Baidu.com Skype Virus terrorisiert weiterhin Benutzer

Seit Anfang 2016 berichten Skype-Benutzer von einem bösartigen Programm, welches unter dem Namen Baidu.com Skype Virus bekannt ist. Bis zu diesem Tag ist leider keinem Skype-Team oder anderen Malware-Spezialisten gelungen, zu identifizieren, woher dieser Virus genau stammt oder wie man ihn vom System löscht. Da allerdings immer mehr Benutzer ihre Geschichten veröffentlichen, wie sie die Malware auf ihren Computern entdeckt haben und was sie tut, sobald das Gerät infiziert ist, können wir diese Bedrohung nun besser verstehen. Es gibt jetzt auch mögliche Lösungen, wie man die Bedrohung sowohl von den Skype-Communities Manager und den Anwendungsbenutzern selbst löschen kann. Der Rest des Artikels wird deshalb die Informationen über die Malware überprüfen, die bisher erfasst worden sind, was hoffentlich etwas Licht auf die Benutzer wirft, die mit dem Baidu.com Skype Virus kämpfen oder versuchen, diesen zu vermeiden.

Die Opfer dieses Viruses berichten, dass die Bedrohung Spam-Mitteilungen mit verdächtigen Links an die Skype-Kontakte des Benutzers sendet. Der Link könnte die URL-Adresse von Baidu.com sowie den Skype-Benutzernamen enthalten. Außerdem können derartige Meldungen die Person adressieren, an die sie gesandt wurde, damit sie weniger verdächtig wirkt. Das schlimmste ist, dass diese Meldungen an alle Skype-Kontakte gesendet werden könnten und dies könnte von Zeit zu Zeit immer wieder passieren. Demzufolge könnte dies den Benutzern ein ziemlich komisches Gefühl vermitteln, da diese es immer und immer wieder ihren unzufriedenen Skype-Kontakten erklären müssen.

Außerdem könnten diese vermuten, dass der Virus das System infizieren könnte, auch wenn man nicht auf den Link klickt, doch laut unseren Forschern, scheint dies nicht möglich zu sein. Während die Benutzer auf den Link klicken, könnten sie allerdings nicht nur auf Baidu.com Skype Virus stoßen, sondern auch andere Bedrohungen. Anscheinend könnten die Links die Benutzer auf unzuverlässige bösartige Webseiten weiterleiten, die Malware vertreiben oder zweifelhafte Werbeinhalte beinhalten. Deshalb ist es das Beste, eine Interaktion mit Baidu.com Links zu vermeiden. Die neuesten Berichte informieren darüber, dass der Virus auch neue Kontakte in die Skype-Kontaktliste hinzufügen oder den Skype-Benutzer Account mit dem Windows Live Account verbinden könnte, doch dies kann nur in einigen Fällen passieren.

Das erste Mal, als der Skype Virus erschienen ist, dachten einige Benutzer, dass er auf Geräte mit dem Android-Betriebssystem abzielt, während die Schwachstellen erkundet werden. Da die Berichte allerdings von Benutzern von Windows, Mac und iOS stammen, bleibt nichts anderes übrig, als anzunehmen, dass die Bedrohung erscheinen kann, egal welches Betriebssystem verwendet wird. Deshalb ist es egal, auf welchem Gerät Skype installiert ist. Die Bedrohung könnte sogar angreifen, wenn der Benutzer Skype für eine lange Zeit nicht verwendet hat oder die Anwendung in diesem Moment aus geschalten war. Wie einer der Community Manager bei community. skype.com erläuterte, könnten die Cyberkriminellen hinter dieser Malware die Anmeldeinformationen des Benutzers erhalten und sich von jedem Computer und an jedem Ort auf der Welt anmelden.

Die Community Manager bei community.skype.com empfehlen die Änderung der Passwörter von Skype. Das neue Passwort sollte stark genug sein, sodass es nicht leicht gehegt werden kann. Außer dem Skype-Passwort wird den Benutzern empfohlen, die Passwörter für alle anderen Accounts, die in Verbindung mit der Anwendung stehen, zu ändern, zum Beispiel Microsoft Account. Es ist auch wichtig, den Computer mit einem Antimalware-Tool zu scannen und zu überprüfen, ob die Firewall immer noch aktiv ist. Natürlich sollte das Antimalware-Tool vollständig aktualisiert sein, da es andernfalls möglicherweise nicht in der Lage ist, die neuesten bösartigen Anwendungen zu bekämpfen. Leider gibt es im Moment noch keine offizielle Aussage des Skype-Teams und somit auch keine garantierte Lösung zur Entfernung des Baidu.com Skype Virus.

Bis eine Lösung gefunden wird, sollten Benutzer, die noch nicht auf den Baidu.com Skype Virus gestoßen sind, extrem vorsichtig sein und die Neuigkeiten zu dieser Bedrohung folgen. Diejenigen, die ihre Passwörter für eine lange Zeit nicht geändert haben, sollten sicherstellen, dass sie stark genug sind. Es wird auch empfohlen, vorsichtiger zu sein, wenn man sich in Cafés oder an anderen öffentlichen Orten mit möglicherweise unsicherer WLAN-Verbindung verbindet, da ein Risiko besteht, eine Infektion einzufangen oder private Daten an Cyberkriminelle zu veröffentlichen. Zuletzt wäre es möglicherweise die richtige Zeit, um den Kauf eines legitimen Antimalware-Tools in Betracht zu sehen, da es Benutzern helfen kann, sich von bösartigen Inhalten fernzuhalten.

Antwort schreiben