APT Ransomware

APT Ransomware

APT Ransomware ist eine neue gefährliche Bedrohung, die auf dem bekannten Open-Source-Projekt namens Hidden Tears basiert und den Spuren der Uyari Ransomware, 8clock8 Ransomware und GhostCrypt Ransomware folgt. Dieses Ransomware-Programm kann Ihr Betriebssystem ohne Ihr Wissen infiltrieren und Ihre Dateien in kürzester Zeit verschlüsseln. Wenn Sie das Lösegeld nicht innerhalb der angegebenen Frist bezahlen, können Sie alle verschlüsselten Dateien verlieren. Wir müssen Sie allerdings warnen, dass unsere Analyse des Codes dieser Ransomware-Bedrohung zeigt, dass diese Infektion über keine Möglichkeit verfügt, Ihre Dateien zu entschlüsseln. Mit anderen Worten bedeutet dies, dass Sie sich von Ihren Dateien verabschieden können, auch wenn Sie die Gebühr überweisen, denn diese Kriminellen werden keine Tools oder einen Entschlüsselungscode senden, damit Sie Ihre Datei wiederherstellen können. Wenn Ihr System von diesem Biest getroffen wurde, gibt es nur eins, was Sie wirklich tun können: Sie müssen die APT Ransomware sofort von Ihrem System entfernen.

Dieses heimtückische Programm verbreitet sich hauptsächlich in Spam-E-Mails als gefälschter Anhang. Diese beigefügte Datei kann als Bild oder Makro-aktiviertes Textdokument erscheinen, welches tatsächlich eine bösartige ausführbare Datei ist. Auch wenn Sie glauben, dass Sie niemals einen solchen verdächtigen Anhang herunterladen oder öffnen würden, können wir Ihnen sagen, dass es möglich ist, dass Sie dies bereits getan haben, denn sonst wäre diese Ransomware nicht in Ihrem System. Die Spam-E-Mails, die diese Bedrohung verbreitet, können tatsächlich ziemlich irreführend und überzeugend sein. Auch wenn Sie sich selbst als sicherheitsbewussten oder vorsichtigen Computernutzer ansehen, ist es möglich, dass Sie ausgetrickst werden. Diese kriminellen Zielen auf die schwierigsten Punkte der menschlichen Natur ab: Neugier. Das bedeutet, dass diese Spam-E-Mails angeblich von Absendern kommen, die sich als lokale Behörden, bekannte Internetanbieter, renommierte Hotels, Fluggesellschaften oder sonstige Unternehmen ausgeben. Auch der verwendete Betreff kann Ihnen das Gefühl vermitteln, dass Sie die E-Mail sofort öffnen müssen.

Sobald Sie jedoch eine derartige E-Mail öffnen, ist der nächste Schritt, dass Sie möglicherweise weiter überzeugt werden, dass Sie so schnell wie möglich die beigefügte Datei sehen müssen. Und dies ist genau der Zeitpunkt, in dem viele Benutzer falsch handeln, denn sobald man diese Datei öffnet, lädt sie tatsächlich heimlich die APT Ransomware im Hintergrund herunter und initiiert diesen Angriff. Wie wir bereits gesagt haben, können Sie alle beeinträchtigen Datei in diesem virtuellen Tornado verlieren. Hoffentlich sehen Sie die Ernsthaftigkeit dieses Problems und verstehen, warum wir darauf bestehen, dass Sie vorsichtiger beim Öffnen von E-Mails sein müssen, auch wenn sich diese in Ihrem Posteingang befinden. Wenn Sie die APT Ransomware entfernen, nachdem sie ihre heimliche Mission beendet hat, werden Sie nicht in der Lage sein, Ihre Dateien vor der Verschlüsselung zu retten.

Dieses Ransomware-Programm verwendet den gewöhnlichen Verschlüsselungs-Algorithmus AES-256, um Ihre Dateien zu verschlüsseln. Es zielt hauptsächlich auf Ihre Dokumente, Fotos, Videos, Archive und Drittanbieter-Programmdateien ab, genau wie die meisten Bedrohungen, die zu dieser gefährlichen Kategorie von Malware-Infektionen gehören. Die Autoren behaupten, dass sie tatsächlich den ernsthafteren Algorithmus RSA-4096 verwenden. Wir haben diesbezüglich allerdings keinen Beweis gefunden; der bösartige Code zeigt keinerlei Kommunikation mit dem Befehls- und Kontroll-Server, was die Möglichkeit ausschließt, dass der generierte öffentliche Schlüssel übertragen oder dass dieser Schlüssel zusammen mit einem Entschlüsselungstool geteilt wird, sobald das Lösegeld bezahlt ist.

Die verschlüsselten Dateien erhalten eine neue Erweiterung „.dll“. Es wird außerdem eine Lösegeldforderung in jedem Ordner und Unterordner sowie auf Ihrem Desktop namens „DECRYPT_YOUR_FILES.HTML“ hinterlegt. Wenn ihre bösartige Mission beinahe abgeschlossen ist, löscht diese Infektion die Kopien Ihrer Dateien, was es unmöglich macht, diese über Windows wiederherzustellen. Im Gegensatz zu anderen Ransomware erst dieser Art sperrt diese Malware-Infektion Ihren Bildschirm oder Systemprozesse nicht und stellt auch keine Lösegeldforderung da. Wenn Sie wissen möchten, warum Sie Ihre Dateien nicht öffnen oder ansehen können, müssen Sie die. html-Datei ausführen, die überall in Ihrem System abgelegt wird, so dass Sie sie wirklich nicht übersehen können.

Diese Lösegeldforderung informiert Sie über den Angriff in schön gesprochenen Englisch und Syntax, wie zum Beispiel „All your files has been stealed to our server. If you don’t pay, i sell it in Black Market“ („All Ihre Dateien wurden von unserem Server gestohlen. Wenn Sie nicht bezahlen, werde ich sie auf dem Schwarzmarkt verkaufen“). Doch auch wenn Sie dies zum Lachen bringt, wird Ihnen dieses Lachen gefrieren, wenn Sie realisieren, dass Sie keine Sicherungskopien auf einer externen Festplatte erstellt haben und Sie Ihre Dateien nicht zurückbekommen, auch wenn Sie das Lösegeld bezahlen. Diese Gauner verlangen 1 BTC, das heißt in etwa 600 US-Dollar für angebliche „Tools und FAQs, um Ihre Dateien zu entschlüsseln“ („tools and faq how to decrypt your files“), die Sie wahrscheinlich niemals erhalten werden. Sie haben 5 Tage, um das Geld zu überweisen oder Ihre Dateien werden gelöscht. Sobald Sie theoretisch das Geld verschickt haben, sollen Sie die verwendete Wallet-Adresse und Ihre ID an die angegebene Bitmessage-Adresse senden. In diesem Fall besteht natürlich kein Bedarf, auch nur über die Bezahlung dieser Kriminellen nachzudenken. Sie sollten die APT Ransomware sofort löschen, wenn Sie Ihren Computer von dieser Bedrohung bereinigen möchten.

Es ist überhaupt nicht schwierig, die APT Ransomware von Ihrem System zu entfernen. Wenn Sie eine Sicherungskopie Ihrer Dateien auf einer externen Festplatte haben, sollten Sie auch diese Infektion zuerst eliminieren und erst dann die bereinigten Dateien zurück auf Ihre Festplatte kopieren. Bitte folgen Sie unseren unten stehenden Anleitungen, um die APT Ransomware und alle damit verbundenen Dateien zu löschen. Wenn Sie in keine neuen Kämpfe mit ähnlichen Malware-Bedrohungen gelangen möchten, empfehlen wir, dass Sie die Installation eines Antimalware-Programms in Betracht ziehen, welches Ihr System automatisch vor allen bekannten Malware-Infektionen verteidigen wird.

Wie man die APT Ransomware von Windows entfernt

  1. Drücken Sie Win+E, um den Datei-Explorer zu öffnen.
  2. Finden und löschen Sie die heruntergeladene und ausgeführte bösartige Datei.
  3. Löschen Sie jede Instanz der Lösegeldmeldung “DECRYPT_YOUR_FILES.HTML”
  4. Entleeren Sie Ihren Papierkorb.
  5. Starten Sie Ihren Computer neu.

Antwort schreiben