Allo-search.com

Allo-search.com

Obwohl Allo-search.com eine indische Suchmaschine ist, ist es trotzdem möglich, dass sie in Ihren Browsern erscheint, wenn Sie in eine Software installieren, die von einem französischen Unternehmen namens Development Media 73 entwickelt wurde. Da Änderungen an Ihren Browsern für diese Suchmaschine durchgeführt werden, damit sie als Ihre Startseite und Ihr Suchanbieter dargestellt wird, wird diese Malware-Infektion als Browser-Hijacker kategorisiert. Es ist möglich, dass Sie sie nicht als großes Problem betrachten, dass Ihre Browser entführt wurden und nun einige unbekannte Suchmaschinen jedes Mal auftauchen, wenn Sie im Web surfen. Aus diesem Grund machen sich viele Benutzer nicht einmal die Mühe, Allo-search.com zu entfernen oder einen anderen Browser-Hijacker, der bei Ihnen auftaucht. Es wäre allerdings ein Fehler, diese Suchmaschine in Ihren Browser zu lassen, dass sie nicht vertrauenswürdige Web-Inhalte freigeben kann. Wenn Sie Ihren PC schützen möchten, raten wir Ihnen, weiter zu lesen, sodass Sie mehr über diese Infektion und die damit verbundenen Risiken für Sie und Ihr Betriebssystem erfahren.

Wie wir bereits erwähnt haben, gelangt dieser Browser-Hijacker höchstwahrscheinlich in groß Ihr System, wenn Sie eine Software von Development Media 73 installieren. Dieses Unternehmen ist bekannt für seine Hijacker, einschließlich Securery.com, Secury-surf.com, die anscheinend alle denselben Server verwenden. Obwohl Allo-search.com auf indische Computernutzer abzuziehen scheint, bedeutet es nicht, dass Sie nicht von dieser Malware infiziert werden können. Wenn Sie ein Bündel von der fragwürdigen File-Sharing- Webseite herunterladen, finden Sie möglicherweise sogar eine Anwendung dieses Unternehmens im Inhalt, die Ihnen die Browser-Änderungen anbietet. Diese Angebote werden allerdings normalerweise von unerfahrenen Benutzern übersehen, die dazu tendieren, durch die Installation zu eilen, um ihre neue Software endlich zu sehen. Dies kostet ihnen gewöhnlich einige zusätzliche Malware-Bedrohungen außer dem kostenlosen Programm, welches sie eigentlich installieren wollten.

Deshalb empfehlen wir Ihnen, immer vorsichtig zu sein, wenn Sie eine Quelle zum herunterladen von Software auswählen. Auf verdächtigen Seiten zu landen, während man nach Freeware sucht, kann schlecht für Sie enden, wenn Sie Pech haben. Diese Seiten tendieren dazu, viele fragwürdige Drittanbieter-Werbeanzeigen zu hosten. Diese Anzeigen können sehr heimtückisch und irreführend sein. Angenommen, Ihnen wird ein Popup angezeigt, welches aussieht wie ein Windows-Dialogfeld, und es informiert Sie darüber, dass Ihnen einige Treiber fehlen, die notwendig für den Download sind, um einige Systemfehler zu beheben. Würden Sie in diesem Fenster auf die Schaltfläche „Download“ („Herunterladen“) oder „Fix errors“ („Fehler beheben“) klicken?

Sie müssen sehr vorsichtig bei Drittanbieter-Anzeigen sein, während Sie solche Seiten besuchen und Sie sollten ihnen niemals vertrauen. Ein Klick könnte genügen, um noch mehr Infektionen auf Ihren Computer zulassen oder auf noch gefährlichere Webseiten weitergeleitet zu werden. Aber Ihnen könnten nicht nur solche irreführenden Anzeigen auf zwielichtigen Webseiten angezeigt werden. Es ist möglich, dass Ihr System bereits mit Adware oder anderen Arten von Malware infiltriert und infiziert wurde, die solche fragwürdigen und potenziell gefährlichen Werbeanzeigen generieren können. Aus diesem Grund empfehlen wir Ihnen, Allo-search.com sofort zu entfernen und einen vollständigen System-Malware-Scan auszuführen, um alle anderen Bedrohungen zu identifizieren und Ihr System von allen Infektionen zu reinigen. Andernfalls können Sie sich nicht sicher fühlen, während Sie Ihren Computer nutzen oder online gehen.

Das größte Problem hinsichtlich dieses Browser-Hijacker es ist allerdings, dass Sie seinen Suchergebnissen nicht trauen können. Die Suchmaschine verwendet anscheinend die benutzerdefinierte Google-Suche, sie kann die Ergebnisse allerdings manipulieren, indem sie Drittanbieter-Anzeigen und gesponserte Links einfügt, um verbundene Drittanbieter zu bewerben. Dies ist tatsächlich die Art und Weise, wie Allo-search.com Einnahmen für seine Entwickler generiert - in dem Web-Verkehr auf bestimmte Webseiten generiert wird. Es ist möglich, auf unzuverlässigen Webseiten zu landen, indem man auf solche Suchergebnisse klickt. Dieser Hijacker kann auch Informationen über Sie erfassen, die verwendet werden können, um ein Profil über Sie zu erstellen. Dieses Profil kann dann mit Drittanbietern geteilt oder sogar an sie verkauft werden. All dies geschieht, um gezielte, d.h. angepasste Werbeanzeigen und Links auf Ihren Bildschirm zu schicken. Dies kann natürlich auch von Vorteil sein, aber Sie müssen die Gefahren dieser benutzerdefinierten Anzeigen verstehen. Was wäre, wenn ein Drittanbieter Ihnen eine vollkommen relevante Anzeige darstellt, doch anstatt Sie zu einem Online-Shop weiterzuleiten, wo Sie ein Produkt zum besten verfügbaren Preis kaufen könnten, landen Sie letztendlich auf einer gefälschten Seite, wo Ihre persönlichen und Bank-Daten gestohlen werden können? Dafür wird nur ein einziger Klick auf die falsche Werbeanzeige benötigt. Wir hoffen, dass Sie jetzt sehen, wie wichtig es ist, Allo-search.com von Ihrem System so schnell wie möglich zu löschen.

Lassen Sie uns zum Schluss noch über die Lösungen sprechen, die Sie auswählen können, um Ihre Malware-Probleme zu lösen. Als erstes sehen wir uns die manuellen Optionen an. Sie können einfach Ihre Browser zurücksetzen, um alle unerwünschten Änderungen loszuwerden. Sollten Sie dabei Hilfe benötigen, nutzen Sie bitte unsere unten stehende Anleitung als Referenz.

Wenn Sie Ihre Hände noch „schmutziger“ machen möchten, oder Sie kein erfahrener Benutzer sind, können Sie folgendes tun. Für den Internet Explorer drücken Sie Win+R, um das Dialogfeld Ausführen zu öffnen und geben Sie „redegit“ ein und drücken dann Enter. Suchen Sie im Windows-Verzeichnis-Editor nach HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Internet Explorer\Hauptschlüssel und machen Sie einen Doppelklick auf die Starttaste. Ändern Sie den Wert, indem Sie ihn mit google.com oder einer anderen bevorzugten URL überschreiben.

Für Google Chrome drücken Sie Win+E, um den Windows-Datei-Explorer zu öffnen und suchen Sie nach dem Ordner „C:\Benutzer\{Benutzername}\AppData\Local\Google\Chrome\Benutzerdaten\Standard“. Sie können entweder Präferenzen, Präferenzen sichern und Web-Daten-Dateien entfernen, oder diese nacheinander öffnen und alle Zeichenfolgen von Allo-search.com mit Ihrer bevorzugten URL ersetzen.

Für Mozilla Firefox drücken Sie Win+E um den Windows-Datei-Explorer zu öffnen und suchen Sie nach dem Ordner „C:\Benutzer\{Benutzername}\AppData\Roaming\Mozilla\Firefox\Profile\{beliebigeBuchstaben}.default“. Sie können entweder die Datei prefs.js entfernen oder alle Zeichenfolgen von Allo-search.com mit Ihrer bevorzugten URL ersetzen. Suchen Sie dann nach dem Ordner „C:\Benutzer\{Benutzername}\AppData\Roaming\Mozilla\Firefox\Profile\{beliebigeBuchstaben}.default\searchplugins“ und löschen Sie allo-search.xml.

Sollten Sie allerdings eine sicherere und bequemere automatisierte Lösung bevorzugen, empfehlen wir, dass Sie eine renommierte Antimalware-Anwendung herunterladen und installieren, die alle bekannten Malware-Bedrohungen automatisch identifizieren und entfernen wird und Ihren PC in Echtzeit schützt.

Allo-search.com von allen Browsern entfernen

Mozilla Firefox

  1. Drücken Sie Alt+H und gehen Sie zu Informationen zur Fehlerbehebung.
  2. Drücken Sie auf Firefox aktualisieren.
  3. Drücken Sie auf Firefox aktualisieren im Popup-Fenster.
  4. Klicken Sie auf Beenden.

Google Chrome

  1. Drücken Sie Alt+F und gehen Sie zu Einstellungen.
  2. Klicken Sie unten auf Erweiterte Einstellungen anzeigen.
  3. Klicken Sie unten auf Einstellungen zurücksetzen.
  4. Drücken Sie auf Zurücksetzen.

Internet Explorer

  1. Drücken Sie Alt+T und gehen Sie zu Internetoptionen.
  2. Wählen Sie die Registerkarte Erweitert und drücken Sie auf Zurücksetzen.
  3. Markieren Sie Persönliche Einstellungen löschen und drücken Sie auf Zurücksetzen.
  4. Drücken Sie auf Schließen.

Antwort schreiben