CLock.Win32 Ransomware

CLock.Win32 Ransomware

Obwohl unser Forscherteam festgestellt hat, dass zurzeit ein Schadprogramm namens CLock.Win32 Ransomware Ihre personenbezogenen Dateien nicht verschlüsselt, bleibt sie dennoch ein gefährliches Programm, das auf Ihrem PC aktiv ist. Unsere Malware-Experten haben dieses intrusive Programm ziemlich früh entdeckt, da es sich anscheinend noch im Teststadium befindet; sobald seine Entwickler diese Phase beendet haben, könnte es sich leider erweisen, dass die fragliche Ransomware in vollem Umfang funktioniert, was bedeutet, dass sie Ihre personenbezogenen Daten ohne Vorwarnung sperren könnte. Obwohl sie nicht vollständig funktioniert, weist sie dennoch einige intrusive und gefährliche Funktionen auf. Um zu verstehen, was die CLock.Win32 Ransomware tut und warum man ihr stets aus dem Weg gehen muss, lesen Sie bitte diesen Bericht durch. Wir stellen Ihnen außerdem eine Entfernungsanleitung zur Verfügung, die von unserem Forscherteam erstellt wurde und Ihnen ermöglichen wird, diese Ransomware schnell und leicht loszuwerden, ohne auf größere Probleme zu stoßen.

Obwohl die CLock.Win32 Ransomware zurzeit nicht so funktioniert, wie die meisten übrigen Ransomware-Programme, ist sie dennoch in der Lage, erhebliche Unannehmlichkeiten zu verursachen, um es milde auszudrücken. Sobald diese heimtückische Software erfolgreich in Ihr Betriebssystem hineingelangt, wird Ihnen eine heimtückische Warnmeldung über Ihrem Desktop angezeigt. Sie informiert Sie, dass Sie CLock.Win32 Ransomware auf Ihrem Computer ausgeführt wird, und dass Sie unter Verwendung der bereitgestellten E-Mail-Adresse 20 USD per PayPal bezahlen müssen. Wir raten Ihnen dringend davon ab, dies zu tun, da es sich dabei um einen Betrug von Cyberschurken handelt, um illegalen Profit zu erzielen. Darüber hinaus könnte ein Kontakt mit den Entwicklern dieser Malware verschiedene unerwünschte Folgen nach sich ziehen. Außerdem besitzt die heimtückische Mitteilung eine Schaltfläche für den Fall, dass man die Gebühr nicht bezahlen möchte. Sobald auf diese Schaltfläche geklickt wird, werden leider einige wichtige Windows-Anwendungen deaktiviert; Sie werden nicht mehr in der Lage sein, den Task-Manager, den Registrierungs-Editor oder die Eingabeaufforderung zu verwenden. Es erübrigt sich, zu sagen, dass alle vorgenannten Programme unerlässlich sind. Deshalb ist es nicht verwunderlich, dass die Verwendung Ihres PCs ohne sie wesentlich komplizierter wird. Um Ihren Computer in vollem Umfang verwenden zu können, müssen Sie die CLock.Win32 Ransomware so bald wie möglich entfernen.

Leider infizieren etliche Benutzer ihre Computer mit der CLock.Win32 Ransomware oder anderen Schadanwendungen, weil sie die virtuelle Sicherheit nicht ernst nehmen. Wenn Sie nicht zu den Personen zählen wollen, deren PC von dieser oder irgendeiner anderen Malware in Mitleidenschaft gezogen wird, stellen Sie sicher, dass Sie Vorsichtsmaßnahmen ergreifen, um Ihre virtuelle Sicherheit zu verbessern. Schritte zum sicheren Surfen zu unternehmen, ist eines der wichtigsten Dinge, die Sie tun können, um ein sicheres System aufrechtzuerhalten. Tun Sie dies, indem Sie einfach allen Drittanbieter-Download-Websites aus dem Weg gehen, da sie dafür berüchtigt sind, Set-up-Dateien mit zahlreichen heimtückischen Software-Programmen zu enthalten. Unsere Forscher raten Ihnen, Ihre Programme stets nur von den offiziellen Entwickler-Websites herunterzuladen, weil diese als völlig sicher betrachtet werden können. Außerdem raten wir Ihnen, in Bezug auf E-Mail-Anhänge Vorsicht walten zu lassen, weil diese eine weitere Technik darstellen, die Malware-Entwickler verwenden, um ihre Software zu verbreiten. Wenn Sie jemals auf eine E-Mail mit einem Anhang stoßen, die Ihnen von einer unbekannten Quelle geschickt wurde, stellen Sie sicher, dass Sie die Finger davon lassen, weil Sie ein Opfer eines Betrugs werden könnten, was zu einer Infektion Ihres Systems führen könnte. Durch diese scheinbar einfachen Schritte zusammen mit einem professionellen Antimalware-Tool, das Sie stets auf Ihrem PC aktiv halten sollten, wird Ihr Betriebssystem buchstäblich unüberwindbar.

Es ist äußerst wichtig, jede einzelne Sache, die mit der CLock.Win32 Ransomware verbunden ist, zu entfernen, weil es möglich wäre, dass sie jederzeit damit beginnen könnte, Ihre Daten zu verschlüsseln. Befolgen Sie die Anweisungen, die wir Ihnen nachstehend zur Verfügung stellen, sorgfältig, und Sie werden in der Lage sein, diese Malware vollständig zu beenden. Sie werden auch in der Lage sein, die Funktionsfähigkeit der Eingabeaufforderung, des Registrierungs-Editors und des Task-Managers wiederzuerlangen. Um sicher zu gehen, raten wir Ihnen, nach Beendigung des Entfernungsverfahrens, eine manuelle Analyse Ihres Betriebssystems nach Spuren, die mit der CLock.Win32 Ransomware verbunden sein könnten, durchzuführen. Auf diese Weise werden Sie Gewissheit darüber erlangen, dass jedes einzelne Stück dieser intrusiven Anwendung erfolgreich beendet wurde.

Wie Sie die CLock.Win32 Ransomware aus Ihrem PC entfernen

  1. Öffnen Sie Ihren Datei-Explorer.
  2. Navigieren Sie zu C:\Benutzer\[Ihr benutzername]\Downloads.
  3. Rechtsklicken Sie auf die schädliche .exe-Datei und wählen Sie dann Löschen. Beachten Sie, dass der Name dieser Datei zufallsgeneriert ist.

Wie Sie die Funktionsfähigkeit der Eingabeaufforderung, des Registrierungs-Editors und des Task-Managers wiedererlangen können

  1. Klicken Sie auf die Windows-Schaltfläche.
  2. Geben Sie ausführen in das Suchfeld ein und wählen Sie es.
  3. Geben Sie gpedit.msc ein und klicken Sie auf OK.
  4. Klicken Sie auf Benutzerkonfiguration und wählen Sie dann Administrative Vorlagen.
  5. Klicken Sie auf System.
  6. Doppelklicken Sie auf Zugriff auf Eingabeaufforderung verhindern.
  7. Markieren Sie die Option Deaktiviert und klicken Sie auf OK.
  8. Doppelklicken Sie auf Zugriff auf Programme zum Bearbeiten der Registrierung verhindern.
  9. Markieren Sie Deaktiviert und klicken Sie dann auf OK.
  10. Wählen Sie jetzt unter dem Unterabschnitt System die Optionen Strg+Alt+Del.
  11. Doppelklicken Sie auf Task-Manager entfernen.
  12. Markieren Sie jetzt die Option Deaktiviert und klicken Sie auf OK.

Antwort schreiben