CryptoCat Ransomware

CryptoCat Ransomware ist eine vor kurzem erstellte bösartige Anwendung, die Ihre persönlichen Daten unwiderruflich schädigen kann. Diese Infektion könnte einen starken Verschlüsselungsalgorithmus namens RSA-2048 verwenden, um Ihre privaten Dateien zu sperren. Später sollte die Bedrohung eine Textdatei mit den Anweisungen zum Entsperren der verschlüsselten Daten ablegen. Anscheinend können die Entwickler der Malware von den Benutzern verlangen, ungefähr 1,45 BTC zu bezahlen, um die Entschlüsselungstools zu erhalten. Bis jetzt gibt es noch keine Berichte von Benutzern, die versucht haben das Lösegeld zu bezahlen, aber Sie sollten wissen, dass die Entwickler der Infektion Ihr Geld nehmen und sich nicht darum kümmern könnten, den Decryptor zu senden. Wenn Sie also Ihre Ersparnisse nicht gefährden möchten, wäre es besser, die CryptoCat Ransomware zu eliminieren. Um Ihnen den Vorgang zu erleichtern, fügen wir unter dem Text eine Entfernungsanleitung hinzu.

Im Moment wissen Computerspezialisten noch nicht, wie dieses bösartige Programm unter den Benutzern verbreitet wird. Dass sich die Bedrohung allerdings nicht von anderen Ransomware-Anwendungen unterscheidet, gibt es einige mögliche Methoden, die erwähnt werden sollten. Derartige Infektionen werden oft über bösartige E-Mail-Anhänge verbreitet. In einigen Fällen sind diese Dateien wie Bilder, Videos, Textdokumente, Rechnungen usw. aus. Außerdem könnten sie einen Betreff haben, der Neugier erweckt, zum Beispiel könnte angegeben sein, dass sich der Benutzer im beigefügten Foto befindet.

Eine weitere beliebte Methode zur Verbreitung derartiger Bedrohungen ist, die infizierten Software-Installer über verdächtige File-Sharing-Webseiten zu verbreiten. Um zu vermeiden, derartige Inhalte herunterzuladen, sollten die Benutzer besonders vorsichtig sein, insbesondere während sie Daten von unzuverlässigen Seiten herunterladen. Zum Beispiel könnten Sie ein vollständig aktualisiertes Antimalware-Tool verwenden und Installer scannen, bevor Sie diese ausführen. Sie können das gleiche mit E-Mail-Anhängen und anderen Dateien machen, die Sie als fragwürdig ansehen.

Nach der Ausführung der Setup-Datei der CryptoCat Ransomware könnte das bösartige Programm Kopien auf dem Desktop oder im Start-Verzeichnis tätigen. Dann sollte es beginnen, Ihre persönlichen Daten zu verschlüsseln, zum Beispiel Fotos, Bilder, Videos, Musikdateien, verschiedene Dokumente usw. Jede verschlüsselte Datei erhält die Erweiterung .cryptocat. Wie Sie wahrscheinlich bereits erfahren haben, können derartige Daten nicht länger geöffnet werden. Bis die Malware mit der Sperrung der Benutzerdateien beschäftigt ist, sollte sie ein Textdokument namens Ihre Dateien sind gesperrt!.txt ablegen. Es beinhaltet eine Meldung von den Entwicklern der CryptoCat Ransomware.

Laut dieser Meldung befindet sich der Entschlüsselungscode auf ihrem geheimen Server. Doch um ihn zu erhalten, müssen Sie 1,45 BTC bezahlen, was in etwa 865 US-Dollar entspricht. Außerdem werden die Benutzer gewarnt, dass Geld nur innerhalb von 168 Stunden überweisen zu können, da sonst der Code gelöscht und „niemand jemals in der Lage sein wird, die Dateien wieder herzustellen“ („nobody and never will be able to restore files“). Bevor Sie aufgeben, können wir Ihnen sagen, dass freiwillige IT-Spezialisten von Zeit zu Zeit Entschlüsselungstools erstellen; es könnte also noch Hoffnung geben. Deshalb könnten Sie versuchen, derartige Informationen im Internet zu finden.

Die Textdatei beinhaltet außerdem Anweisungen, die erläutern, wie die Zahlung zu tätigen ist und die Entwickler des bösartigen Programms zu kontaktieren sind. Nichtsdestotrotz ist es unmöglich, zu wissen, ob sie ihr Versprechen tatsächlich halten und den Decryptor senden würden. Wenn Sie realisieren, dass sie ihn nicht liefern, werden Sie Ihr Geld nicht zurück erhalten. Da die Lösegeldsumme ziemlich hoch ist, empfehlen wir Ihnen nicht, Ihre Ersparnisse zu riskieren, sondern die CryptoCat Ransomware zu löschen.

Wenn Sie die bösartige Anwendung manuell loswerden möchten, sollten Sie die unten in der Entfernung Anleitung erwähnten Standorte sorgfältig prüfen und nach verdächtigen Daten suchen. Leider können wir keine Titel derartiger Dateien auflisten, da diese willkürliche Namen haben könnten. Außerdem ist die Infektion ziemlich neu und da es nicht genügend Informationen gibt, wie sie funktioniert, könnte sie auch bösartige Daten in anderen Verzeichnissen ablegen. Deshalb empfehlen wir die Entfernung der CryptoCat Ransomware mit einer vertrauenswürdigen Antimalware-Software. Da die Bedrohung nicht den Bildschirm sperrt, können Benutzer das Sicherheitstool einfach herunterladen und installieren. Stellen Sie es, sobald es ausgeführt wird, so ein, dass es das System scannt, und warten Sie, bis es Malware erkennt. Klicken Sie nach dem Scannen auf die Taste Löschen und das Tool wird die Infektion löschen.

CryptoCat Ransomware löschen

  1. Öffnen Sie den Explorer.
  2. Navigieren Sie separat zu den Verzeichnissen Desktop, Downloads und Startup.
  3. Überprüfen Sie diese Standorte und finden Sie die bösartigen ausführbaren Dateien mit willkürlichen Titeln.
  4. Rechts klicken Sie einzeln auf diese Dateien und wählen Sie Löschen.
  5. Entleeren Sie den Papierkorb.

Antwort schreiben