Cryptobot Ransomware

Cryptobot Ransomware

Cryptobot Ransomware ist eine verstohlene Infektion, die ohne Erlaubnis in das Betriebssystem eindringt. Gemäß unseren Malware-Forschern wird die schädliche Bedrohung gewöhnlich über manipulierte Spam-E-Mail-Anhänge verbreitet. Wenn Sie den manipulierten Anhang öffnen, wird die verstohlene Ransomware sofort ausgeführt, und Ihre persönlichen Dateien werden verschlüsselt. Sobald dies geschieht, gibt es leider nicht viel, was Sie tun können. Die verstohlene Cryptobot Ransomware führt automatisch eine Textdatei aus, die die Forderungen der Betrüger darlegt. Darin heißt es, dass Ihre persönlichen Dateien nur dann entschlüsselt werden, wenn Sie innerhalb der vorgegebenen Zeit (in der Regel 24 Stunden) eine Gebühr von 500 $ bezahlen. Sie sollten keine Entscheidungen leichtfertig treffen, wenn es um diese schädliche Ransomware geht. Die Entfernung von Cryptobot Ransomware ist in bestimmten Fällen nicht ideal, doch Sie müssen seine hinterhältigen Bestandteile löschen.

Die schädliche Cryptobot Ransomware kann Foto- und Video-Dateien, Microsoft-Word-Dokumente und andere Dateien verschlüsseln, die danach möglicherweise unmöglich wiederherzustellen sind. Es erübrigt sich zu sagen, dass es nicht unmöglich ist, gewisse Software herunterzuladen, wenn die dazugehörigen Dateien gelöscht sind; Sie können jedoch Fotos und andere persönlichen Dateien nicht wiederherstellen, wenn es keine Kopien in externen Laufwerken und virtuellen File-Hosting-Diensten gibt. Leider verstehen viele Computer-Benutzer immer noch nicht, wie wichtig es ist, ein Backup von ihren eigenen personenbezogenen Dateien zu machen. Das ist es, worauf sich sich die Erschaffer der Cryptobot Ransomware verlassen. Wenn alle wichtigen Dateien sicher sind, sollten Sie Cryptobot Ransomware ohne lange zu überlegen löschen. Andererseits könnten Sie in Bezug auf die Entfernung dieser Ransomware zögern, wenn Sie immer noch hoffen, Ihre persönlichen Dateien wiederherstellen zu können.

Cryptobot Ransomware verschlüsselt Dateien unter Verwendung des RSA-1024-Algorithmus. Die Datei UNCRYPT.txt legt nahe, dass die Verschlüsselung rückgängig gemacht werden kann, wenn Benutzer die geforderte Gebühr von 500 $ bezahlen. Abgesehen von der Bereitstellung der Anweisungen darüber, wie die Zahlung gemacht werden soll, bietet die auf Cryptobot Ransomware bezogene Textdatei Benutzern auch eine E-Mail-Adresse (keybtc@gmail_com) und einen Twitter-Kontakt (@keybtc) für Kommunikationszwecke an. Dies sind Sicherheits-Backdoors, die verwendet werden könnten, um Ihnen noch mehr unzuverlässige E-Mail-Anhänge, manipulierte Links usw. zu geben. Alles in allem gibt es keine Garantie, dass Ihre persönliche Dateien entschlüsselt werden, wenn Sie die geforderte Gebühr bezahlen, weshalb wir Ihnen auch davon abraten, die Erschaffer von Cryptobot Ransomware zu kontaktieren. Ob Sie sich dazu entschließen, das Geld zu bezahlen oder nicht, Sie müssen auf alle Fälle Cryptobot Ransomware aus dem Betriebssystem entfernen. Wissen Sie, wie man diese monströse Bedrohung löscht?

Die schädliche Cryptobot Ransomware stammt von derselben Familie von Ransomware-Bedrohungen wie CTB-Locker, CryptoDefense und CryptoLocker. Das Entfernen dieser Infektionen ist ziemlich kompliziert, denn vor allem, wenn Sie diese Infektionen löschen, werden Sie nicht mehr in der Lage sein, Ihre Dateien wiederherzustellen, und die meisten Computer-Benutzer können keine schnelle Entscheidung treffen. Glücklicherweise legt Cryptobot Ransomware das betroffene Betriebssystem nicht lahm, was bedeutet, dass Computer-Benutzer Software zur automatischen Malware-Entfernung installieren und Cryptobot Ransomware ohne viele Schwierigkeiten löschen können.

Löschen von Cryptobot Ransomware

Löschen aus Windows XP:

  1. Klicken Sie auf die Schaltfläche Start auf der Taskleiste, starten Sie Ausführen (RUN) und geben Sie regedit (Registry Editor) ein.
  2. Gehen Sie zu HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Run.
  3. Entfernen Sie den Registry-Eintrag in Verbindung mit Cryptobot Ransomware.
  4. Drücken Sie gleichzeitig die Windows-Taste+E (Windows Explorer) und geben Sie C:\Users\AppData\Local\Temp\ oben in die Adresszeile ein.
  5. Entfernen Sie die schädlichen Dateien.

Löschen aus Windows Vista und Windows 7:

  1. Klicken Sie auf das Windows-Logo auf der Tastatur und geben Sie regedit in das Suchfeld ein.
  2. Gehen Sie zu HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Run.
  3. Entfernen Sie den Registry-Eintrag in Verbindung mit Cryptobot Ransomware.
  4. Drücken Sie gleichzeitig die Windows-Taste+E (Windows Explorer) und geben Sie C:\Users\AppData\Local\Temp\ oben in die Adresszeile ein.
  5. Entfernen Sie die schädlichen Dateien.

Löschen aus Windows 8:

  1. Drücken Sie gleichzeitig die Windows-Taste+R, um Ausführen (RUN) zu starten, und geben Sie regedit ein, um den Registry-Editor zu öffnen.
  2. Gehen Sie zu HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Run.
  3. Entfernen Sie den Registry-Eintrag in Bezug auf Cryptobot Ransomware.
  4. Gehen Sie zu C:\Users\AppData\Local\Temp\ und entfernen Sie die schädlichen Dateien.

Antwort schreiben