Coverton Ransomware

Coverton Ransomware

Coverton Ransomware ist eine ernsthafte Computerinfektion, auf die Sie bestimmt nicht treffen wollen. Die Bedrohung unterscheidet sich nicht besonders von anderen Ransomware-Infektionen, die heutzutage im Web existieren, denn ihr Hauptziel ist es ebenfalls, Geld von den Benutzern zu fordern. Nein, sie wird nicht stehlen; sie wird einfach die Benutzer dazu bringen, selbst Geld zu zahlen. Um dies tun zu können, wird Coverton Ransomware im Computer gespeicherte Dateien mit einer starken AES-256 Verschlüsselung verschlüsseln. Glücklicherweise beziehen nicht alle Dateien verschlüsseln, die sich auf dem Computer befinden. Die Forscher, die bei entfernenspyware.de arbeiten, glauben nicht, dass es eine gute Idee wäre, den Cyberkriminellen Geld zu überweisen. Wenn Sie dies ebenfalls nicht tun werden, sollten Sie Coverton Ransomware so schnell wie möglich von Ihrem System entfernen. In diesem Artikel werden Sie weitere Informationen zur Entfernung dieser Ransomware-Infektion finden.

Das Hauptziel der Coverton Ransomware ist die Verschlüsselung von Dokumenten und Bildern, weshalb Sie bemerken werden, dass Sie die Mehrzahl der Dateien, die im Verzeichnis Dokumente/Meine Dokumente gespeichert sind, nicht mehr öffnen können, und sie werden alle die neue Erweiterung .Coverton (z.B. picture.jpg.Coverton) hinzugefügt haben, wenn diese Infektion in das System gelangt. Da nicht alle Benutzer verstehen, was passiert, wird Coverton Ransomware auch eine Datei !!!-WARNING-!!!.txt und !!!-WARNING-!!!.html-Dateien erstellen und diese mit den gesperrten Dateien kombinieren. Diese Dateien informieren die Benutzer auch, dass Dateien verschlüsselt sind:

All your files on hard drives, removable media and network files were encrypted by a cryptographically strong algorithm AES-256 with encryption key RSA-2048

Außerdem werden die Benutzer informiert, was sie tun müssen, um wieder Zugriff zu den Dateien zu erlangen: als erstes müssen Sie den TOR-Browser herunterladen und über den bereitgestellten Link öffnen. Dann müssen die folgenden Anweisungen ausgeführt werden.

Zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Artikels forderte diese Ransomware-Infektion die Benutzer auf, eine Gebühr von 3 Bitcoin zu zahlen, was etwa 1249,68 $ entspricht, und die Benutzer haben nur ungefähr 4 Tage für die Zahlung Zeit. Den Benutzern wird ebenfalls auf detaillierte Weise gesagt, wie sie Bitcoin kaufen können. Wenn Sie einer dieser Benutzer sind, der dringend seine Dateien benötigt und bereit ist, eine Gebühr zu bezahlen, sollten Sie Coverton Ransomware definitiv nicht entfernen, noch die verschlüsselten Dateien auf irgendeine Weise modifizieren: „Do not try to cheat the system, do not attempt to edit encrypted files, do not attempt to remove the program“ („Versuchen Sie nicht, das System zu überlisten, versuchen Sie nicht, verschlüsselte Dateien zu bearbeiten, versuchen Sie nicht, das Programm zu entfernen“). Dies ist nicht erlaubt, da der Entschlüsselungsvorgang möglicherweise nicht länger effektiv ist. Machen Sie sich keine Sorgen; es gibt noch eine Möglichkeit, die Dateien wieder herzustellen, wenn Sie kein Geld bezahlen werden - Sie müssen Ihre Dateien von einem Backup auf Ihren Computer übertragen, nachdem Sie die Coverton Ransomware vom System gelöscht haben. Leider ist dies keine Lösung, wenn Sie Ihre Dateien nicht auf einem USB-Laufwerk, externem HDD oder einem anderen externen Speichergerät gesichert haben.

Forscher haben es geschafft, herauszufinden, dass es zwei Möglichkeiten gibt, wie diese Ransomware gewöhnlich in Computer eindringt. Als erstes wird gesagt, dass diese Infektion möglicherweise aufgrund der Schwachstellen bei verschiedenen Web-Elementen einen Computer eindringen kann. Außerdem kann die Installation über einen legitim aussehenden Spam-E-Mail-Anhang erfolgen. Wenn ein Benutzer diesen Anhang herunterlädt, erscheint er gewöhnlich in den Downloads-Ordnern %TEMP% und %USERPROFILE%/. Nach einiger Zeit wird die ausführbare Datei der Ransomware-Infektion in einigen unterschiedlichen Verzeichnissen installiert. Außerdem wird die .csrrss.exe-Datei in die Ordner %WINDIR%\System32 und %WINDIR%\SysWOW64 gelegt. Allgemein gesagt, möchte diese Infektion nicht so einfach vom System entfernt werden. Wie Sie sehen können, sind Ransomware-Infektionen ernsthafte Bedrohungen, weshalb es ein Muss ist, sich im Voraus um die Sicherheit des Systems zu kümmern. Wir erwarten nicht, dass ein gewöhnlicher Computernutzer in der Lage ist, das System vor Schäden zu schützen. Deshalb empfehlen wir einfach die Installation eines automatischen Malware-Entferners im System. Solange Sie ein zuverlässiges Tool installiert haben, wird keine Ransomware jemals wieder in Ihr System eindringen.

Es ist nicht so einfach, Coverton Ransomware vom System zu entfernen, da diese Infektion keinen Deinstallierer hat. Um Ihnen zu helfen, diese Ransomware-Infektion zu eliminieren, haben wir die Anleitungen vorbereitet. Sie sollten den Anleitungen, die Sie unter diesem Artikel finden, Schritt für Schritt folgen. Eine andere Möglichkeit, diese Bedrohung zu löschen, ist, das System mit einem automatischen Malware-Entferner zu scannen, z.B. SpyHunter. Gott sei Dank sperrt Coverton Ransomware keine .exe-Dateien und Systemfunktionen, weshalb Sie in der Lage sein werden, das Antimalware-Tool einfach herunterzuladen.

Coverton Ransomware löschen

  1. Tippen Sie gleichzeitig auf die Tasten Windows + E.
  2. Überprüfen Sie die Verzeichnisse %TEMP% und %USERPROFILE%\downloads auf verdächtige Dateien. Löschen Sie diese.
  3. Geben Sie %WINDIR%\System32 und %WINDIR%\SysWOW64 in die Adressleiste ein.
  4. Finden Sie die Datei crrss.exe und löschen Sie diese.
  5. Finden Sie die Datei mit willkürlichen Buchstaben in den folgenden Verzeichnissen und löschen Sie sie:
  • %ALLUSERSPROFILE%\Application Data\Microsoft\Windows\Start Menu\Programs\Startup
  • %ALLUSERSPROFILE%\Microsoft\Windows\Start Menu\Programs\Startup
  • %USERPROFILE%\Microsoft\Windows\\Start Menu\Programs\Startup
  • %APPDATA%\Microsoft\Windows\Start Menu\Programs\Startup
  • %ALLUSERSPROFILE%\Start Menu\Programs\Startup

sie sollten auch Ihr System mit einem renommierten Scanner scannen, nachdem Sie Coverton Ransomware manuell entfernt haben, denn andere Infektionen könnten sich in Ihrem PC verstecken. Leider können nicht alle davon auf manuelle Weise so einfach erkannt werden.

Antwort schreiben