLUSERSPROFILE%\Start Menu\Programs, wenn Sie Windows XP haben) in das Adressfeld oben ein, und drücken Sie Enter.
  3. Löschen Sie die Datei namens how to get data.txt. Vergessen Sie nicht, die Kopien dieser Datei aus allen Ordnern, die verschlüsselte Dateien enthalten, zu löschen.
  4. Löschen Sie die schädliche .exe-Datei.
  5. Scannen Sie Ihr Betriebssystem mit einem zuverlässigen Malware-Scanner, um sicherzustellen, dass Ihr PC sauber ist.

Antwort schreiben