Alex.vlasov@aol.com Ransomware

Alex.vlasov@aol.com Ransomware

Alex.vlasov@aol.com Ransomware ist eine ernsthafte Malware Bedrohung, die Ihre persönlichen Dateien in kürzester Zeit verschlüsseln kann, sobald sie in Ihr System gelangt ist. Diese Ransomware scheint zur gleichen Familie zu gehören, die auch Redshitline Ransomware, Ecovector3@aol.com Ransomware und Vegclass@aol.com Ransomware beinhaltet. Obwohl diese Infektion Ihren Computerbildschirm nicht sperrt, kann sie genug Schaden anrichten, indem sie Ihre Dateien entführt. Sie werden über die Verschlüsselung informiert, wenn diese Malware Ihren Desktop-Hintergrund mit einer Lösegeldforderung ersetzt. Diese Kriminellen versuchen, Geld von Ihnen im Austausch für Ihren privaten Schlüssel, welcher wichtig für die Wiederherstellung Ihrer Dateien ist, zu verlangen. Wir empfehlen Ihnen nicht, diese Gebühr zu bezahlen, denn es gibt auch keine Garantie, dass der Autor oder die Autoren dieses Angriffs Ihnen den Schlüssel überhaupt senden werden. Wir empfehlen Ihnen, dass Sie Alex.vlasov@aol.com Ransomware sofort entfernen, wenn Sie Ihren Computer schützen möchten. Bitte lesen Sie unseren Bericht vollständig, um zu erfahren, wie Sie ähnliche Angriffe vermeiden können.

Es gibt zwei Hauptmöglichkeiten für Ransomware-Programme, in Ihren Computer zu gelangen. Die erste und häufigste Methode ist die Verwendung von Spamming-Kampagnen. Diese Ransomware verbreitet sich ebenfalls auf diese Weise. Dies bedeutet, dass Sie wahrscheinlich eine Spam-E-Mail geöffnet haben und auf den gewöhnlichen Trick hereingefallen sind: Sie haben die bösartige Datei im Anhang heruntergeladen und geöffnet. Diese beigefügte Datei kann wie ein Bild oder eine Textdatei aussehen, die wichtige Informationen für Sie enthält; natürlich scheinbar und angeblich. Diese Spam-E-Mails können sehr irreführend und überzeugend sein. Andernfalls würden sie nicht funktionieren und könnten keine Benutzer infizieren. Es ist möglich, dass es den Anschein hat, als würden sie von renommierten Unternehmen, staatlichen Einrichtungen, Fluglinien und Hotels kommen und einen Betreff haben, der Ihnen sofort ins Auge fällt. Zum Beispiel kann ein Spam vorgeben, eine nicht bezahlte und überfällige Rechnung zu sein, ein Fehler in einer Rechnung, ein nicht geliefertes Paket, ein Problem mit einer Kreditkartenzahlung usw. Wenn Sie nicht vorsichtig genug bei der Authentizität eines solchen Spam-E-Mails sind, kann es sein, dass Sie diese möglicherweise öffnen und wahrscheinlich auch die beigefügte Datei sehen möchten. Sie sollten wissen, dass in dem Moment, in dem Sie auf die Datei klicken, der Moment ist, indem Sie diese gefährliche Infektion aktivieren. Bis Sie dies allerdings bemerken, wird es bereits zu spät sein, um Alex.vlasov@aol.com Ransomware zu löschen, denn Sie werden Ihre Dateien nicht mehr retten können. Dies sollten Sie allerdings tun, um die Sicherheit Ihrer virtuellen Welt wiederherzustellen.

Eine andere Möglichkeit, wie Kriminelle versuchen, Sie mit Ransomware zu infizieren, ist die Verwendung von sogenannten Exploit Kits. Das bedeutet, dass Sie infiziert werden könnten, wenn Ihre Browser und Treiber (Java und Flash Player) veraltet sind. Wenn Sie auf einer bösartigen Website landen, die mit Inhalten ausgestattet ist, welche Sicherheitslücken ausnutzen können, könnte es ausreichen, diese Seite zu laden, um in Ihrem System eine gefährliche Infektion abzulegen, ohne dass Sie es bemerken. Dies ist der Grund, warum es so wichtig ist, dass Sie all Ihre Programme und Treiber immer auf dem neuesten Stand halten. Andernfalls sind Cyberkriminellen in der Lage, Sie auszutricksen und Ihre Maschine zu infizieren. Obwohl wir nicht herausgefunden haben, ob Alex.vlasov@aol.com Ransomware auf diese Weise verbreitet wird, glauben wir, dass es sinnvoll ist, diese Methode zu erwähnen, so dass Sie Ihren Computer schützen können.

Wenn Sie versuchen, die heruntergeladene bösartige Datei anzusehen, starten Sie eigentlich diese Infektion, d.h. die Verschlüsselung all Ihrer Dokumente, Fotos, Videos und Drittanbieter-Programmdateien. Diese Ransomware verwendet den Algorithmus RSA-2048, welcher ein Windows-Algorithmus ist, der beinahe unmöglich zu knacken ist. Alle verschlüsselten Dateien werden mit einer Erweiterung „.id-78684129.{alex.vlasov@aol.com}.xtbl“ umbenannt, wobei „78684129“ eine einzigartige Benutzer-ID ist, die für alle Opfer unterschiedlich sein sollte. Wenn der Schaden vollbracht ist, wird eine Datei namens „How to decrypt your files.txt“ („Wie Sie Ihre Dateien entschlüsseln.txt“) auf Ihrem Desktop platziert und diese Infektion ersetzt Ihren Desktop-Hintergrund mit dem Bild ihrer Lösegeldforderung. Diese Forderung enthüllt nicht sehr viel über diesen Angriff. Eigentlich sagt sie nur, dass Sie eine E-Mail an „alex.vlasov@aol.com“ senden müssen, um „technischen Support“ zu erhalten, wenn Sie „Informationen wiederherstellen“ möchten. Wenn Sie die Textdatei öffnen, werden Sie eine alternative E-Mail-Adresse finden, alex.vlasov@india.com, die Sie verwenden können, um diese Kriminellen zu kontaktieren. Natürlich müssen Sie eine bestimmte Geldsumme bezahlen, um den privaten Schlüssel zu erhalten. Diese Summe variiert gewöhnlich von 100-500 US-Dollar, die in Bitcoins eingefordert werden. Doch Benutzerberichte und unsere Erfahrung indizieren, dass es riskant ist, solche Kriminellen zu kontaktieren und zu bezahlen. Einerseits würden Sie diese Gauner dabei unterstützen, weiterhin online kriminell zu sein. Andererseits gibt es keine Garantie, dass Sie wirklich Ihren Entschlüsselungscode erhalten würden. Nichtsdestotrotz liegt es nur an Ihnen, wie Sie sich entscheiden. Wir empfehlen, dass Sie Alex.vlasov@aol.com Ransomware sofort entfernen.

Tatsächlich ist die einzige Möglichkeit, wie Sie sich selbst in dieser Situation retten können, eine aktuelle Sicherungskopie Ihrer Dateien auf einer externen Festplatte oder einem Flash-Treiber zu haben. Wenn Sie Glück haben, übertragen Sie die sauberen Dateien nicht sofort zurück auf Ihren PC, bis Sie Alex.vlasov@aol.com Ransomware zuerst gelöscht haben. Hier ist also, was Sie tun sollten, um Ihr System vor dieser großen Bedrohung zu reinigen. Löschen Sie als erstes die bösartige ausführbare Datei, die Sie aus der Spam-E-Mail gespeichert haben. Überprüfen Sie als nächstes alle möglichen Ordner im Startmenü, wo sich die Datei random-name.exe befinden könnte und löschen Sie alle. Ändern Sie als nächstes die Verzeichniseinträge des Desktophintergrunds. Zum Schluss entfernen Sie den Verzeichniseintrag Ausführen, der für diese Infektion erstellt wurde. Bitte folgen Sie unseren unten stehenden Anleitungen, wenn Sie diese Ransomware manuell von Ihrem System löschen möchten. Sollten Sie allerdings lieber ein automatisches Tool verwenden, raten wir Ihnen, eine zuverlässige Antimalware-Anwendung zu verwenden, wie zum Beispiel SpyHunter, der Ihr System auch vor künftigen Angriffen schützen wird. Bitte denken Sie daran, dass die Entfernung von Alex.vlasov@aol.com Ransomware von Ihrem Computer nicht Ihre verschlüsselten Dateien wiederherstellt.

Wie man die Alex.vlasov@aol.com Ransomware von Windows entfernt

  1. Drücken Sie Win+E, um den Datei-Explorer zu öffnen.
  2. Finden und löschen Sie die heruntergeladene bösartige Datei.
  3. Überprüfen Sie die folgenden Ordner nach der Präsenz der bösartigen Datei randon-name.exe. Wenn Sie sie gefunden haben, löschen Sie die Datei:
    %ALLUSERSPROFILE%\ Microsoft\Windows\Start Menu\Programs\*.exe
    %APPDATA%\Microsoft\Windows\Start Menu\Programs\*.exe
    %APPDATA%\*.exe
    %USERPROFILE%\AppData\Roaming\Microsoft\Windows\Start Menu\Programs\*.exe
    %ALLUSERSPROFILE%\Microsoft\Windows\Start Menu\Programs\*.exe
    %ALLUSERSPROFILE%\Application Data\Microsoft\Windows\Start Menu\Programs\*.exe
  4. Drücken Sie Win+R und geben Sie regedit ein. Klicken Sie auf OK.
  5. Überschreiben/Bearbeiten Sie die folgenden Wertedaten der Verzeichniswertenamen mit einem Hintergrundbild Ihrer Wahl:
    HKCU\Control Panel\Desktop\Wallpaper (value data: “C:\Users\user\How to decrypt your files.jpg”)
    HKCU\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Explorer\Wallpapers\BackgroundHistoryPath0 (value data: “C:\Users\user\How to decrypt your files.jpg”)
  6. Löschen Sie die bösartige Datei random-name.exe vom Verzeichniseintrag Ausführung:
    HKLM\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Run\* (wo die Wertedaten “C:\Users\user\AppData\Roaming\*.exe” ist)
  7. Schließen Sie den Editor.
  8. Entleeren Sie Ihren Papierkorb.
  9. Starten Sie Ihren Computer neu.

Antwort schreiben