A-Secure 2015

A-Secure 2015

A-Secure 2015 ist eines jener falschen Antivirus-Programme, die in Ihr System eindringen, um schnelles Geld zu machen. Diese Rogue-Antispyware-Anwendung mag authentisch aussehen, doch heutzutage sind Benutzer viel klüger. Sie erkennen, dass A-Secure 2015 keine echte Computer-Sicherheitsanwendung ist. Dennoch besteht das Problem darin, dass sich diese Rogueware schwer selbst entfernen lässt, doch es gibt immer eine Möglichkeit, A-Secure 2015 zu beenden, solange Sie die Anweisungen befolgen, die nach dieser Beschreibung zur Verfügung gestellt werden. Scrollen Sie hinunter, um herauszufinden, wie man diese Infektion loswird!

Andererseits wissen wir genau, wie man mit dieser Rogueware umgeht, weil wir wissen, woher sie stammt. A-Secure 2015 gehört zu der beständig wachsenden Braviax-Familie von falschen Antivirus-Anwendungen. Mit anderen Worten, es handelt sich um eine weitere Version von gefährlichen Bedrohungen, wie Rango Win 8 Antivirus 2014, Zorton Win 7 Antispyware 2014, Sirius Vista Antivirus 2014 usw. Genau wie die meisten Roguewares, die schon davor veröffentlicht wurden, dringt A-Secure 2015 heimlich in das Zielsystem ein, und sobald die Installation abgeschlossen ist, erzwingt es einen System-Neustart. Sobald der Computer hochfährt, tritt die Rogueware in Aktion und führt einen vollständigen System-„Scan“ durch.

Es erübrigt sich zu sagen, dass ein Scan, der von A-Secure 2015 durchgeführt wird, lediglich fingiert ist, und dass Sie ihm nicht vertrauen können. Er besagt, dass Sie mit Programmen wie RC-Worm.DOS.Septic, P2P-Worm.Win32.Franvir, Email-Word.JS.Gigger und vielen anderen schädlichen Programmen infiziert seien. Es ist ziemlich offensichtlich, dass keines der Programme auf der Liste von A-Secure 2015 tatsächlich vorhanden ist. Die Rogueware möchte Sie lediglich davon überzeugen, dass Sie die Vollversion des Programms kaufen müssen, um alle schädlichen Infektionen zu entfernen und Ihren Computer auch in Zukunft vor ähnlichen Bedrohungen zu schützen. Wenn Sie A-Secure 2015 vertrauen, würde Sie dies jedoch nicht weiterbringen. Sie würden lediglich Ihre finanziellen Informationen Dritten preisgeben, und eher früher als später würden Sie die Erschaffer dieser Rogueware ausnehmen.

Anstatt für das Programm, das nichts bewirken kann, zu bezahlen, sollten Sie A-Secure 2015 umgehend löschen. A-Secure 2015 tut alles in seiner Macht stehende, um Sie daran zu hindern, es zu entfernen. Es blockiert sogar Ihren Zugriff auf das Internet, wobei es behauptet, dass Ihr Web-Browser mit Malware infiziert worden sei, und daher geschlossen werden muss, um die Infektion am Weiterverbreiten zu hindern.

Nichtsdestotrotz können Sie A-Secure 2015 beenden, wenn Sie Ihren Computer im Abgesicherten Modus mit Netzwerktreibern starten. Befolgen Sie bitte die nachstehenden Anweisungen, um die Schutzbarriere dieser Rogueware zu umgehen, und diese Anwendung ein für alle Mal loszuwerden. Zögern Sie nicht, in ein lizenziertes Antispyware-Tool zu investieren, das Ihren Computer rund um die Uhr schützen wird.

Wie man A-Secure 2015 entfernt

Windows 8

  1. Bewegen Sie den Mauszeiger zur linken unteren Ecke des Bildschirms.
  2. Öffnen Sie das Metro-UI und bewegen Sie den Mauszeiger zur rechten unteren Ecke Ihres Bildschirms.
  3. Klicken Sie auf der Charm Bar auf Einstellungen und gehen Sie zu PC-Einstellungen ändern.
  4. Wählen Sie Allgemein und klicken Sie unter Erweiterter Start auf Jetzt neu starten.
  5. Drücken Sie F5, um Abgesicherter Modus mit Netzwerktreibern auszuwählen.
  6. Gehen Sie zu http://www.entfernenspyware.de/download.
  7. Installieren Sie SpyHunter und führen Sie einen vollständigen System-Scan durch.

Windows Vista und Windows 7

  1. Starten Sie Ihren Computer neu und drücken Sie mehrmals F8, sobald der BIOS-Bildschirm verschwindet.
  2. Wählen Sie Abgesicherter Modus mit Netzwerktreibern und drücken Sie die Eingabetaste (Enter).
  3. Gehen Sie zu http://www.entfernenspyware.de/download und laden Sie SpyHunter herunter.
  4. Installieren Sie die App und scannen Sie Ihren PC.

Windows XP

  1. Starten Sie den PC neu und drücken Sie mehrere Male F8, nachdem der BIOS-Bildschirm verschwunden ist.
  2. Wählen Sie aus dem Menü Erweiterte Startoptionen Abgesicherter Modus mit Netzwerktreibern und drücken Sie die Eingabetaste (Enter).
  3. Klicken Sie im Bestätigungsfeld auf Ja.
  4. Gehen Sie ins Internet und laden Sie SpyHunter herunter.
  5. Installieren Sie das Programm und führen Sie einen vollständigen System-Scan durch.

Antwort schreiben