Wana Crypt0r Ransomware

Die äußerst aggressive ransomwareartige Infektion Wana Crypt0r Ransomware (auch bekannt als WanaCry Ransomware, WannaCry Ransomware, WanaDecryptor Ransomware und WanaDecrypt0r Ransomware) wurde kürzlich von Experten, die auf dem Gebiet der Cybersicherheit arbeiten, entdeckt. Sie hat bereits mehr als 200.000 Computer in 150 Ländern befallen und ein Ende scheint nicht in Sicht zu sein, d. h. die Anzahl von infizierten Computern wird noch weiter steigen. Forscher haben keine Zweifel, dass diese Schadanwendung aufgrund ihrer speziellen Natur so viele Benutzer in Mitleidenschaft ziehen konnte – sie ist sowohl eine Ransomware-Infektion als auch ein Wurm. Mehr lesen »

Mac Adware Cleaner Anzeige

Das Vorhandensein von Mac Adware Cleaner Ads kann nur Eines bedeuten: Der Mac Adware Cleaner ist installiert, und er arbeitet aktiv auf Ihrem Computer. Diese Anwendung ist ein PC-Optimierer/PC-Cleaner, der nur auf Computern mit MAC OS X arbeitet (beginnend mit Version 10.8). Auf seiner offiziellen Website macadwarecleaner.com wird er als ein Tool beworben, das Benutzern helfen kann, ihre Geräte vor Schadsoftware und vor allen unerwünschten Daten zu schützen. Außerdem wird der maximale Schutz der Privatsphäre des Benutzers versprochen, indem Cookies, Suchanfragen, Downloads, zwischengespeicherte Internetdateien und mehr entfernt wird. Zu guter Letzt verspricht er, die Leistungsfähigkeit des Systems zu verbessern. Leider scheint es, dass alle diese Versprechen Lügen sind, weil der Mac Adware Cleaner keine völlig vertrauenswürdige Anwendung ist. Obwohl er auch verspricht, dass Benutzern nie wieder lästige Pop-ups angezeigt werden, wenn sie ihn installieren, erzeugt er selbst Mac Adware Cleaner Ads, die Benutzer in der Regel äußerst lästig finden. Mehr lesen »

Cockblocker Ransomware

Wenn ihr Betriebssystem mit der bösartigen Cockblocker Ransomware infiziert ist, könnten Ihre Dateien verschlüsselt sein. Die Version dieser Ransomware, die wir analysieren, war nicht in der Lage, Dateien zu beeinträchtigen; bis Sie diesen Bericht allerdings lesen, könnte die bösartige Ransomware bereits aktualisiert worden sein. Wie Sie möglicherweise bereits wissen, agiert diese Ransomware als Tool für den Geldbetrug. Wenn sie es schafft, Dateien zu verschlüsseln und den Benutzern eine legitime Zahlungsmethode vorstellt, kann sie verwendet werden, um Geld von allen Opfern zu verlangen. Natürlich müssen diese Opfer sich entscheiden, die Zahlung zu tätigen; es ist allerdings möglich, dass viele Benutzer das Lösegeld bezahlen möchten, wenn sie sehen, dass ihre wertvollen persönlichen Dateien verschlüsselt sind. Versuchen Sie, die Cockblocker Ransomware in der Hoffnung zu löschen, dass Sie Ihre Dateien zurückbekommen? Leider müssen wir Sie enttäuschen, denn Sie können Ihre Dateien nicht wiederherstellen, indem Sie diese gefährliche Bedrohung entfernen. Mehr lesen »

Sage Ransomware

Die Schadanwendung Sage Ransomware hat diesen Namen erhalten, weil sie den Dateien, die sie verschlüsselt, die sage-Dateinamenerweiterung anfügt. Ja, genau wie bei einer Reihe anderer Bedrohungen, die in die Kategorie von Ransomware-Infektionen eingestuft wurden, verschlüsselt die Sage Ransomware Dateien mithilfe der RSA-4096-Verschlüsselung (zumindest wird dies in der Lösegeldforderung, die sie für die Benutzer hinterlässt, behauptet). Sie tut dies, um ein Lösegeld verlangen und unschuldigen Menschen Geld aus der Tasche ziehen zu können. Es gibt etliche Benutzer, die bereit sind, das Lösegeld im Austausch für das Entschlüsselungstool zu überweisen. Wir werfen diesen Benutzern nichts vor, weil diese Bedrohung wirklich eine Reihe von verschiedenen Dateien verschlüsselt, d. h. alle Daten, die sich im %USERPROFILE%-Verzeichnis und seinen Unterordnern sowie im %HOMEDRIVE% befinden. Obwohl diese Ransomware-Infektion einen starken Verschlüsselungsalgorithmus verwendet und es wahrscheinlich nicht mehr möglich ist, ohne den speziellen Schlüssel auf Bilder, Dokumente und andere wichtige Dateien zuzugreifen, raten die Forscher, die bei entfernenspyware.de arbeiten, davon ab, Cyberkriminelle Geld zu senden. Sie raten davon ab, weil sie genau wissen, was geschehen könnte – es wäre möglich, dass der Schlüssel dem Benutzer nicht wie versprochen geschickt wird. Mehr lesen »

TestOnlineSpeed Toolbar

Es scheint, dass Mindspark Toolbars nach einer ziemlich langen Funkstille wieder zu uns zurückgekehrt ist. Wir wollen Ihnen die TestOnlineSpeed Toolbar vorstellen, den Neuzugang der Familie. Dieses Mal stufen unsere Forscher sie als potenziell unerwünschtes Programm ein. Das bedeutet, dass diese Anwendung nicht schädlich ist, aber dennoch nicht auf die leichte Schulter genommen werden sollte, weil diese Art von Programmen Benutzer versehentlich manipulierten Inhalten aussetzen könnte. Sie könnte auch von Cyberkriminellen für die Schadsoftware-Verbreitung ausgenutzt werden, also sollten Sie nicht mehr länger warten. Entfernen Sie die TestOnlineSpeed Toolbar umgehend, indem Sie die Anweisungen befolgen, die Sie nach dieser Beschreibung finden können, und stellen Sie sicher, dass Ihr PC gegen ähnliche Bedrohungen geschützt ist. Mehr lesen »

Microsoft Security essentials +1-888-496-5150

Microsoft Security essentials +1-888-496-5150 kann auf Ihrem Bildschirm in Form eines BSOD (Blue Screen of Death) erscheinen und Ihnen mit einem gefälschten Systemfehler Angst einjagen. Nachdem Ihr Blut eingefroren ist, bietet es natürlich eine helfende Hand durch Bereitstellung einer kostenlosen Telefonnummer, unter der Sie anrufen sollen, um professionelle technische Unterstützung zu erhalten. Wir nennen dies gefälschte Alarminfektionen als technischen Support-Betrug, denn genau das ist es. Es geht nur darum, an Ihr Geld zu gelangen, indem Sie eine total sinnlose Anwendung oder ein Jahresabonnement kaufen, um Ihre angeblichen Systemfehler zu beheben. Wenn Sie kein erfahrener Computernutzer sind, kann diese gefälschte Warnung möglicherweise in der Lage sein, Sie auszutricksen, und im nächsten Moment befinden Sie sich möglicherweise bereits am Telefon und teilen Ihre persönlichen und Kreditkarten-Daten mit den potentiellen Gaunern. Wir empfehlen Ihnen nicht, diese Nummer anzurufen, wenn Sie einen Betrug vermeiden möchten. Es gibt nur eines, was Sie tun sollten, wenn Sie diese Fehlermeldung sehen: Microsoft Security essentials +1-888-496-5150 so schnell wie möglich von Ihrem Computer entfernen. Mehr lesen »

CryptoWire Ransomware

Die CryptoWire Ransomware ist eine Schadinfektion, die von jedem verwendet werden kann, der weiß, wie man auf sie zugreift und sie verbreitet. Dieses gefährliche Programm steht für den öffentlichen Download zur Verfügung, und einige Leute stufen es sogar als „Bildung“ ein. Es ist wirklich zweifelhaft, ob dieses Schadprogramm, das Ihre Systemsicherheit beeinträchtigen und Sie buchstäblich abzocken kann, irgendeinen „Bildungswert“ besitzt. Es ist wichtig, dass Sie die CryptoWire Ransomware so schnell wie möglich aus Ihrem Computer entfernen, weil Sie keine intakte Dateien darauf zurückkopieren können, wenn Sie diese Infektion nicht beendet haben. Mehr lesen »

Lomix Ransomware

Sie können nicht auf Ihre Dateien zugreifen? Verlangt die Lomix Ransomware eine Bezahlung von Ihnen, um sie zu entschlüsseln? Sie müssen mit einem gefährlichen Computer-Programm infiziert worden sein, das quasi Ihre Dateien verschlüsselt und Sie dann drangsaliert, damit Sie das Entschlüsselungstool bezahlen, das in der Lage sein sollte, Ihre Daten wiederherzustellen. Cyberkriminelle sind auf Ihre Angst angewiesen, um Sie herumkommandieren zu können. Wenn Sie sich weigern, zu bezahlen, hilft das Sicherheitsexperten, diese und viele andere gefährliche Infektion zu stoppen, die versuchen, Benutzer auszunehmen und dann spurlos zu verschwinden. Anstatt also die Anweisungen der Cyberkriminellen zu befolgen, sollten Sie die Lomix Ransomware sofort entfernen. Mehr lesen »

OzozaLocker Ransomware

Die OzozaLocker Ransomware ist eine gefährliche Bedrohung, die den Zugriff auf Dateien auf dem Computer einschränkt und dann ein Lösegeld verlangt. Alle Ransomware-Infektionen gelangen heimlich in Computer hinein und informieren Benutzer über ihre Anwesenheit, wenn sie die Verschlüsselung der Dateien beendet haben. Gemäß Forschern bei entfernenspyware.de finden Benutzer erst heraus, dass ihre Dateien von der OzozaLocker Ransomware verschlüsselt wurden, wenn sie die .txt-Datei öffnen, die von der Ransomware-Infektion auf dem Desktop abgelegt wurde, oder wenn sie versuchen, irgendwelche von diesen personenbezogenen Dateien zu öffnen. Haben Sie bereits festgestellt, dass Ihre Dateien verschlüsselt wurden? Wenn die Antwort ja lautet, sollten Sie wissen, dass das gemacht wurde, um Ihnen Geld aus der Tasche zu ziehen. Bezahlen Sie keinen Cent an Cyberschurken, weil es sich herausstellen könnte, dass ihr Versprechen, Ihre Dateien zu entschlüsseln, eine Lüge ist. Unsere Forscher haben ein funktionsfähiges Entschlüsselungstool im Web gefunden, sodass es besser wäre, eine solche Anwendung zu verwenden, als Cyberkriminellen Geld zu überweisen. Beachten Sie bitte, dass es nach wie vor notwendig ist, die Ransomware-Infektion vollständig aus dem Computer zu löschen, weil Sie die Schaddatei wieder starten und folglich erneut Ihre Dateien verschlüsselt vorfinden könnten. Mehr lesen »

PrincessLocker Ransomware

Die PrincessLocker Ransomware ist eine Schadanwendung, die nur als Werkzeug dient, um Benutzern Geld aus der Tasche zu ziehen, die ihren Computer aus Versehen damit infiziert haben. Die Malware verschlüsselt Ihre personenbezogenen Daten mit einem sicheren Verschlüsselungsalgorithmus, und folglich werden die betroffenen Dateien nutzlos, es sei denn, Sie besitzen ein Entschlüsselungstool. Die Cyberkriminellen, die die Infektion entwickelt haben, besitzen dieses Tool, aber sie verlangen im Austausch dafür, dass die Benutzer ein Lösegeld bezahlen. Leider ist der verlangte Betrag ziemlich hoch, d. h. wir raten Ihnen, Ihre Ersparnisse nicht zu riskieren und dieses Schadprogramm umgehend zu löschen. Außerdem wäre es ratsam, es mithilfe eines zuverlässigen Antimalware-Tools zu beseitigen, weil die manuelle Entfernung zu kompliziert sein könnte. Wir raten Ihnen dringend, den Rest des Artikels zu lesen, wenn Sie nicht nur mehr über diese Bedrohung, sondern auch über andere Entschlüsselungsoptionen herausfinden wollen. Mehr lesen »