Archiv für April, 2017

Die früheste Ransomware wurde schon im Jahr 1989 geschaffen

Eine Ransomware-Anwendung ist ein trojanisches Pferd oder, anders ausgedrückt, ein Schadprogramm, das vorgibt, nützlich zu sein, um Benutzer davon zu überzeugen, dass es sicher sei, es zu starten. Die allererste Ransomware gab vor, ein Fragebogen zu sein, der dem Benutzer sagen konnte, ob er Gefahr lief, sich mit HIV bzw. AIDS zu infizieren. Solche Fragebögen wurden mittels Disketten verbreitet, die 1989 einer Computer-Zeitschrift beigegelegt wurden. Folglich wurde jeder, der neugierig wurde und den Test durchführte, Opfer der weltweit ersten Ransomware. Der Erschaffer dieser Bedrohung, Joseph Popp, hatte nicht wie die heutigen Kriminellen die Möglichkeit, anonym zu bleiben, und wurde schließlich von Ermittlern gefasst. Genau wie vor achtundzwanzig Jahren erinnert uns dieser Trojaner daran, wie wichtig es ist, vorsichtig zu sein, weil neue Bedrohungen jederzeit erschaffen werden können, zumal Hacker heutzutage mehr Mittel besitzen, um Computer-Benutzer zu terrorisieren. Mehr lesen »

.serp-Dateierweiterung

Wenn Sie über die .serp-Dateierweiterung besorgt sind, hat Ihr Betriebssystem höchstwahrscheinlich eine Fehlfunktion, die von Malware verursacht wird. Das Vorhandensein der .serp-Dateierweiterung deutet darauf hin, dass eine Ransomware-Infektion namens Serpent auf Ihrem PC läuft. Sie sollten ohne lange nachzudenken und ohne zu zögern etwas unternehmen, um die Infektion zu entfernen, die Ihre Daten permanent verschlüsselt hat, es sei denn, Sie führen regelmäßig Backups von Ihren Dateien durch. Mehr lesen »

Mac Adware Cleaner Anzeige

Das Vorhandensein von Mac Adware Cleaner Ads kann nur Eines bedeuten: Der Mac Adware Cleaner ist installiert, und er arbeitet aktiv auf Ihrem Computer. Diese Anwendung ist ein PC-Optimierer/PC-Cleaner, der nur auf Computern mit MAC OS X arbeitet (beginnend mit Version 10.8). Auf seiner offiziellen Website macadwarecleaner.com wird er als ein Tool beworben, das Benutzern helfen kann, ihre Geräte vor Schadsoftware und vor allen unerwünschten Daten zu schützen. Außerdem wird der maximale Schutz der Privatsphäre des Benutzers versprochen, indem Cookies, Suchanfragen, Downloads, zwischengespeicherte Internetdateien und mehr entfernt wird. Zu guter Letzt verspricht er, die Leistungsfähigkeit des Systems zu verbessern. Leider scheint es, dass alle diese Versprechen Lügen sind, weil der Mac Adware Cleaner keine völlig vertrauenswürdige Anwendung ist. Obwohl er auch verspricht, dass Benutzern nie wieder lästige Pop-ups angezeigt werden, wenn sie ihn installieren, erzeugt er selbst Mac Adware Cleaner Ads, die Benutzer in der Regel äußerst lästig finden. Mehr lesen »

AngryKite Ransomware

Manchmal ist es schwierig, zwischen einer regulären E-Mail und einer potentiellen Bedrohung zu unterscheiden, und wenn die Benutzer verwirrt werden, können Programme wie die AngryKite Ransomware einfach in die abgezielten Systeme eindringen. Diese Ransomware-Infektion möchte Sie glauben lassen, dass Ihr Computer ernsthaft mit Trojaner und Viren infiziert wurde und Sie deshalb eine gebührenfreie Nummer anrufen müssen, um das Problem zu lösen. Das Programm kann Ihnen allerdings überhaupt nicht helfen, da es sich um eine bösartige Infektion handelt, und sofern Sie nicht die AngryKite Ransomware sofort entfernen, bleibt die gefälschte Sicherheitswarnung auf Ihrem Bildschirm, egal was Sie tun. Deshalb sollten Sie sich sofort um dieses Problem kümmern. Mehr lesen »

Sage 2.2 Ransomware

Die Sage 2.2 Ransomware ist eine aktualisierte Version der ursprünglichen Sage Ransomware. Dieses Schadprogramm hat den Zweck, Ihre Dateien mithilfe eines fortgeschrittenen Verschlüsselungsalgorithmus zu verschlüsseln und dann von Ihnen Geld für den Entschlüsselungsschlüssel zu verlangen. Sie sollten es jedoch entfernen, anstatt die Forderungen der Cyberkriminellen zu befolgen. Diese Ransomware kann Ihren Computer heimlich durch E-Mail-Spam infizieren und dann sofort damit anfangen, Ihre Dateien zu verschlüsseln. Mehr lesen »