Alcatraz Ransomware

Alcatraz Ransomware

Die Alcatraz Ransomware ist eine der vielen Schadprogramme, die Cyberkriminellen helfen sollen, Computer-Benutzern Geld aus der Tasche zu ziehen. Die gute Nachricht ist, dass diese Malware Ihre Daten nur in einem bestimmten Ordner verschlüsseln soll, d. h., wenn Sie die wichtigsten Daten an einem anderen Ort aufbewahren, könnte der Schaden minimal sein. Es erübrigt sich zu sagen, dass wir Benutzern dringend raten, die Zahlung des Lösegeldes zu verweigern und das Schadprogramm aus dem Computer zu löschen, falls die verschlüsselten Dateien ersetzt werden können oder nicht so wichtig sind. Wir können Ihnen bei dieser Aufgabe helfen, wenn Sie die Entfernungsanweisungen befolgen, die unter diesem Artikel stehen. Es ist jedoch ratsam, auch den Text durchzulesen, weil er Ihnen helfen kann, solche Bedrohungen besser zu verstehen und folglich zu lernen, wie Sie das System vor Malware wie der Alcatraz Ransomware schützen können.

Unsere Forscher sagen, dass diese Malware mit infizierten E-Mail-Anhängen in Umlauf gebracht werden kann, und wenn solche Dateien wie Text-Dokumente, Bilder oder andere Daten aussehen, die die Benutzer nicht für verdächtig halten, es ziemlich leicht ist, das System zu infizieren, ohne dass man es bemerkt. Sobald der schädliche Anhang gestartet wird, könnte die Alcatraz Ransomware sich ohne Vorwarnung installieren, vor allem, wenn Sie kein Antimalware-Tool besitzen. Deshalb würden wir Ihnen raten, in Zukunft Dateien, die per E-Mail gesendet werden, zuerst mit einem zuverlässigen Sicherheitstool zu scannen. Wahrscheinlich müssen Sie nicht alle Dateien überprüfen, wenn Sie aber keine Daten erwartet haben und ein unbekannter Absender sie schickt, sollten Sie kein Risiko eingehen.

Sobald sich diese Bedrohung eingenistet hat, beginnt sie, eine Datei des Benutzers nach der anderen zu verschlüsseln. Glücklicherweise zielt die Alcatraz Ransomware es nur auf das %USERPROFILE%-Verzeichnis und seine Unterordner ab; wenn Sie also Ihre personenbezogenen Dateien nicht im %USERPROFILE%-Verzeichnis aufbewahren, sollte die Malware bei Ihnen keinen großen Schaden verursachen. Jede verschlüsselte Datei erhält zusätzlich die Erweiterung .Alcatraz, z. B. Bild.jpg.Alcatraz. Aus diesem Grund können Sie deutlich sehen, welche Dateien verschlüsselt worden sind und ersetzt werden müssten.

Außerdem könnte es sein, dass die Schadanwendung Ausführungsdateien blockiert, sodass Sie möglicherweise nicht in der Lage sein werden, einige der Anwendungen zu starten. Des Weiteren könnten auch einige Programmdaten verschlüsselt werden, was bedeutet, dass Sie eine solche Software neu installieren müssten. Bald nachdem die in Mitleidenschaft gezogenen Dateien verschlüsselt wurden, sollte diese Infektion eine Datei namens ransomed.html auf Ihren Desktop ablegen. Dabei handelt es sich um eine Lösegeldforderung von den Erschaffern der Alcatraz Ransomware.

Die Lösegeldforderung besagt, dass Ihre Dateien verschlüsselt wurden und die einzige Methode, sie zurückzuerlangen, darin besteht, einen bestimmten Bitcoin-Betrag zu bezahlen. Der Betrag beläuft sich auf 0,5 Bitcoins bzw. gegenwärtig ca. 317 Euro, und die Cyberkriminellen verlangen, dass er an eine bestimmte Bitcoin-Adresse überwiesen wird. Der Zeitrahmen für die Zahlung ist nicht festgelegt, sodass kein Grund zur Eile oder für übereilte Entscheidungen besteht, die Sie am nächsten Tag bereuen würden. Angesichts der Tatsache, dass der Preis nicht gering ist und die Alcatraz Ransomware nicht einmal alle Dateien auf dem Computer verschlüsselt, scheint es keine gute Idee zu sein, das Lösegeld zu bezahlen und zu riskieren, das überwiesene Geld zu verlieren. Wenn Sie dasselbe denken, empfehlen wir Ihnen, keine Zeit mit der Malware zu verlieren und sie umgehend zu löschen.

Da diese Bedrohung keine Daten auf dem System ablegt, müssen Sie lediglich die schädliche Ausführungsdatei, die mit der Alcatraz Ransomware infiziert ist, loswerden. Wie bereits erwähnt, haben Sie sie mit einem infizierten E-Mail-Anhang heruntergeladen. Es besteht kein Grund zur Sorge, wenn Sie sich nicht mehr daran erinnern können, wo Sie sie gespeichert haben. Die Anweisungen unter diesem Text werden Ihnen einige mögliche Orte vorschlagen. Wenn es trotzdem zu schwer ist, die Schaddatei zu finden oder zu löschen, raten wir Ihnen, nicht zu zögern, ein legitimes Antimalware-Tool zu verwenden. Zuerst installieren Sie es auf das System und führen einen vollständigen System-Scan durch. Dann überprüfen Sie die entdeckten Bedrohungen und klicken auf die Löschschaltfläche, um sie alle auf einmal zu beseitigen. Wenn Sie außerdem Hilfe benötigen oder einfach nur jemanden etwas in Bezug auf die Malware fragen wollen, hinterlassen Sie uns eine Mitteilung im Kommentarbereich oder kontaktieren Sie uns über soziale Medien.

Entfernen der Alcatraz Ransomware

  1. Öffnen Sie den Datei-Explorer.
  2. Überprüfen Sie Downloads, den Desktop, die temporären Dateien und andere mögliche Ordner, um die Schaddatei zu finden.
  3. Rechtsklicken Sie auf die infizierte Datei und klicken Sie auf Löschen.
  4. Finden Sie eine Datei namens ransomed.html auf Ihrem Desktop, rechtsklicken Sie darauf und wählen Sie Löschen.
  5. Schließen Sie den Explorer und leeren Sie Ihren Papierkorb.

Antwort schreiben