Defru virus

Defru virus

Wenn der Defru Virus in das Betriebssystem infiltriert worden ist, können Sie Störungen in Bezug auf Ihre Internetverbindung erwarten. Die Verbindungsgeschwindigkeiten könnten verringert sein und der Zugriff auf bestimmte Websites könnte verweigert werden. Unsere Malware-Forscher haben entdeckt, dass die Infektion den Zugriff auf Hunderte von Websites entfernen kann, von denen die meisten russisch sind; die Bedrohung kann jedoch auch weltweit beleibte Websites wie msn.com, google.com, Instagram.com oder facebook.com betreffen. Wenn Sie den Zugriff auf diese Websites wiedererlangen wollen, müssen Sie den Defru Virus, der auch als Payeer Virus bekannt ist, entfernen, und dann die abgeänderte Hostdatei ändern. Glücklicherweise können Sie beide Aufgaben gleichzeitig durchführen.

Fingierte Spam-E-Mail-Anhänge, präparierte Links, irreführende Online-Werbanzeigen, stillschweigend gebündelte Installer und verschiedene andere Betrügereien können für die Verbreitung des Defru Virus eingesetzt werden. Tatsächlich benötigt die Infektion eine einzige Datei (z. B. w1ndows_b456.exe, w1ndows_b656.exe oder dergleichen), die in das Verzeichnis %AppData% abgelegt wird, um den Angriff zu starten. Wenn keine Software zur Malware-Entfernung installiert ist, um diese heimtückischen Installer zu löschen, werden sie ausgeführt, und der Betrug kann beginnen. Wie zuvor erwähnt, ändert der Defru Virus die Hostdatei, und das wird gemacht, um zu gewährleisten, dass der Zugriff auf beliebte Websites blockiert wird. Das ist ein sehr wichtiges Werkzeug in den Händen von Internet-Verbrechern. Der blockierte Zugriff auf verschiedene Websites wird für das Anzeigen einer irreführenden Warnung verwendet, die Sie anweist, Malware unter Verwendung einer nicht vertrauten Software zur Malware-Entfernung zu löschen.

Ob Sie nun Russisch sprechen oder nicht, es ist nicht schwer zu verstehen, was von Ihnen verlangt wird. Die fingierte Warnung, die mit dem unrechtmäßig dargestellten Windows-Logo angezeigt wird, aktiviert einen Scanner, der ganz und gar unechte Infektionen auflistet. Diejenigen Computer-Benutzer, die glauben, dass die aufgelisteten Infektionen real sind, könnten sich entschließen, für den beworbenen Malware-Entferner zu bezahlen. Und so wird für diesen Malware-Entferner geworben:

Вам необходимо активировать Windows Security
После оплаты
Вы гарантированно очистите вашу систему от вирусов
Вы защитите вам компьютер от 98% вирусов и шпионов […]
Oплатить сейчас

Obwohl Ihnen die aufgelisteten Vorzüge verlockend erscheinen mögen, können wir Ihnen garantieren, dass für Sie keine Notwendigkeit besteht, den geforderten Geldbetrag zu bezahlen. Wenn Sie es dennoch tun, dann werden die unechten Scanner möglicherweise nur deaktiviert, weil einfach keinerlei Bedrohungen vorhanden sind. Außerdem könnte in einigen Fällen die lästige Websiteblockierung weiter bestehen. Alles in allem, wenn Sie für die Dienste der automatischen Malware-Entfernung in Bezug auf den Defru Virus bezahlt haben, dann machen wir Sie darauf aufmerksam, dass Sie nach wie vor die Malware aus dem Betriebssystem löschen müssen. Das manuelle Entfernen des Defru Virus ist höchst kompliziert, und es könnten viele unglückliche Fehler begangen werden, aus welchem Grund wir Software zur automatischen Malware-Entfernung den Vorzug geben. Wir raten Ihnen, diese Software zu installieren, wenn Sie die Infektion und andere vorhandene Malware löschen und den zuverlässigen Schutz des Windows-Betriebssystems gewährleisten wollen.

Wenn Sie Erfahrung besitzen und sich dazu entschieden haben, den Defru Virus manuell zu löschen, dann ist es sehr wichtig, dass Sie die abgeänderte Hostdatei ändern. Obwohl die Aufgabe für weniger erfahrene Benutzer einschüchternd erscheinen mag, meinen unsere Malware-Forscher, dass das der einfachste Teil des Rogueware-Entfernungsprozesses ist. Alles, was Sie tun müssen, besteht darin, den Windows Explorer zu öffnen, zu C:\Windows\system32\drivers\etc zu gehen und auf die Hostdatei („host“) doppelzuklicken. Öffnen Sie sie mit Hilfe des Notepad und löschen Sie die Zeilen, die die blockierten Websites darstellen. Danach speichern Sie die Änderungen und fahren mit dem Rest des Defru-Virus-Entfernungsprozesses fort.

Antwort schreiben